Umzug mit kleinkindern

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kyra1971 30.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo,

würdet Ihr Eure kleinen KInder (3 und 2) beim Umzug dabeisein lassen?
Ich ahbe das Gefühl, es könnte sie evtl überfordern und traurig machen zuzusehen, wie alles auseinandergenommen wird.
Andererseits gehört es eben auch dazu und evtl verstehen sie den Umzug so auch emotional besser.

Welche Erfahrung habt Ihr? Sie könnten bei unseren Eltern sein während dieser Zeit.
Gruß
Kyra

Beitrag von muffin357 30.12.09 - 14:32 Uhr

Hi,

klar gehört es dazu, -- aber für mich wäre die Fragestellung eher eine andere: Die beiden Kids werden euch beim Umziehen/rumräumen/Schrauben total im Weg sein, sei es den Helfern, sei es in den Wegen, sei es, weil gefährliches WErkzeug unbeaufsichtigt rumliegt und ihr überhaupt nicht vorankommt, weil sie eure Aufmerksamkeit einfordern, -- alleine deshalb würd ich die Kinder nicht mitnehmen....

- klar, die Tage vorher mit einpacken und so schon, -- aber am Umzugstag selber, wo es meist stressig zugeht und auch jeder vorankommen will wohl eher nicht....
lg
tanja

Beitrag von manavgat 30.12.09 - 14:32 Uhr

So kleine Kinder gibt man schon aus Sicherheitsgründen am besten zu einer Freundin oder zu den Großeltern!

Gruß

Manavgat

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 14:36 Uhr

hallo,

nein, ich denke, sie stehen echt nur im weg herum,
laufen leuten mit schweren sachen vor die füße usw.
und mit pech verletzen sie sich oder ähnliches.

ich würde es eher allein machen und sie dann holen, wenn die aufbauarbeiten erledigt sind.

Beitrag von s70v74 30.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo Kyra,
wir haben es so gemacht, daß Katharina (3 Jahre) immer mal wieder mit gucken durfte auf der Baustelle. Ich habe ihr oft erzählt, daß wir bald umziehen, ca 1 Monat vorher haben wir angefangen schon diverse Kisten zu packen. Ca. 1 Woche vorher durfte sie "ihre" Kisten selber packen. Wir sind Samstags umgezogen und von Freitags mittags bis Montags mittags hat sie Urlaub bei Oma gemacht. Als wir sie Montags abgeholt haben, waren ihr Kinderzimmer, Wohn/Eßzimmer, Schlafzimmer und Küche schon fertig eingerichtet und eingeräumt. Es war nicht mehr soviel Chaos da.
Sie ist z.b. in ihr Zimmer gekommen und meinte : das ist jetzt mein tolles Zimmer, hier wohnen wir jetzt, nech.?

Ich würde sie am Umzugstag bei den Großeltern lassen.

LG Verena

Beitrag von silsil 30.12.09 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich habe ne 2,5 jährige und wir werden im Februar umziehen.

Sie wird am Umzugstag und wahrscheinlich auch die Nacht bei Oma und Opa bleiben, allein schon, weil ich nicht soviel Zeit haben werde mich um sie zu kümmern, und sie wird ziemlich sicher im Weg umstehen.

Ich habe ihr halt schon viel erzählt (wo ihr neues Zimmer sein wird, wie es aussehen wird usw. usw.) und beim Einpacken wird sie mir dann helfen. Ich werde auch ihr Zimmer soweit fertig machen und nur "ihre" Kiste übrig lassen. Die werden wir dann gemeinsam auspacken. :-)

lg
Silvia