Wer kennt sich aus- Arbeitslos und Elternzeit bzw. Geld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sternbiene 30.12.09 - 13:45 Uhr

wer kennt sich damit aus?
Bin jetzt arbeitslos gemeldet. Muß ich dann trotzdem bei der KK Mutterschaftsgeld beantragen? Wenn ja, bis wann spätestens?

Elterngeld bekomme ich doch, trotz Arbeitslosigkeit oder? Wenn ja, wann und wo beantrage ich das? Habe gelesen, das man das nur bekommt, wenn man auch Elternzeit beantragt. Das macht man aber doch beim Arbeitgeber, oder? Blicke das ganze nicht mehr !!
Und kann ich Elterngeld auf 2 Jahre bekommen? 150€ im Monat?

Beitrag von goldtaube 30.12.09 - 14:03 Uhr

Elterngeld bekommst du natürlich auch wenn du Arbeitslos bist. Es wird das Einkommen der letzten 12 Monate zur Berechnung herangezogen. Du bekommst mind. den Sockelbetrag von 300 Euro oder wenn du splittest 150 Euro.

Nur Arbeitslosengeld I bekommst du nicht. Und zwar ab Mutterschutz und während der Elternzeit nicht. Es sei denn du stellst dich während der Elternzeit für mind. 15 Stunden pro Woche dem Arbeitsmarkt unter den üblichen Bedingungen zur Verfügung. Stellst du dich nur Teilzeit zur Verfügung bekommst du auch nur anteilsmäßig ALG I.

Wenn dir Mutterschaftsgeld zusteht, solltest du es auch beantragen.

Beitrag von susannea 30.12.09 - 14:11 Uhr

Seit wann bist du denn arbeitslos?

Wann beginnt dein Mutterschutz? Mutterschaftsgeld kannst du frühestens einen Woche vorher beantragen und das gibs in Höhe des ALGI.

Elterngeld gibts trotzdem, wieviel hängt vom Einkommen vorher ab. Klar kannst du es auch auf zwei Jahre auszahlen lassen (macht evtl. sogar Sinn, weil du in einigen Bundesländern dann zwei Jahre kostenlos krankenversichert bist).

Elternzeit hat damit nichts zu tun! ALGI gibts aber während du Elterngeld beziehst nicht unbedingt (kannes auch geben, dann gibts nur 300 Euro Elterngeld).