Hebamme??!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuschel654 30.12.09 - 15:41 Uhr

Hey!!
Wollte mal fragen, ab wann man sich um eine Hebamme kümmern muss?? Ich bin erst in der 8 ssw#zitter, dass ist doch bestimmt viel zu früh. Oder? Und wozu braucht man sie genau? Würde es vielleicht auch ohne gehen??
seid lieb gegrüßt wuschel

Beitrag von brautjungfer 30.12.09 - 15:44 Uhr

Hallo,

ich bin in der 9. Woche und habe schon eine Hebamme. zu früh ist es eigentlcih nie für eine Hebamme. sie hat so manch einen Tipp auf Lager den der Arzt evtl. nicht kennt. Ich sehe in einer Beleghebamme nur Vorteile und würd nie anders entbinden wollen.

lg

Beitrag von mousi1982 30.12.09 - 15:48 Uhr

Same here!

Meine hat zu mir gesagt: es ist nie zu früh für eine Hebamme!

Beitrag von yorkie 30.12.09 - 15:51 Uhr

Hey wuschel,

ich bin jetzt 13+3 oder so... und habe mir jetzt angefangen Gedanken zu machen, nachdem ich aber in meinem Bekanntenkreis keinerlei Empfehlung habe, habe ich mir vorgenommen im Januar zu stöbern und Kontakt mit ein oder zwei Hebammen aufzunehmen, dann werden wir sehen... sollte mir keine zusagen...
hm, bleibt mir nur noch bis Anfang Februar 2010 zu warten, da sind die Infotermine für die Kliniken die ich gern anschauen wollen würde, sollte es da einen GVK geben, mach ich den dann in der Klinik und die haben meist Listen Ihrer "Beleg"-Hebammen und ich würde mich dann an die Liste halten, da ist bestimmt auch eine für mich dabei :-)

Liebe Grüße
Yorkie

Beitrag von little_witch 30.12.09 - 16:07 Uhr

Ich habe die Hebamme, die ich auch in der ersten SS hatte.

Wichtig ist sie eigentlich hauptsächlich wie ich finde für die Zeit danach, wenn das Baby da ist.
Sie kommt die ersten 8 Tage zu Dir und hilft Dir mit dem kleinen WUrm und ist für alle Fragen da, die Du stellen möchtest. Verzichten möchte ich auch bei meiner zweiten SS nicht darauf.
Ausserdem untersucht sie auch Dich, z.B. ob sich die Gebärmutter richtig zurückbildet.

Umsehen würde ich mich auf jeden Fall schon. Schliesslich muss sie Dir auch sympathisch sein. Von jemandem, den ich nicht leiden mag, möchte ich mir auch keine Ratschläge geben lassen:-[

Beitrag von vs26 30.12.09 - 16:08 Uhr

das kommt ganz darauf an, was du von einer hebamme willst.
wenn du sie nur zur nachsorge haben möchtest, dann hast du noch etwas zeit.
wenn du allerdings schon in der schwangerschaft die vorsorge bei der hebamme und nicht beim FA machen willst oder eine beleghebamme willst, dann solltest du dich jetzt umhören und dir eine hebi suchen. ausserdem bieten viele hebammen auch geburtsvorbereitung, schwangerschaftsgymnastik usw. an, wenn du an so einem kurs teilnehmen willst (gibt es aber auch in vielen khs).