Ich bin ziemlich durcheinander....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucie286 30.12.09 - 12:13 Uhr

Hallöchen...

ich wollte mich mal so langsam rein schleichen. Bin in der 5. Woche, also noch ganz frisch und wollte eigentlich noch warten bis ich hier mal reinschaue.

Eigentlich müsste ich mich ja freuen über den Zustand, tue ich auch, aber ich muss die ganze Zeit daran denken ob alles gut geht, kann mich kaum ablenken. Hab solche Angst das etwas ist und kann mich gar nicht richtig entspannen. Mein Freund hat schon gesagt, warum ich alles so negativ angehe und sehe, aber ich weiß auch nicht.
Und heute könnte ich auch nur los heulen...#heul

Kennt das oder kannte das jemand? Stimmt irgendwas nicht mit mir????

Sorry für das viele#bla

Beitrag von dbrgirl1 30.12.09 - 12:15 Uhr

....dieses gefühl begleitet mich von anfang an #heul...ich habe keine ahnung, was man dagegen tun kann.....ich rede mir aber ganz tapfer ein, dass alles gut wird.....


sei tapfer !

Beitrag von love100 30.12.09 - 12:16 Uhr

Hallo genau so geht es mir auch werde noch verrückt heute bei 5+4 war ich beim arzt man konnte aber nur eine Fruchthöhle sehen .drücke dir die daumen!

Beitrag von mick68 30.12.09 - 12:16 Uhr

nee nee, das ist völlig normal ...

erstmal herzlichen glückwunsch und eine gesunde kugelzeit.

mach dir nicht so viele gedanken. das bringts nicht.

lg mick

Beitrag von lucie286 30.12.09 - 12:19 Uhr

Ich weiß , ich glaube auch das das allgemein nicht gut ist. Auch nicht für den Krümel. Ich hasse mich dafür...:-[

Hoffentlich lässt das irgendwann nach#zitter

Beitrag von binecz 30.12.09 - 12:24 Uhr

Siehst du, und das ist der Punkt!
Du machst dir Vorwürfe dass du dir Sorgen machst...und dann machst du dir noch mehr Sorgen weil du ja "Schuld" bist schlecht drauf zu sein und und und.
Ein Teufelskreis. Wenn du dich sorgst, dann ist es so. Dann mach dich nicht noch deswegen fertig!!!

Am besten ist natürlich keine Sorgen machen ;-)

Beitrag von melanie237 30.12.09 - 12:17 Uhr

erst einmal herzlichen Glueckwunsch!!!

das ist ganz normal,das du dich so fuehlst und am Anfang ist man ind erHormonumstellung,da spielen die emotionen verrueckt und man koennt staendig heulen.
da bist du nicht allein.

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+6

Beitrag von lucie286 30.12.09 - 12:26 Uhr

Danke für eure netten Worte...

Ich gebe mir Mühe..

#schwitz

Beitrag von melanie237 30.12.09 - 12:32 Uhr

das schafts du #liebdrueck ich hatte auch ganz schlimnm deprisionen,hatte oft heulattacken und mein mann wusste nicht mehr weiter.

in der 7. oder 8.ssw wurde es dann besser.

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+6

Beitrag von 03cate0305 30.12.09 - 12:30 Uhr

Hallöchen,

erstmal herzlichsten Glückwunsch! #klee#fest

Und jetzt mal richtig durchatmen. Mir ging es ganz genauso wie Dir...ständig diese Gedanken - ich kann mich noch soooooooo gut daran erinnern.

Dann irgendwann habe ich mir gesagt, dass das so einfach nicht weiterehen kann. Ich wollte gücklich sein und nicht so ein Trauerkloß.

Ich habe einen guten Rat bekommen: "was fest ist, ist fest und bleibt" Das hat mir geholfen - ich habe durchgeatmet und jetzt kommt mein kleiner Mann bald auf die Welt.

Es ist eine so schöne Zeit die zu schnell vorbei ist, als dass man die ganze Zeit grübeln sollte - auch wenn Du es jetzt noch nicht so sehen kannst.

Und heulen kann ich nach wie vor - ständig!!!!!!

Alles alles Gute!!!! #liebdrueck

Cate #klee

Beitrag von lucie286 30.12.09 - 12:39 Uhr

Danke dir Cate...#liebdrueck

Man ließt halt viel im Netz über FG... Vielleicht sollte ich das mit dem Nachlesen auch lassen!?

Man redet sich soviel ein. Z.b. heute tun die BRüste nicht so doll weh ... hm ... und schon kommt der Gedanke alles könnte vorbei sein.

Ich will hier nicht in Selbstmitleid zerfließen. Es ist halt alles so neu und frisch.

Aber den Rat den du bekommen hast werde ich mir auf alle Fälle merken.

Ich werde versuchen ein bisschen ruhiger zu werden, aber die Tränen kullern trotzdem....#heul


Beitrag von binecz 30.12.09 - 12:40 Uhr

Ich lese selbst hier im Forum nicht mehr die Einträge über SB, FG und und und...würde mich nur verrückt machen!!! NIX, ich lese nur gute Sachen weil mit meinem Baby alles gut ist und auch sein wird!!!

Beitrag von mousi1982 30.12.09 - 12:40 Uhr

Auch von mir erstmal #herzlich en Glückwunsch!!!

Mir ging/geht das ganz genauso...möchte auch mal wissen ob das irgendwann nochmal weg geht. Im Moment hab ich die Hoffnung das es besser wird, wenn die ersten 12 Wochen rum sind.

Mein Mann baut mich immer damit auf, das wenn was schief geht wir wenigstens die Gewissheit haben das wir beide Gesund sind und ganz schnell wieder ein neues Baby machen können. Hat er ja auch eigentlich Recht...

Ich drück uns allen die Daumen das wir ganz bald einen klaren Kopf haben und uns nur noch freuen können :-)

Corinna mit #ei (8+4)

Beitrag von lararicken 30.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo an alle Leidensgenossinnen :))

Ich kanns so gut nachempfinden. Und auch diese magishce 12. Woche schwirrt wie ein Damokles Schwert über uns!;)
Haben bis jetzt erst eine FH sehen können und hoffen auf den 4.1. dass auch alles da ist wo es hin gehört und schon funktioniert :)))

Drücke euch allen die Daumen ach ja unser Leitfanden ist:
Alles wird gut :)))