Würde am liebsten gar nicht mehr zum FA gehen!*lang*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiara5 30.12.09 - 13:59 Uhr

Hallo zusammen,
bin total gefrustet und nur noch am weinen. War gestern beim FA und hab ihm gesagt das ich einen KS haben möchte (ich weiß, jetzt werde ich bestimmt von ganz vielen hier verurteilt deswegen). Weshalb KS? Weil ich zu eng für GV war und operiert werden mußte damit mein Mann und ich überhaupt miteinander schlafen konnten. Bei dieser OP wurde ich innen und außen erweitert. Der damalige FA sagte:"Falls sie mal ein Kind bekommen empfehle ich ihnen einen KS machen zu lassen. Normal würde auch gehen, davon würde ich ihnen aber abraten." Es hat Jahre gedauert bis ich GV haben konnte ohne das unten dabei leichte risse entstanden sind. Da ich Schwangerschaftsdiabetes habe ist unser Baby etwas größer. Hatte ja am Anfang vor normal zu entbinden aber ich hab jetzt so ne Angst das ich befürchte das ich bei der normalen Geburt einfach zu verkrampft sein würde und dicht mache.
Auf jeden Fall war mein FA nicht so begeistert und meinte ich soll es mir bis zum nächsten Termin überlegen, hat mir schon mal die OP-Aufklärung zum durchlesen mitgegeben. Irgendwie war er komisch. Die Helferin meinte dann später dass sie mich versteht und sie sehr wahrscheinlich auch so entschieden hätte, vor allem weil das Baby schon so groß ist und es wächst ja noch weiter (hab ja noch knapp 5 Wochen vor mir).
Er gab mir dann gestern noch mein Rp. für Heparin das ich mir seit Anfang der SS spritze. Heute sehe ich dann dass das Rp. nicht befreit ist. Also hab ich der Praxis angerufen, dachte es sei ein versehen. Der Arzt meinte es wäre kein Medikament was ich wg. der SS nehmen muß, also ist es gebührenpfl. Dann frage ich mich weshalb ich die letzten 7 Monate befreit war?!
Sorry für das viele #bla #bla!
Hab aber sonst niemanden zum reden.

LG
Kiara 36.SSW

Beitrag von inoola 30.12.09 - 14:04 Uhr

hallo,

lass dich nicht beeinflussen, du hast ja nun wirklich einen bzw mehrere sehr gute gründe das du einen ks haben möchtest. und den solltest du auch bekommen.
das mit dem rp ist riklich bissel komisch wenn du die ganze zeit befreit warst.

lg inoo und alles gute

Beitrag von binecz 30.12.09 - 14:05 Uhr

Ach das ist ja gemein! Und so kurz vor der Entbindung noch nen anderen FA suchen? Ist ja auch plöde!!!

Oh man, geh doch mal in deine Wunschklinik. VIelleicht können die dir ein besseres Gefühl geben #liebdrueck

Beitrag von babylove05 30.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo

Du musst keinen grund fuer ein KS haben wenn du das moechtest dann amche es und lass es dir von keinen ausreden .....

Zum gleuck haben wir in der heutigen zeit die moeglichkeit ein kind gewunscht per KS zuwelt zubringen , und bei dir sind es nun ja wircklich Gesundheitliche gruende, aber auch wenn du einefach "nur" Angst vor der normalen geburt hast find ich ist es ein guter grund fuer in KS , den was bringt es dir wenn du eine normal geburt machst, damit total ungleucklich bist und dann vieleich psyisch nicht in der lage bist dein kind zu umsorgen


Also lass dir dein Wunsch nicht ausreden , sag einfach klipp und klar das du NUN jetz eine Ueberweisung fuer dein KS haben moechtest , damit gehst du in deinen Wunschklinik und laesst dir ein Termine fuer den KS geben, meinen hab ich damals auch in der 36ssw bekommen und in der 39 sse wuerde mein Sohn dann geholt....

lg Martina

Beitrag von kiara5 30.12.09 - 14:22 Uhr

Das doofe ist nur, das mein FA den KS machen würde und er hat Belegbetten in meiner Wunschklinik. Ich würde ihn am liebsten nie wieder sehen wollen!

Beitrag von puenktchen4 30.12.09 - 14:30 Uhr

Oh, dass is ja echt doof....aber warum würde er das machen??

Gibts da keinen anderen Doc #schock??

Oder du solltest viell. in ein anderes KH gehen...

lg

Beitrag von babylove05 30.12.09 - 15:14 Uhr

Hallo

Im KH gibt es sicher auch andere Aerzte , und ich wuerde einfach sagen des du lieber einen anderen Arzt haben moechtest, und wuerde auch den grund angeben des du sich bei deinem KS wunsch nicht gut aufgehoben fuehlst bei deinen FA ... UNd vieleicht kannst ja dort auch schon die lezten vor sorge untersuchungen machen lassen , sind ja nun nicht merh viele

lg Martina

Beitrag von puenktchen4 30.12.09 - 14:22 Uhr

Wegen dem Rp kannste ja nochmal Fragen warum du IMMER befreit warst und jetzt plötzlich nicht mehr.

Tschia, und wegen dem KS...da hab ich keine Ahnung, dass solltest du mit dem KH absprechen in dem du Entbinden möchtest, denn NUR die können/müßen mit dir zusammen entscheiden was gut und was nicht ist und NICHT der FA...son Trottel...Ärzte gibts #aerger...da könnt ich reinschlagen :-[.

lg

Beitrag von caprisonne71 30.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo Kiara,

ich war mit meinem ersten Kind so um die 36. SSW im Krankenhaus zur Geburtsbesprechung.
Dort wurde geklärt, wie die Geburt so laufen soll, also falls nichts dazwischen kommt.
Mach doch mal einen Termin in Deiner Wunschklinik und spreche da mit den Hebammen bzw. mit einem Arzt.
Wenn Du furchtbare Angst hast, dann hat dort bestimmt niemand etwas gegen einen KS.

Alles Gute

LG Dorothe 23 SSW.

Beitrag von kiara5 30.12.09 - 14:30 Uhr

Hab in der Klinik erst am 12.01. einen Termin bekommen und am 11.01. hätte ich den nächsten Termin beim FA
:-(

Beitrag von esperanza2010 30.12.09 - 14:31 Uhr

Kurz und knapp:

Am besten heute noch bei deiner Wunschklinik anrufen oder hingehen und Termin fuer den KS ausmachen.

Lass dich nicht von deiner Idee abbringen, im schlimmsten Fall geht wirklich was schief und du hast nachher total das Geburtstrauma wenn du doch keinen KS machst.

Wegen dem Heparin ruf einfach mal die KK an, ist aber komisch wenn du vorher befreit warst und nun nicht mehr.

Schlimmstenfalls: Arzt wechseln :)

Viel #klee und nich mehr #schmoll

Esperanza mit #ei

Beitrag von kiara5 30.12.09 - 14:36 Uhr

Danke, werd wohl tatsächlich kurz vor Ende den FA wechseln. Ist zwar blöd, aber es bringt mir nichts wenn ich dem FA nicht mehr vertraue.

Beitrag von turtlebear 30.12.09 - 14:37 Uhr

Also ich würde spätestens jetzt schon in die Wunschklinik gehen um KS zu beantragen, denn vielleicht kriegst Du früher Wehen, nicht daß sich die Ärzte dann querstellen, also lieber jetzt einen Termin für KS geben lassen.

Beitrag von hoffnung2010 30.12.09 - 15:10 Uhr

hi kiara,

sch... drauf, dass du es jetzt das wahrscheinlich letzte mal bezahlen mußt - würd ich so sehen.

und wenn ich einen kaiserschnitt will, dann lass ich auch einen machen. fakt. wär mir egal was onkel doktor sagt. es geht ihn nix an!!! is einzig u. allein deine entscheidung!!

wünsch dir alles gute!!

lg hoffnung2010

Beitrag von yorkie 30.12.09 - 15:24 Uhr

Durchalten!!!
Es ist dein Körper!!! Punkt!!! Der Arzt muss danach nicht mit Komplikationen oder Schmerzen rumlaufen!!!

Jetzt willst du bestimmt auch nicht mehr den Arzt wechseln?!
Hast Du dich schon bei einem Krankenhaus angemeldet? Da würde ich vielleicht noch mal das Gespräch suchen und darauf hinweisen, das du eben einen KS möchtest, sollte dich das mehr beruhigen!!!

Also Durchhalten!!! Würde in deiner Situation genauso entscheiden! Punkt!!!

Liebe Grüße
Yorkie