Warum werden gepl. Kaiserschnitte immer 2 Wochen vor ET gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babsi1785 30.12.09 - 12:02 Uhr

Vielleicht eine blöde frage, aber frage es mich trotzdem. Also wenn jetzt eine Frau ohne Mediz. Grund einen Kaiserschnitt will wird er ja meistens trotzdem 2 Wochen vor ET gemacht. Aber warum? Warum machen die das nicht am ET oder wenn die Frau wehen hat?

Beitrag von binecz 30.12.09 - 12:07 Uhr

Ha, das ist ganz einfach!
Weil das Krankenhaus den Termin dann am besten planen kann und so kostenarm arbeiten kann. Für die ist ein KS nichts weiter als eine Bauchop und nicht das eigentliche Wunder der Geburt dass es sein sollte. Und wenn man das zu dicht am ET macht könnte ja die Frau zu früh Wehen bekommen und es müsste ein spontaner Termin her.
Darum machen die das schön früh um auch wirklich den Termin halten zu können.
Muss jeder für sich wissen, aber für mich würde das nie in Frage kommen!!!!

Beitrag von babygirlalicia 30.12.09 - 12:09 Uhr

das kommt auf das kh drauf an. bei uns wird er erst gemacht wenn leichte wehen oder so da sind um sicher zu gehen das das kleine bereit ist.


lg

Beitrag von pebbles-maus 30.12.09 - 12:10 Uhr

möchtes du denn einen wunschkaiserschnitt ???

Beitrag von babygirlalicia 30.12.09 - 12:15 Uhr

ich kann nur abraten wenn du einen ks willst. ich hatte normal und ks. die geburt meines sohnes war der schönste tag in meinem leben. doch der ks meiner tochter da will ich bis heute nicht mehr drann denken.


lg

Beitrag von schnelleschnitte 30.12.09 - 12:21 Uhr



der ks wird meist 7-10 tage vor et gemacht. er wird "früher" gemacht, damit du KEINE wehen vorher hast, was natürlich trotzdem vorkommen kann ;-)


grüße

marie und julie (not-sectio) und #ei emmy 36.ssw (WKS :-p)

Beitrag von haseundmaus 30.12.09 - 12:22 Uhr

Hallo!

Also mein geplanter KS wurde eine Woche vor ET gemacht, meist sind es wohl so 10 Tage. Ich wollte das aber nicht so früh, sieben Tage waren für mich ok. Der Chefarzt sagte zu mir, allzu nach auch nicht an den Termin, denn Wehen sind unter der OP nicht grad förderlich, wobei man eigentlich was bekommt, dass die Gebärmutter sich nicht zusammenzieht.
Wenn man nah an den Termin dran möchte, was immer besser fürs Baby ist, dann kann man das besprechen. Keiner zwingt einen den KS 2 Wochen früher zu machen.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von lala77 30.12.09 - 12:27 Uhr

Das ist nicht zeitgemäß. Hier wird der KS gemacht, wenn die Wehen einsetzen, egal ob man WE oder nachts, damit das Kind auch wirklich bereit ist!

Beitrag von wetterleuchten 30.12.09 - 13:07 Uhr

Als wir damals den Termin für meinen geplanten KS ausgewählt haben, haben mir die Ärzte gesagt: FRÜHESTENS 10 Tage vorm ET. Ich wollte zuerst 2 Wochen vorm ET, da dieser Tag für uns was besonderes war und wir uns sehr freuen würden, wenn das Baby an diesem Tag käme, aber es war unmöglich.
Diesmal bekomme ich wohl auch einen KS und ich habe mir gedacht so ca 1 Woche vorm ET den Termin auszumachen. Gut, dass hier bei uns man das wirklich mitbestimmen kann.

LG

Beitrag von babsi1785 30.12.09 - 20:33 Uhr

nein nein nein, ich will keinen wunschkaiserschnitt da ich davon auch nichts halte.

Ich habe mich das nur immer schon gefragt. Auf einer Seite sagen Ärzte immer man solle das Kind so lange wie möglich "austragen" aber dann machen die bei WK schon 2 Wochen vor her den Termin.

Nein, ich hatte 2 Normale Geburten und ich hoffe und wünsche mir das die 3. Geburt auch so verläuft.