Wie Einschlafstillen abgewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von biene0584 30.12.09 - 12:20 Uhr

Hey Mädels,
zur Zeit schläft meine Maus nur wenn, wenn ich sie in den Schlaf stille. da ich aber vor habe in nächster Zeit abzustillen, frag ich mich, wie das dann mit dem Einschlafen klappt..... Habt ihr da Tipps für mich???

LG
Biene + Pia (*29.12.08)

Beitrag von akene-0512 30.12.09 - 13:38 Uhr

hallo biene,

nico ist noch nicht so alt wie deine maus, aber ich habs geschafft.

ich hab ihn immer nach unserer hunderunde gegen 19.00 Uhr gestillt, dann bettfertig gemacht und wieder angelegt, daß er einschlafen kann. ich hab mir auch so meine gedanken gemacht, wie ich es schaffen könnte, daß er lernt alleine einzuschlafen.

ich hab ihn nachdem er bettfertig war wach in sein bett gelegt und ihm was vorgesungen, über den kopf gestreichelt (da er angefangen hat zu weinen). wenn er ganz schlimm geschrien hat, hab ich ihn auch aus seinem bettchen rausgenommen und beruhigt und dann wieder hingelegt. das ganze hat sich 3-4 tag hingezogen, und jetzt kann ich ihn abends in sein bett legen, manchmal meckert er noch aber schläft dann auch eigentlich immer ganz schnell ein.

nico ist mir eigentlich immer an der brust eingeschlafen, egal ob morgens gegen 10 oder mittags für sein mittagsschläfchen. mittags hab ich es auch so gemacht, da er beikost bekommt leg ich ihn nach seinem mittagessen in sein bett und er schläft.

ich denke in 3-4 tagen hat deine maus es auch geschafft alleine einzuschlafen.

falls du noch fragen hast, kannst du mich gerne per pn anschreiben.

lg
akene und nico #verliebt

Beitrag von mimi3977 30.12.09 - 17:49 Uhr

Hallo Bine,

meine Kleine war auch 1 Jahr alt als ich abstillen wollte. Zum Einschlafen am Abend brauchte sie es zwar schon länger nicht mehr, aber nachts wurde sie wach und aus Bequemlichkeit habe ich sie gestillt und sie hat sofort weitergeschlafen. Zum abstillen haben wir es dann so gemacht, dass ihr Papa zu ihr gegangen ist, damit sie mich bzw. die Milch gar nicht erst riecht. Sie hat sich recht schnell von ihrem Papa beruhigen lassen und dann weitergeschlafen. Schon in der dritten Nacht hat sie sich dann nicht mehr gemeldet. Vielleicht klappt es bei Euch auch, wenn der Papa sie ins Bett bringt!

Gruß Miriam mit Nele (27.02.2006) und Stine (13.09.2007)