Bin ich normal??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mioua 30.12.09 - 16:13 Uhr

Also die eigentliche Frage steht da!!!
Ich habe die letzte Woche die Hölle durch. Mein Freund und ich sind seit ca. 2 Jahren zusammen. Ich habe am 26.11. erfahren, dass ich schwanger bin. Mein Freund wollte das Kind nicht! Jetzt nach 4 Wochen hin und her will er es doch!
Was soll ich nun machen? Soll ich es nochmal versuchen? Mein Freund hat mir Sachen an den Kopf geworfen, das war echt nicht mehr schön!!! Soll ich ihm verzeihen? und kann man sowas wieder richten und versuchen Vertrauen wieder aufzubauen?
Ich hatte die letzten 4 Tage solche Schmerzen und habe nur geschlafen, dann hatte ich Angst das was mit dem Kleinen ist aber war gestern im KH und ist alles OK... Ich bin echt durcheinander!! Ich habe mich so gefreut als ich es erfahren habe und jetzt weiß ich nicht mehr weiter....
Entschuldigt dieses ganze Gekritzel... aber auch sonst kann ich mit keinem drüber reden...
Ich sage schonmal DANKE :-D
und einen guten Rutsch

Beitrag von melanie237 30.12.09 - 16:20 Uhr

Das ist eine schwiriege Situatioen, die nur du dir selber beantworten kannst.
Ich weiss ja auch nicht genau, was er zu dir gesagt hat.
Am besten waere,wenn du dich mit ihm hinsetzt und genau ueber deine gefuehle und Sorgen sprichst.
vielleicht stand er wirklich nur unter schock und musste die nachricht erst einmal verarbeiten, was sein verhalten natuerlich nicht entschuldigt.
lebt ihr zusammen und wart ihr waerend den 4 wochen getrennt?
wenn ja, koennte ja sein, dass ihm klar geworden ist, wie wichtig du und das kind fuer ihn seit.

ich hoffe, das sich bei euch alles zum guten wendet und wuensche dir auch einen guten rutsch!!!#liebdrueck

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+6

Beitrag von happyverheiratet 30.12.09 - 16:21 Uhr

Also Du bist ganz sicher normal!!!
Du hast Dich auf Dein Baby gefreut und solltest Dich auch weiterhin darauf freuen. Es ist das schönste im Leben. Und auch der Vater des Kindes wird sich daran gewöhnen und es ebenso lieb haben. Er war wahrscheinlich auch total mit der Situation überfordert.
Ob Du es nochmal mit ihm versuchen sollst, kann Dir hier wahrscheinlich niemand sagen. Das musst Du selbst wissen.

Jetzt versuch Dich erstmal zu beruhigen, den Kopf ein wenig frei zu bekommen und mit der Zeit wird sich schon alles richten. Wirst sehn!!#liebdrueck

Beitrag von sarah05 30.12.09 - 16:33 Uhr

Vielleicht war er einfach erstmal Überfordert mit der Situation und freut sich jetzt auf das Kind?
Hör auf dein Herz.
Alles Liebe.

Beitrag von danny42006 30.12.09 - 16:33 Uhr

Ich würde auch sagen,setzt euch zusammen und redet darüber.
Es war sicher der erste Schock,das er so heftig reagiert hat.
Immerhin seid ihr schon 2 Jahre zusammen,das verbindet.

Alles gute und ein gesundes 2010

Beitrag von mioua 30.12.09 - 16:59 Uhr

Hmm.. Ja wir wohnen seit 1,5 Jahren zusammen... Wir hatten alles geplant. 2011 heiraten und dann nach meinem Studium Kinder haben. Mein Freund ist Arzt und arbeitet in einer Klinik.... Vorher war ich mir halt sicher, dass ich für immer mit ihm zusammen sein will aber jetzt nicht mehr...
Also ich erzähle mal kurz was da so in 4 Wochen abgelaufen ist..
Als er es wusste hat er erstmal gesagt ich soll es weg machen.. dann hat er gesagt wir reden mit seinen Eltern( früher kam ich mit seinen Ellis sehr gut klar, jetzt hassen die mich richtig), seine Eltern meinen auch es sei meine Schuld und der Vater der auch Arzt ist hat einen Termin über meinen Kopf hinweg zur A..... gemacht.. ganz schlimm...man kann sich ja vorstellen wie das angelaufen is in der letzten Zeit... also echt hammer.. das war ja nur ein kleiner Einblick...


Aber schonmal danke für eine Antworten... Und ALLEN einen guten Rutsch

Beitrag von danny42006 30.12.09 - 17:13 Uhr

Also das der vater von deinem Freund einfach nen Termin gemacht hat ist unter aller sau,den würd ich nie wieder mit dem A.... angucken.
Und da dein Freund auch Arzt ist sollte man meinen das er so vernünftig ist,das ihr da nochmal drüber reden könnt.Seid ihr auf seine Eltern angewiesen? Sicher nicht.
Also zieht euer Ding mit Baby und Hochzeit durch und laßt euch nicht reinreden,zumal er ja das Baby jetzt auch möchte.

Ich wünsche euch alles Erdenklich Gute.

Beitrag von melanie237 30.12.09 - 17:13 Uhr

Ich war mit meinem Mann fast 3 jahre zusammen. Wir hatten beschlossen, das wir erst einmal ausbildung machen udn arbeiten fuer ien paar jahre und dan mit vieleicht 23 mit fer kinderplanung anfangen.
am ende wurde ich mit 18 trotzpille ss.Ich war zwar geschockt abr an einer abtreibung habe ich nie gedacht.

Ich finde es eine frechheit. Zum baby machen gehoeren immer noch 2. Und die letern sollten sich ds ganz raus lassne,den das ist eine sache zwichen dir und deinem freund. und ueber das baby entscheidest du.

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+6