Hab ich zuviel Stress und merke das gar nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von giraffchen84 30.12.09 - 13:36 Uhr

Hallo liebe urbis,

ich bin jetzt in der 25. SSW und bin von Natur aus ein sehr aktiver Mensch.
Ich bin gerne unterwegs, viel zu Fuß am Start (weil ich auch kein Auto hab und wie sonst will man z:B einkaufen gehen *lach) ich gehe munter zur Uni zu den Vorlesungen und ich liebe Reisen.

Meine Schwiegermutter meinte jetzt (und ich hab eine tolle Schwiegermutter, die ist kein Klugscheißer oder meint sie weiß es besser, die ist einfach nur nett :-) ) ich hätte viel zu viel Stress und ich und der Kleine müssten doch mal zur Ruhe kommen sonst wird er nachher überaktiv...

Wir waren jetzt vor 4 Wochen 4 Tage im Allgäu im Kurzurlaub, dann kamen die ganzen Feiertage, Vorgestern haben mein Mann und ich geheiratet, morgen Sylvester und eigentlich wollten wir vielleicht danach nochmal kurz wegfahren.
Wir nehmen dann immer den Nachtzug und während mein Mann Snowboardet sitze ich auf dem Berg gemütlich im Restaurant und strikce Babypullis :)

Was meint ihr? Mache ich zuviel? Ich habe die letzte Zeit als sehr schön empfunden, es war natürlich viel los, aber für mich alles sehr positiv - besonders verreisen und "was anderes" sehen finde ich immer wundervoll.

Mein Kleiner ist meist am Tage der ruhig und hat sich die Nächte für sein Sportprogramm reserviert - ihm und mir gehts gut.

Aber wenn ich jetzt durch den ganzen Trubel ihm doch irgendwie schade? Was meint ihr?

ganz liebe Grüße, Giraffe mit Babyboy #baby

Beitrag von giraffchen84 30.12.09 - 13:37 Uhr

äh.. nicht vor 4 Wochen sondern direkt vor Weihnachten, das Allgäu :)

Beitrag von jenny301978 30.12.09 - 13:39 Uhr

Hört sich nicht nach stress an für mich.:-) Ich denke solange du dich wohlfühlst, dann ist das auch okay was du machst.

Dein Körper meldet sich wenn es zuviel wird und er meldet sich eher als gewohnt

Beitrag von wunki 30.12.09 - 13:41 Uhr

Ich glaube das Wichtigste ist, dass du dich bei der Sache wohl fühlst und nicht gestresst. Der Eine lässt sich früher, der Andere später stressen.

Also verlass dich auf dein Gefühl.

Außerdem bin ich der Überzeugung, dass dein Körper dir sagt, wenn es reicht. Ich hatte z.B. vor Kurzem ne Woche die beruflich suuuuuuuuuuuper anstrengend war. Und was war: Isch hatte Kreislauf. #zitterAber wie. Seit dem ich ein Gang runtergefahren habe, geht es wieder.

Ach so: Noch alles Gute zur Hochzeit. ;-)

Beitrag von bienchen807 30.12.09 - 14:06 Uhr

Hi!

Gegen positiven Stress ist nichts einzuwenden. Wenn Du Dich nicht gut fühlst oder Wehen bekommen solltest, dann bräuchtest Du tatsächlich mehr Ruhe, aber so ist das okay.
Und hyperaktiv wird Dein Kind deshalb gar nicht! Wenn ich das in der Nachbarschaft so sehe, wunder ich mich, warum so tierisch unruhige Mütter derartig ruhige Kinder bekommen können! Ich hatte in der ersten SS keinen Stress, eher Langeweile und habe ein extrem unruhiges Kind bekommen!
Mach einfach, was Dir Spaß macht und guck, dass Du Dich dabei wohl fühlst, dann ist alles gut.
Und wenn Du hinterher auch viel zu Fuß unterwegs bist, wird sich Dein Kind im Kinderwagen sicher drüber freuen :-)

LG Christiane