Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sadkati 30.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo ihr lieben.

Ich bin jetzt in der 33.ssw und soweit ich weiß, bekommt man ab dieser Woche auch eine Bescheinigung für das Mutterschaftsgeld was man an die KK schickt.

So jetzt meine Frage,meine Hebamme war heute da und ich hab vergessen sie zu fragen ob sie mir die auch ausstellen kann, da ich nicht mehr zum FA gehe, sondern mich nur noch von der Hebamme untersuchen lassen möchte,nur leider hab ich Dummerchen vergessen zu fragen.

Wisst ihr vielleicht ob die Hebamme die Bescheinigung auch aushändigen kann bzw darf?
Und dann noch die zweite Frage und zwar hab ich jetzt erst wieder mit ihr am 13.1 einen Termin,dann bin ich ja schon in der 35. SSW,kann ich es dann immer noch der KK einreichen oder ist das zu spät?

Sorry für die blöden Fragen aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

LG sadkati

Beitrag von wunki 30.12.09 - 13:48 Uhr

Ich habe letztens mit meiner KK diesbezüglich korrespondiert. Mir wurde dort nichts von Bescheinigung gesagt. Sie sagte mir, dass sie mir Anfang April (06.06.10 ET) den Antrag zuschicken wolle.

Eine Bescheinigung von der Hebi habe ich "damals" für meinen AG bekommen.

Beitrag von koma- 30.12.09 - 13:57 Uhr

ich denke mal nicht das es da eine frist gibt wo man diesen schein bei der krankenkasse abgeben muss. also hab meinen zumindest immernoch im mutterpass. muss dort die tage mal hin#schwitz

Beitrag von fittine 30.12.09 - 14:16 Uhr

Hallo,

ob die Hebi dieses Formular hat oder ausstellen darf, weiß ich nicht.

Ich habe meins vom Frauenarzt bekommen. Da steht dann Dein Name mit Adresse und der voraussichtliche ET drauf.
Man bekommt es erst 7 Wochen vor ET.

Liebe Grüße von Conny 37. Woche

Beitrag von karimba 30.12.09 - 14:32 Uhr

Diese Bescheinigung für die Krankenkasse, mein Arbeitgeber wollte davon eine Kopie, darf nur innerhalb 7 Wochen vor ET ausgestellt werden.Nicht früher.
Auf dem Zettel, der ausschaut wie der kleine Abschnitt von einem Krankenschein den man beim Arbeitgeber abgibt, steht drauf "Bescheinigung über den mutmaßlichen Tag der Entbindung".
ACHTUNG: die Rückseite muß man ausfüllen.Hab ich erst vor lauter wuseln nicht gemacht, dann kam das zurück.#schein
13.01. ist denke ich kein Problem, aber ob die Hebamme das ausfüllen darf, weiß ich nicht.
LG

Beitrag von susannea 30.12.09 - 22:55 Uhr

Die Hebamme kann dir die Beschienigung auch ausstellen. Es ist dann kein Formular wie vom FA, dies ist aber egal. Günstig ist es allerdings, wenn du die entsprechenden Daten der KK in einem Brief dazu mitteilst.