Laktoseintoleranz bei Babys und Kleinkindern

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bienchen807 30.12.09 - 13:31 Uhr

Hallo!

Wollte allen Betroffenen hiermit mitteilen, dass ich einen Club eröffnet habe, wo alle richtig sind, deren Kinder oder Babys eine Laktose- oder Fructoseintoleranz haben. Natürlich sind auch Mütter willkommen, deren Kinder dies nicht geerbt haben.
http://mein.urbia.de/club/Laktoseintoleranz+bei+Babys+und+Kindern

LG Christiane

Beitrag von nanny198023 02.11.10 - 21:52 Uhr

Hallo liebe Christiane

Ich habe eine zwei ein halb Jährige Tochter.
Sie hat seit Ihrer Geburt eine starke laktose intolleranz.
War ständig beim Arzt mit Ihr .
Er sagte nur, es sei normal sie hat Blähungen und der Durchfall kommt bei klein Kindern öfters vor.
Wie ich mich erkundigt habe, kann man ein Jahr nach der Feststellung noch etwas machen.
Doch der Arzt ist zwei Jahre später erst durch mich darauf gekommen das Sie das hat.
Mein Riesen Problem ist jetzt, das Sie 86 cm groß ist und nur 11 kilo wiegt .
Sie nimmt immer mehr ab.
Hat als Baby das essen eingestellt, Sie wollte einfach nicht mehr.
Weil Sie gemerkt hat, wenn ich esse tut es weh.
Jetzt ist Sie das dritte mal krank innerhalb von vier Wochen und nimmt weiter ab.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Sie bekommt schon sondennahrung nutrini drink multi fibre, drei mal täglich.
Damit Sie überhaupt irgendwas zu sich nimmt.
Krankheiten zieht Sie alles an.
Wir schützen Sie schon.
Indem Wir unsere Hände mit desinfektionsmittel einreiben, Sie selten mitnehmen wo viele Menschen sind.
Kann mir jemand sagen wie ich das Kind zum zunehmen bewege.
Ich mache mir echt große sorgen, Sie ist schon einmal fast gestorben, und keiner hilft mir.
Hat jemand einen Raht?
Bitte Bitte Hilft mir.
Lg Nanny