bald nmt, darf ich morgen was trinken ( Sekt etc.)?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babyleo2005 30.12.09 - 10:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe in den nächsten Tagen meinen nmt. Heute ist die Tempi gesunken.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=466814&user_id=684129

Ich denke, daß es nicht geklappt hat, da das Bienchen auch nicht gut sitzt (war ohne meinen Mann im Urlaub, während des ES#schmoll) und die Mens leider morgen oder übermorgen eintrudelt. Nun zu meinen Problem:
Wenn die Mens morgen noch nicht da ist, würdet Ihr an meiner Stelle morgen etwas trinken#glas oder es doch lieber lassen?

LG und einen guten Rutsch,
Saskia

Beitrag von tirane 30.12.09 - 10:44 Uhr

Das würde ich auch gerne wissen???

Andererseits, wenn man jedesmal auf alles mögliche verzichtet, wenn man am Hibbeln ist, dann verpasst man ja die Hälfte des Jahres, oder?
Ich war mal hibbeliger Weise im Phantasialand und hab mir den ganzen Tag versaut, weil ich mit fast nichts gefahren bin - und drei Tage später kam ganz normal die Mens... also...

Aber ich bin auch so etwa ES + 11/12 und weiß jetzt auch nicht, was ich machen soll?
Also ich will mich nicht total besaufen, aber so ein Weinchen und um 12 einen Sekt? Das müsste doch gehen...

Beitrag von thinkpink13 30.12.09 - 11:00 Uhr

Hallo Du Hibbeltante,

bin selbst auch am hibbeln und war dieses Jahr sogar schon 2x schwanger...also ich habe immer nix hartes mehr getrunken, wenn ich vermutet habe, daß ich schwanger bin. Also keinen Schnaps. Bier, Radler, mal ein Sektchen und ein, zwei Gläschen Wein solltest Du Dir gönnen! Ich habe gehört, daß man bis man es weiß - also frühestens in der 5. SSW Alkohol trinken darf, da es dem Fötus noch nicht schaden kann.

Daher können wir wohl morgen getrost mal anstoßen!!!

Prost, guten Rutsch, und immer dran denken, daß nächstes Jahr UNSER Jahr wird! Basta!

Beitrag von brinakira 30.12.09 - 11:45 Uhr

Also ich würde an Deiner Stelle ohne Bedenken mit den Freunden aufs neue Jahr anstoßen. Ich muss gestehen, dass ich in dem Zyklus als ich schwanger wurde noch mal echt ordentlich gefeiert hatte. Hatte also so richtig einen im Tee. Da war ich ungefähr ES+8/9. Ich war mir eigentlich sicher das ich in dem Zyklus nicht schwanger werden würde, da ich mit meinem Mann vermeintlich nach dem ES #sex hatte. Da sich aber ausgerechnet in dem Zyklus mein ES verzögert hat, hat es dann doch geklappt.

Naja, auf jeden Fall geht es dem Wurm heute blendend und es zappelt auch fleissig durch die Gegend. Ich hatte zwar nach dem positiven Test auch ein wenig schlechtes Gewissen wegen dem einen Anbedn zuvor. Aber mein Gyn hat mich auch beruhigt und meinte dass alles in Ordnung ist. Du musst ja nicht so übertreiben wie ich aber ich würde mir an Deiner Stelle uch nichts verbieten.

Wünsch Dir ein schönes Sylvesterfest und einen guten Rutsch!

LG
Brina (21.SSW)

Beitrag von summer1603 30.12.09 - 19:19 Uhr

Also ich wusste von der #schwanger meines 1. Sohnes erst in der 8. Woche etwas und habe ganz am Anfang an einer Party teilgenommen bzw sogar an 2, da hab ich sogar 3-4 Glas Sekt getrunken und auch 1 Cocktail etc.....klar, da wusste und ahnte ich ja noch nix. Und jetzt ist mein Sohn fast 7 - und hochbegabt #klatsch - hihi, also ihr seht....ich glaube am Anfang ist das nich so schlimm, wenn es im Rahmen bleibt und wenn es so ganz am Anfang ist. Als ich es dann wusste, hab ich natürlich auch nichts mehr getrunken...
LG