Wir sind keine tollen Eltern

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rienchen77 30.12.09 - 14:05 Uhr

tja nun hat uns der Kosumterror auch erreicht...

wie meine Tochter mit erstaunen festgestellt hat, haben zu Weihnachten alle ihre Freunde eine Wii bekommen, die anderen hatten schon alle eine...

wir haben keine...

seit gestern darf ich mir anhören wie dooooof das ist...

ich hab nur gesagt, ist doch schön das alle eine haben, dann brauchen wir ja keine....

ich mag die Wii einfach nicht, mein Mann noch weniger...

braucht man eine Wii und wie kann meine Tochter überzeugen das wir keine blöden Eltern sind?

Beitrag von dore1977 30.12.09 - 14:15 Uhr


Hallo,

ich hab grade mal in Deine VK geschaut und rate jetzt mal das Eure 9jährige das von sich gegeben hat ???

Wie Du Deine Tochter überzeugen kannst das Ihr keine bösen Eltern seit ? Warscheinlich gar nicht. Steh einfach dazu das ihr die "grausammsten" Eltern seit die auf dieser Erde rumlaufen und fertig.
Das Leben ist grausam und basta #cool

Die fängt sie auch wieder. Meine Lütte hat gestern noch ein Weihnachtsgeschenk von einer Freunin von mir bekommen un akute Unankbarkeit an den Tag gelegt. Ich hätte das Kind schütteln können.
Komischerweise war das Geschenk dann abend s ganz toll und hat inzwischen einen Namen.

Also nicht ärgen nur wundern und ein schönes Silvester #fest

LG dore übrings auf Wii los und es auch kein Kauf geplannt.

Beitrag von danymaus70 30.12.09 - 14:15 Uhr

Naja, wir haben auch seit 3 Jahren ne WII und ich kann ehrlich gesagt nichts schlimmes daran finden, so einen wunsch zu erfüllen.

Beitrag von rienchen77 30.12.09 - 14:28 Uhr

dann hätte sie den Wunsch vor Weihnachten äußern sollen und alle hätten zusammenschmeißen können.... aber man sagt doch sowas nicht 3 Tage nach Weihnachten und der Geburtstag ist auch erst wieder im November....

Beitrag von susanne85 30.12.09 - 14:39 Uhr

hallo

ich habe eine hervorragende möglichkeit das zusammen zu verbinden...

eine wii ist teuer.

sag ihr sie soll ihr taschengeld sparen, so in etwa bis noch 50 euro übrig bleibt. wenn sie es schafft und dann immer noch will, tust du ihr ausser der reihe 50 euro dazu.

meistens hat der wunsch sich schneller erledigt als man denkt, wenn sie sparen müssen. ich glaube sowas kostet doch 150 euro mindenstens. bis sie 100 euro zusammen hat, braucht sie schon mind. 10 monate oder?

so habt ihr die möglichkeit zu schauen ob der wunsch wirklich sooo riesig ist, und gleichzeitig zeit gewonnen hihi..

Beitrag von danymaus70 30.12.09 - 16:38 Uhr

naja gut, 3 tage vor weihnachten, wenn ich alle geschenke schon zusammen habe, hätte ich sie auch nicht mehr gekauft.

ich hatte sie damals einfach nur so geholt.

mein sohn wollte einen tag vor weihnachten noch nen helikopter der auf nem Truck landen kann, den hat er auch nicht mehr bekommen.

nur bei uns ist das gute, er hat in 4 woche geb.

LG Dany

Beitrag von nick71 30.12.09 - 20:03 Uhr

"dann hätte sie den Wunsch vor Weihnachten äußern sollen und alle hätten zusammenschmeißen können...aber man sagt doch sowas nicht 3 Tage nach Weihnachten"

Vielleicht versteht deine Tochter das nicht bzw. WILL es nicht verstehen...aber einen besseren Elfmeter kannst du doch gar nicht auf dem Fuß haben. Soll sie halt demnächst rechtzeitig vor Weihnachten ihre Wünsche äußern...was natürlich auch nicht heißt, dass sie in jedem Fall erfüllt werden. Und ansonsten: Kinder finden ihre Eltern halt manchmal "doof"...das war schon immer so und wird immer so bleiben. Geht auch wieder vorbei ;-)

Beitrag von sandra7.12.75 30.12.09 - 20:08 Uhr

Hallo

Dann hast du ja schon mal eine Idee #aha fürs nächste Jahr #huepf#huepf.Drei Tage nach Weihnachten damit ankommen finde ich auch blöd.Aber so sind die Zicken.
Bei uns war es ok.Aber jetzt geht es schon wieder um Geburtstagsgeschenke #schock.

lg

Beitrag von brunosmom 01.01.10 - 18:28 Uhr

Sowas bekommen meine Kinder mal zwischendurch, Kauf ihr eine und gut ist;-)

Beitrag von manavgat 30.12.09 - 14:25 Uhr

das erledigt sich durch Zeitablauf.

Meine Tochter ist jetzt 17. Als dieses Teil neu war, lag sie mir ständig in den Ohren damit, aber ich bin da völlig taub!

Neulich meinte sie: bin ich froh, dass wir uns das nicht gakauft haben. Die xy und die soundso und blabla haben eine. Das ist sooooo langweilig und völlig überflüssig....

Gruß

manavgat

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 14:56 Uhr

es gibt immer dinge, die ein kind haben will.

aber vieles erledigt sich echt von selbst.
viele wünsche zeigen sich als nichtig und evtl. als falsche vorstellung. das merkt auch ein kind, wenn auch nicht sofort.

laß sie doch bei den anderen wii spielen.
irgendwann ist es langweilig und das thema erledigt.

Beitrag von gr202 30.12.09 - 15:38 Uhr

Naja, man wird immer mal wieder out sein, weil man bestimmte Wünsche nicht erfüllt, aber so ist es nun mal im Leben. Da müssen wir als Eltern durch.

Gruß
GR, die zwar eine Wii haben, die auch ständig in Gebrauch ist, aber nicht die Spiele auch noch für den DS kauft....

Beitrag von luka22 30.12.09 - 17:37 Uhr

Genau wie wir Erwachsenen haben Kinder und Jugendliche unendliche Wünsche.
Hättest du ihr jetzt diese WII gekauft, dann würdet ihr nächstes Jahr die blöden Eltern sein, weil ihr nicht das angesagteste Handy gekauft habt...
Ich finde es zeugt von Selbstbewusstsein, wenn man solche Zwänge NICHT mitmacht. Viele Eltern haben Angst, dass ihr Kind deshalb ausgeschlossen wird. Das ist Blödsinn. Kinder werden ausgeschlossen, von oberflächlichen anderen Kindern, die konsumgesteurt sind und wo es nur darauf ankommt, wer was hat. Auf solche Freunde kann die Welt verzichten. Echte Freunde mögen mich, nicht meine WII. Ich wünsche mir selbstbewusste Kinder, die sich nicht groß und stark fühlen nur weil sie xy haben, sondern weil sie wer sind.
Das heißt natürlich nicht, dass ich meinen Kindern nicht gerne Wünsche erfülle. Ich beschenke mich schließlich auch gerne. Aber das heißt nicht, dass ich ihnen etwas kaufe, nur, weil alle anderen es haben.

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 19:08 Uhr

##
Ich finde es zeugt von Selbstbewusstsein, wenn man solche Zwänge NICHT mitmacht. Viele Eltern haben Angst, dass ihr Kind deshalb ausgeschlossen wird. Das ist Blödsinn. Kinder werden ausgeschlossen, von oberflächlichen anderen Kindern, die konsumgesteurt sind und wo es nur darauf ankommt, wer was hat. Auf solche Freunde kann die Welt verzichten. Echte Freunde mögen mich, nicht meine WII. Ich wünsche mir selbstbewusste Kinder, die sich nicht groß und stark fühlen nur weil sie xy haben, sondern weil sie wer sind.
##
absolut!!!



##
Das heißt natürlich nicht, dass ich meinen Kindern nicht gerne Wünsche erfülle. Ich beschenke mich schließlich auch gerne. Aber das heißt nicht, dass ich ihnen etwas kaufe, nur, weil alle anderen es haben.
##
ja, eben.
jeder mensch sollte auch für sich lernen oder erkennen,
was er selbst wirklich so gern mag, was er braucht usw.
nicht nur blind abgucken, was andere haben.
und das gilt für jedes alter.

und ich finde es sehr wichtig, dies zu erkennen.
manchmal sieht man etwas, findet es ganz toll, hätte es am liebsten,
aber wenn man die gedanken ruhen läßt, ertsmal abwartet, dann war es nur eine "kurze verliebtheit" sozusagen, nicht der anschaffung wert.

Beitrag von knutschbacke07 30.12.09 - 21:02 Uhr

Du triffst den Nagel auf dem Kopf!!!

Lieber widmen mein Mann und ich für unseren Sohn mehr Zeit. Das kann kein Spielzeug!

Beitrag von nilix74 30.12.09 - 20:14 Uhr

Huhu,

also ich sage mal so. Wenn ihr euch das finanziell leisten könnt, was ist daran so schlimm? Deine Tochter ist schon 9 Jahre alt und kann doch auch andere Interessen haben als ihre Eltern?
Ich hätte ihr den Wunsch erfüllt.
Mein Sohn z.B. liebt diese Gormitis. Ich finde die auch furchtbar, aber das ist halt die Vorliebe von meinem Sohn. Ich finde das in Ordnung.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von sandra7.12.75 30.12.09 - 20:22 Uhr

Hallo

Auch Kinder sollten lernen zu warten.Das fängt beim 1.Taschengeld an was in 2 Tagen verbraten ist und auch bei solchen Wünschen.Das Kind hat sich was anderes gewünscht und es bekommen und nur "weil alle anderen" eine WII bekommen haben springen wir nicht direkt in den nächsten Laden und kaufen.
Kinder sollten schon früh lernen das man nicht alles aufeinmal bekommt.
Schau dich mal um,soviele Jugendliche ohne Job und schon total verschuldet.

S.

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 20:43 Uhr

ja, das sehe ich auch so.

und ich handhabe es auch so.

als meine kleine mit ca. 4 unbedingt so eine barbiekutsche haben wollte, haben wir keine gekauft, ist viel zu teuer, finde ich.
sie hat einige male im geschäft gequengelt.

und dann eines tages auf einem flohmarkt sahen wir eine wirklch tolle, alles heile und schön und für einen spottpreis, die haben wir gekauft und ich so ging es auch mit anderen dingen.
selbst jetzt mit 5,5 hat sie verstanden, daß es auch sinn macht, mal zu warten und weiter zu sehen, weil es unheimlich spart.

Beitrag von nilix74 30.12.09 - 20:46 Uhr

Huhu,

das sich das die Kleine erst 3 Tage vor Weihnachten gewünscht hat, habe ich erst später gelesen, hatte nur auf den Ausgangspost geantwortet.
Grundsätzlich finde ich es nicht schlimm auch mal Wünsche zu erfüllen, natürlich nicht alles auf einmal. Das sie viele andere Wünsche hatte, kann ich ja nicht riechen.
Yannick bekommt auch schon Taschengeld um zu lernen, wie man mit Geld umgeht und er versteht das auch.
Ich hoffe mal, das meine Kinder mal nicht zu den Jugendlichen gehört die sich verschulden, aber ich denke mal nicht, da sie das von uns nicht vorgelebt bekommen. Wir haben keinerlei Schulden und sind beide voll berufstätig.
Ich glaube, das prägt ein Kind am Meisten!
Und daher erfülle ich meinem Kind auch gerne mal einen Wunsch. :-p
Ich gebe zu, er ist verwöhnt. Aber das war ich auch.....#schein

LG
Claudia

Beitrag von palesun 30.12.09 - 21:28 Uhr

meine tochter hat keine wii, keinen eigenen pc, kein handy, keinen eigenen fernseher und "darf" nicht reiten....

weil ich es mir nicht leisten kann.

manchmal macht es mich traurig, ihr die wünsche nicht erfüllen zu können...

aber wenn ich sehe, wie sehr die kinder meiner freundin auf entzug sind, wenn mal die playstation kaputt ist, dann bin ich echt beruhigt.
tag und nacht wird da wii gespielt, das leben zieht an ihnen vorüber.

deiner tochter würde ich ganz einfach sagen, dass du nichts von ihrem wunsch wusstest.

lg palesun

Beitrag von yasemin27 31.12.09 - 00:03 Uhr

meine kinder wollten auch nintendo ds dsi wii und so, also mussten sie sparen und dann mussten sie es sich selbst holen .

ich finde diese sachen auch nicht gut . die wii haben sie sich zusammen geholt und einen nintendo haben sich die drei älteren geholt ......aber ich lass sie trotzallem selten spielen .

Beitrag von kja1985 31.12.09 - 01:52 Uhr

Meine Eltern haben mir dieses Jahr 24 Jahre in Folge immer noch kein Pony geschenkt, dass ich mir konsequenterweise immer noch wünsche #schein Ich hab sie trotzdem lieb ;-) Ich denke eure Tochter wird es überwinden nicht alles zu bekommen. Meine hat sich dieses Jahr ein rosa Schaukelpferd gewünscht. Gabs auch nicht, weil unser Stall schon voll ist mit Schaukel- und Plüschpferden. Aber sie hat andere schöne Sachen gekriegt.

Schick deine Tochter zu einer Freundin zum Wii spielen, das macht eh nur zusammen Spass.

Ich denke es müssen nicht alle Wünsche erfüllt werden. Eltern sollten die Gabe besitzen echte Herzenswünsche zu erkennen. Das einzige Geschenk an das ich mich wirklich richtig fest zurückerinnern kann war mein Hund, den ich mir sechs Jahr gewünscht hab und für den ich meine Seele verkauft hätte. Den hab ich bekommen und alles andere ist dagegen verblaßt.

Beitrag von nicole-harz 31.12.09 - 13:28 Uhr

hallo,

ich habe deinen beitrag gelesen und ich muss mit erschrecken feststellen, das bei uns das gleiche thema gerade ist. unser sohn ist 10 jahre alt. seitdem er nun auf dem gymnasium ist, und dort sind viele reiche kinder, kommt er mit vielen wünschen an. das war auf der grundschule nicht. handy (komisch viele kinder haben dort in seiner klasse ein eye phone (kann es nicht richtig schreiben)) eine WII, und die vielen anderen dinge. ich find es sehr traurig, aber ich möchte ihm keine WII kaufen, damit er noch mehr davor sitzt. er ja schon einen neuen Game Boy. mein bruder ist 14 und meine mutter erfüllt ihm wirklich alles. er hat alles, pc, laptop, spiele-konsolen usw. ich weiß nicht ob es der sinn des lebens ist, seine kinder oberflächlich zu erziehen. ich hatte weihnachten auch ein schlechtes gewissen, ihm keine konsole gekauft zu haben.

ich kann deinen beitrag gut verstehen.

lg nicole

Beitrag von zaubertroll1972 31.12.09 - 19:12 Uhr

Hallo,

was hat das mit Konsumterror zu tun?
Euer Kind hatte einen Wunsch und ist entäuscht daß dieser nicht erfüllt wurde.
Unser Sohn hat sich die Wii auch schon seit 2 Jahren gewünscht ( er kannte die halt von den größeren KIndern in der Familie ) aber bisher fanden wir ihn einfach definitiv zu jung.
In diesem Jahr wäre es einfach nicht fair gewesen ihm diesen Wunsch nicht zu erfüllen. Es war sein Herzenswunsch. Er hat immer davon geredet und wir wußten es. Wieso also, sollten wir ihm diesen Wunsch nicht erfüllen?
Ich denke jeder soll das für sich selber entscheiden. Ich hätte es halt sehr schade gefunden wenn wir ihm Geschenke dahin gelegt hätten über die er sich nicht freut.
LG Z.

Beitrag von herkuline 01.01.10 - 15:58 Uhr

Der Herzeswunsch meiner Tochter (6,5 Jahre) wäre zu Weihnachten keine WII, sondern ein Nintendo DSI, gewesen.

Da ich von dieser Art Spielsachen wenig halte, hab ich ihr vorher schon leise Hinweise gegeben, dass das Christkind wohl kein Nintendo bringen wird.

Die altersgerechten Spielsachen haben an Weihnachts das Kinderherz höher schlagen lassen. Und Nintendo war abgehakt und von ihr selbest zum nächsten Geburtstag verschoben;-)

Ich sehe es in dem Alter einfach nicht ein.
Weder DS, noch DSI, noch WII,
denn Kinder sollen spielen.
Und zwar am Besten miteinander - und noch besser ohne "Animation"
Hey, es sind Kinder!!!

Und wie soll man solche Geschenke noch irgendwie toppen???
Da entsteht dann ein echtes Konsumproblem!!!

Und wenn dein Kind schlau ist, wird es über kurz oder lang wohl merken, dass seine Eltern vielleicht sogar schlauer sind, als die anderen und sich viel mehr Gedanken machen!!!

LG
Conny

  • 1
  • 2