Was dazu?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lilly7686 30.12.09 - 10:20 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab heute sooo Lust auf richtige Kartoffelknödel, die meine Mutter früher immer gemacht hat. Ich liebe sie!
Rohe Kartoffeln reiben, Eier und Mehl rein und dann Knödel formen und ins kochende Wasser. Wahnsinnig einfach, und doch kompliziert weils verdammt schnell gehen muss. Und natürlich extrem lecker!

ABER: was mach ich dazu??? Ich hätte Lust auf Tomatensauce dazu. Da ich kein Schweinefleisch ess, und die Knödel meine Mutter immer zum Schweinsbraten gemacht hat, hab ich die immer mit dem Fleischsaft gegessen. Aber ich werd sicher nicht nur für meinen Mann einen ganzen Schweinsbraten machen...

Was würdet ihr dazu machen? Ein Steak braten für ihn? Passt sowas? Ich hab ja keine Ahnung von Fleisch. Ich ess wenn, dann nur Pute oder Huhn und selbst das nur selten...

Also her mit euren Ideen! :-)

Vielen lieben Dank schon mal!

Beitrag von dominiksmami 30.12.09 - 10:24 Uhr

Hallo,

warum machst du denn keinen Schweinebraten für deinen Mann???

Erstens gibts da auch kleine stücke ( kannst beim Metzger ja sagen wieviel du möchtest) und zweitens...lohnt es sich doch.

Dann kann dein Mann nämlich mehrmals davon essen, du kannst den fertigen Braten einfach einfrieren und hast dann noch was für ihn im Eisschrank für wenns mal schnell gehen soll.

lg

Andrea

Beitrag von lilly7686 30.12.09 - 10:30 Uhr

Hallo!

Ja eigentlich gar keine schlechte Idee! Und eigentlich kann er ihn dann auch kalt mit Brot essen...

Sag, kannst du mir sagen, wie man einen Schweinsbraten macht? #hicks
Ich hab sowas ja noch nie gemacht...
Wie lang muss der im Ofen bleiben, und bei wieviel Grad?
Ich weiß nur dass ich das Fleisch oft mit Wasser übergießen muss, damit es knusprig wird und viel Saft rauskommt. Und Zwiebel dazu. Ich nehm an, auch Knoblauch?

Hilfe!

Beitrag von dominiksmami 30.12.09 - 10:40 Uhr

Huhu,

ich mach ihn zu Knödeln gerne so:

Ein Stück Schweinebraten nach Wahl mit Senf einreiben,
und mit Pfeffer, Salz und Paprika edelsüß würzen.
In einem Bratentopf Fett erhitzen und den Braten rundherum richtig kräftig anbraten.

1 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, ein Stück Lauch, etwas Sellerie und eine Möhre würfeln und zu dem Braten geben, mit andünsten.

Fleisch kurz rausnehmen, den Bratensatz mit Rotwein und Brühe loskochen, das Fleisch wieder hineinlegen, mit geschlossenem Decken gut 90 Minuten bei leiner Hitze schmoren lassen. Zwischendurch etwasl Brühe oder Wasser angießen.

Zum Schluss den Braten heraus nehmen, den Bratensaft durch ein Haarsieb gießen, binden und abschmecken.

Man kann ihn natürlich auch im Backofen machen, dann aber wirklich ab und zu mal übergießen.

lg

Andrea