1jahr, frühstück usw

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnyp 30.12.09 - 10:23 Uhr

huhu

wie macht ihr das morgens?stillt ihr, gibts noch ne milchflasche oder was essen eure einjährigen?

ich stille derzeit noch, aber die milch wird weniger und bald arbeite ich 2 tage die woche.wollte nun abstillen.

das problem ist das mein kleiner an einigen tagen bereits um 6h hunger bekommt.dann still ich und dann wird weiter gecshlafen bis 9h.


denke wnn ich nicht mehr stille müssen wir dann um 6h ganz hoch.

aber er ist dann so müde.dass er nicht bis zum mittag durchhält und bereits um 10h mittagsschlaf machen möchte.das bringt uns ganz gut us der bahn.


wie macht ihr das morgens?wann gibts mittag,mittagscchläfchen?


danke

Beitrag von muffin357 30.12.09 - 10:28 Uhr

hi,

also Julian hat dann einfach in diesem Alter um 9.30 nochmal ne halbe Std geschlafen und trotzdem nach dem Mittagessen seinen Mittagsschlaf gemacht -- würde das bei euch nicht klappen?

Wenn Du abstillst, wirst Du entscheiden müssen, ob Du ihm dann ne Milchflasche gibst oder eben frühstückst...

wir haben in dem Alter auch morgens mit Milchbrei/Kindermüsli angefangen und kurz später mit einem Brot und solange er noch nicht so viel Brot zum sattwerden gegessen hatte, gabs 1,5std später einfach noch einen Brei/Yoghurt hinterher...

vermutlich wirst du dich auf lang oder kurz mit führerem aufstehen befassen müssen *g*

lg
tanja

Beitrag von lisanne 30.12.09 - 10:42 Uhr

Hallo,
mein Kleiner ist ebenfalls ein Jahr. Wenn er früh wach wird bekommt er eine kleine Milchflasche 1er (150 ml) da wir mit 10 Monaten abgestillt haben. Diese Frühmahlzeit war vorher auch die letzte Mahlzeit die ich noch gestillt habe. Zum Frühstück gibts Baby-Müsli von Alnatura, mit Vollmilch angerührt. Je nachdem wann er vorher die Morgenflasche getrunken hat isst er mal mehr, mal weniger davon.

Er schlaeft nur noch einmal am Tag, wenn die nacht sehr kurz war, ausnahmsweise morgens mal ne halbe Stunde zusaetzlich. Da der Große mittags aus dem Kiga kommt koche ich jeden Tag frisch. Für ihn gibt es das gleiche wie für uns nur weniger gewürzt und kleingematscht;-) Dann macht er meist so für ca. 2 Stunden ein Mittagsschlaf.

LG Lisanne

Beitrag von nirhtakka123 30.12.09 - 11:16 Uhr

Mein Sohn (auch Stillkind) mochte und mag keine Milch aus der Flasche bekommt einen Milchbrei morgens.

Ich denke wenn ihr um 6 noch nicht raus müsst, dann kann man sich nach dem essen nochmal zusammen hinlegen
oder ihr versuch Abends etwas später zu füttern, damit er mörgens länger durchhält.

Es kann auch sein, dass er morgens um sechs noch gar nicht richtig hungrig ist, sondern eher aus gewohnheit an die Brust möchte, um zu kuscheln und noch etwas zu schlafen. Das hatte ich mal gelesen und so habe ich dann morgens auch abgestillt und es hat gut geklappt. Also ich habe ihn erst nur alle zwei Tage morgens an die Brust gelassen, obwohl es am Angang großen Protest gab, wollte er dann nach eineinhalb Wochen von allein keine Brust mehr.

Lg nirhtakka

Beitrag von midget83 30.12.09 - 12:21 Uhr

Hallo, sunnyp,

bei uns läufts wie folgt, seit Luisa etwa 1 Jahr jung ist:

ca. 07:15 Uhr - 150 ml Pre
ca. 09:00 Uhr - Vollkorntoast mit Marmelade
oder Obst-Getreide-Brei
ca. 10:30 Uhr - 180 ml Pre (danach ca. 3h Mittagschlaf)

Wir essen dann meist erst gegen 14:30 Uhr zu Mittag und um 17:30/18:00 Uhr gibts Abendessen. Gegen 19:00 Uhr geht Luisa dann ins Bett (davor gibts aber noch ne Flasche Pre).

Wir fahren mit diesem Rythmus ganz gut...

Liebe Grüße
Midget mit schlafender Luisa (13 Mon.)

Beitrag von schullek 30.12.09 - 12:32 Uhr

hallo,

ich würde einfach weiter um sechs stillen udn dann normal zum frühstück was anbieten. muss er denn in die krippe gehen, das die zeiten so wichtig sind?
mein sohn bekommt seit er etwa 1 jahr alt ist morgens einen getreidebrei. allerdings nicht mit milch, sondern hafermilch. dazzu hab ich anfangs nur den milupa 7kornbrei genommen, später diesen dann mit anderen dingen weiter versetzt. mittlerweile fast ne halbe tüte vollkornflocken, rosinen, gemahlene nüsse etc.

mit der zeit halten sie ja dann auch von den zeiten her länger durch.

lg,

schullek

Beitrag von murmel1208 30.12.09 - 13:06 Uhr

Hallöchen

also ich würde auch die 6.00 Uhr Mahlzeit noch beibehalten und wenn die Milch nicht mehr reicht mit Flaschennahrung versuchen, Amelie bekommt zum Frühstück eine halbe Banane in kleine Stückchen, 2 EL Haferflocken, einen halben Becher Naturyoghurt und 1 EL Orangensaft als Müsli, sie mag es sehr gerne#mampf und du hast den Vorteil daß kein Zucker oder andere Dinge drin sind die bei den Fertigbreien- oder Müsli ja oft drin sind.

Liebe Grüße#snowy

Murmel