etwas OT: schaut wer UNTER UNS?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 15:43 Uhr

ich schau die serie ja schon von anfang an (also ca 15(?) jahre).

aber das was die da im moment über hormonbehandlungen verzapfen, regt mich irgendwie auf.

euch auch?!

Beitrag von katici 30.12.09 - 15:44 Uhr

ich schau es nicht so wirklich.damals schon,aber was geht denn da grad?erzäh mal...

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 15:53 Uhr

ach das geht schon seit ein paar wochen.
da wollen 2 ein kind.

sie will zum arzt ihre hormone checken lassen. ruft quasi jetzt an, hat in 2 stunden einen termin und weitere 2 stunden später das ergebnis: sie können nur durch hormonbehandlung schwanger werden.

ja neeee ist KLAR! warum renne ich dafür nen halbes jahr in eine kiwu?!

dann war sie jetzt stationär für diverse untersuchungen in einer kiwu.
und das zu allem übel noch über die weihnachtsfeiertage. und ist dann da direkt vor ort auch schon mit der stimu angefangen.

kaum ist sie zu hause liegt ein brief von seinem urologen vor mit dem spermiogramm ergebnissen.

aber vorher schonmal fleißig mit spritzen anfangen ohne dass die kiwu SEINEN befund hat.

ach menno. ich finds ja auf der einen seite gut, dass sie das thematisieren, aber auf der anderen seite ärger mich das WIE sie es machen.

können die sich nicht vorher gescheit informieren????????

das sieht doch für außenstehende aus wie ein spaziergang. und wahrscheinlich klappts bei denen auch direkt und die bekommen dann in 5 monaten ihr baby!

echt super schlecht recherchiert!

Beitrag von cunababy 30.12.09 - 16:01 Uhr

OMG
Sorry, aber seit wann sind denn bitte so Sendungen realistisch???

Das war noch nie so. Bei Alarm für Cobra 11 tun Sie auch über diverse Autos hüpfen sich 10 mal überschlagen und dann springen Sie wie junge hüpfer raus und rennen irgendwem hinter her.

Will dir nicht zu nahe treten, aber so ist das TV nun mal.

Abgesehen davon ist es überall anders. Ich hatte innerhalb von 3 Tagen nen Trmin und eine Woche später dann den nächsten zur Eileiterprüfung. habe dann 2 Wochen später meine rezeepte für Clomi, Utroges und auch eine Spritze zum Auslösen bekommen.
Ich war auch einen Tag vor weihnachten in der Klinik zur Kontrolle.

Auch so etwas gibt es. man wartet nicht immer überall ein halbes Jahr. Ich dacht das nach vielen Diskussionen im Forum auch. Aber das ist völliger blödsinn. Das ist bei jeder Klink anders...

Also Kopf hoch und weiter kämpfen =)

LG Cunababy

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 16:15 Uhr

ach?! TV ist NICHT realistisch?! *ironieoff*

das ist mir durchaus schon klar. dennoch find ich es schade, dass es dort unrealistisch rüberkommt.

einen tag vor weihnachten ist ok. aber nicht ÜBER weihnachten stationär. und der termin war beim normalen FA innerhalb von 2 stunden und innerhalb von 4 stunden standen sämtliche diagnosen fest.

DARUM gehts mir.

und wenn es dich nicht berührt, um so besser.

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 16:16 Uhr

schade in deiner VK steht nicht viel über deinen kiwu.

aber vielleicht ist es bei mir ein wenig nachvollziehbar, wenn man nach über 4 jahren kiwu, 2 fehlgeburten, 2 ICSI und einer IVF
bei diesem thema ein WENIG empfindlich ist.

und es nunmal nicht so ein spaziergang ist, wie es dargestellt wird!

Beitrag von nadine1976 30.12.09 - 17:14 Uhr

Ach reg dich nicht auf. Die Besagte Frau Mattern hat vor einigen Jahren ein Kind verloren, ich glaube so ziemlich in der 6./7. Woche???? #kratz Ich weiß es nicht mehr.....

Jedenfalls hatte sie ein US Bild von ihrem Kind, das war beiweitem kein Bild von der besagten Woche. #augen
Damals habe ich mir schon meinen Teil gedacht. Und da ich wußte wie ein Abbort ist, habe ich schon mit den Augen gerollt, als sie ihren Abbort hatte, da waren auch so komische Sachen.

Trotzdem schaue ich es mir gerne an und bei dem jetzigen Hormontratsch höre ich gar nicht hin. ;-):-p

Gruß Nadine

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 17:18 Uhr

ja da hast du recht......das war auch komisch.

im grunde nervt mich im moment wahrscheinlich eher die tatsache, dass ich dem kiwu nicht mal in meiner serie für eine halbe stunde entkomme :(

Beitrag von katici 30.12.09 - 17:39 Uhr

viel schlimmer find ich die dokus,denn das schauen sich die leute aus informations-zwecken an.und da wird ja teilweise richtiger scheiß erzählt (von wegen sehr schmerzhafter iui und so, blastos in d verboten...)
ich find da gehts immer ab pu los,wenn überhaupt. dann das ergebnis-kurz bisl traurig und das wars.
die zeit vor pu,das spritzen,ärzte,das warten,der psychokrieg mit sich selbst,das kommt viiiiel zu kurz.

aber süße, ich denk, nur wir wissen, wie es wirklich ist zu kämpfen,zu hoffen,zu verlieren...immer und immer wieder!

trotzdem ist es gut,dass es mal thematisiert wird,vielleicht bewirkt es mehr verständnis und feinfühligkeit...

Beitrag von sternenkind-keks 30.12.09 - 17:42 Uhr

stimmt, in den dokus ists auch nicht besser!

so langsam ist halt die kraft zu ende....bei mir zumindest :(

Beitrag von katici 30.12.09 - 17:52 Uhr

nein nein nein!
wir starten in 2010 mit neuer kraft!!!!
wir müssen nur durchhalten.gib nicht aiuf,du weißt doch,wofür du es tust!!!
wir helfen uns gegenseitig,das wird schon.

nachdem vor 2 wochen mein neffe geboren wurde, dachte ich,ich schaff das alles nicht. aber als ich ihn dann gesehen hab,hab ich gespürt und gesehen,wofür und woraus ich immer die kraft ziehe.für so einen wurm.

es ist nicht die frage ob,sondern wann! das versuche ich mir immer zu sagen.

lg#liebdrueck