spermiogrammergebnis bitte um antwort ?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elay1111 30.12.09 - 14:02 Uhr

hallo an alle !

haben eben den Laborergebnis bekommen sind aber eas verzweifelt, weil wir nicht genau verstanden haben wie das ergebnis ist.der urologe ist im urlaub!

Die Ejakulatuntersuchung ergab bei Normosemie eine Asthenoteratozoospermie, fertilität Z.zt eingeschränkt .

mikroskopisch alles negativ!

Danke für eure antworten

Beitrag von schmerlimaus 30.12.09 - 14:15 Uhr

Habe mal gegoogelt....
Also so wie ich das verstanden habe sind die Spermien bei normal vorhandener Menge teilweise verformt/ verändert und und zu langsam bzw unbeweglich.

Beitrag von nicki15.1.1987 30.12.09 - 14:16 Uhr

Ich hoffe, dass hilft Dir etwas weiter:

Bei einer Oligoasthenoteratozoospermie besteht eine Einschränkung der Zeugungsfähigkeit (Fertilität) des Mannes, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann. Im Spermiogramm liegt die Kombination folgender Störungen des Ejakulats vor:

* Oligozoospermie: Zu geringe Anzahl von Spermien (< 20 Mio./ml)
* Asthenozoospermie: Zu wenig bewegliche Spermien. Weniger als 25% der Spermien sind schnell progressiv beweglich und weniger als 50% sind progressiv beweglich.
* Teratozoospermie: Fehlgebildete Spermien. Weniger als 30% der Spermien nach WHO-Kriterien oder weniger als 14% nach strict criteria weisen eine normale Form auf.

lg

Beitrag von leah-sophie 30.12.09 - 14:30 Uhr

hi :)

Weiss ja nicht ob dir das weitehilft, bin sicherlich auch kein Profi auf diesem Gebiet...

Ich hab schon ne Tochter mit 3, wir haben damals auch das volle Programm durch weils nicht klappen wollte, u.a. auch ein Spermiogramm mit dem gleichen Ergebnis wie Ihr!

Mein Mann hat ausserdem nen zu geringen Testosteron-Wert gehabt, der Uruloge damals meinte das könne evtl zusammenhängen.
Also haben wir ne "Anti-Östrogen-Behandlung" bei ihm gemacht, woraufhin das Ergebnis noch schlechter war^^

Aussage das Arztes: Mit diesen Spermien werden sie niemals schwanger!

Termin ausgemacht bei nem anderen Urulogen für Dienstag, Montags war meine Regel ausgeblieben, Test gemacht und siehe da ich war schwanger!!

Also immer positiv denken!!!

Lg Leah