haarausfall erblich

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tonimoni123 30.12.09 - 11:17 Uhr

Hallo ihr. ich habe letztes Jahr im März eine radikal diät gemacht. 11 Kilo in 6 Wochen. Im Juli fing dann mein Haarausfall an, so das ich sehr viele Haare auf meiem Kopf verloren habe. Habe aber muß ich dazu sagen.: ich habe immer einmal im jahr von August bis November Ha gehabt, aber dünner wurden sie nie. Jetzt sagt mein Hautarzt mir er ist erblich. Aber warum wachsen mir die haare nach? Und warum verliere ich beim waschen so um die 5 Haare? Vor einem Monat waren es noch 150. Kann das trotzdem Erblich sein?Mein Scheitel ist immer noch sehr schmal, genau so wie immer. Außer die Haare insgesamt sind dünner. Wie lange dauert es denn bis man was von dem Erblichen sehen würde?Oben auf dem gesamtem Kopf sind viele haare die halb so lang sind wie die anderen, dann ganz kurze. Lichte stellen habe ich noch nicht,. Hatte ich aber schon an den seiten wenn ich einen Zopf hatte. Davon ist nichts mehr zu sehen. Lieben dank für eure Antworten. lg Nadine