Er will zu zweit

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 16:57 Uhr

Hey, mein freund und ich sind seit 5 Jhren ein Paar. Ich weiß auch, dass er sich ständig Pornoseiten im Netz anguckt, was mich weniger Interessiert. Aber ich dulde es, da ich weiß, wie gerne er da stöbert.

Nun kam er mit dem Wunsch zu mir, daß er es gerne mal mit 2 Frauen gleichzeitig machen wolle. Ich sollte mal meine Freundin fragen ob sie bereit wäre, mitzumachen. Dabei denkt er nicht an normalen Sex, wer wünscht sich, dass ihn meine Freundin mit der Hand wichst und ich soll mich dabei mit meinen nackten Arsch auf sein Gesicht setzten.
Wenn ihr wüsstet, was für einen treuherzigen Blick er hatte, wie er mir das anvertraut hat. Nun bin ich stark am überlegen, wie ich es meiner freundin sagen soll. Wir könnten dann ja einen flotten Dreier machen und mein Schnucki wär glücklich.

Was denkt ihr, würdet ihr euren Freunden/Männern diesen Wunsch erfüllen??

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 17:25 Uhr

Schlichtweg nein. Erst recht nicht mit meiner Freundin.
Die Vorstellung bringt mir eine Gänsehaut.
Ich habe vorweg mit meinem Partner über solche sexuellen Wünsche geplaudert. Für uns käme max. swingern in Frage aber kein Sex mit bekannten Personen - und dann auch noch so "unausgeglichen"

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 17:50 Uhr

Hab das von ihm eigentlich nicht negativ aufgefaßt, dass er mich und meine freundin gerne dabei hätte.

Muß dazu auch sagen, daß wir regelmäßig gemeinsam ausgehen und da kommt es auch schon mal vor, daß mein Freund mit meiner Freundin küsst. Oder er greift uns beiden an den Hintern und macht uns Komplimente. Wir tauschen auch unsere Unterwäsche aus.

Wenn er es von mir/uns nicht bekommt, wird er wohl ins Bordell gehen und sich dort seine Befriedigung holen. So schätze ich es ein und das wollte ich ja vermeiden.

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 18:05 Uhr

Nun, wenn das für Euch kein Tabuthema zu sein scheint. Frag doch einfach Deine Freundin.

Ich fände mich einfach nur sexuell reduziert. Meine Freundin würde meinem Freund eine schiessen wenn der ihr einfach an den Hintern geht...und ich würde meinem Freund eine schiessen wenn der einfach meine Freundin küsst. Und meine Freundin wär auch nicht länger mehr meine Freundin.

Was ich damit eigentlich sagen will ist, dass man doch eine Vertrauensbasis hat, oder?
Die Gefahr das die bei solch Spielerein zerstört wird ist extrem hoch.
Zudem frage ich mich nach wie vor welchen Lebensstil ihr pflegt.
Gibst Du Deinem Freund nicht was er will, geht es ins Bordell.

Also das sollte einfach nicht Deine Sorge sein und das grenzt ja schon an Erpressung.

Lass ihn doch ins Bordell gehen anstelle Deine Freundin zu prostituieren.

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 18:27 Uhr

danke für deine einschätzung, gut daß ich jetzt weiß, daß ihr euch gegenseitig eine schießen würdet.

Nun, es ist wohl wirklich besser daß ich meine freundin dazu frage.
Sexuelle Freiziügigkeit wir leider immer leider immer ins falsche Licht gerückt. Selbst finde ich es schön, wenn man seinen partner mit Hilfe einer freundin gemeinsam verwöhnen darf. Dachte mir, ich bekomme hier eher Bestätigungen zu dem vorhaben.
Warum das an Erpressung grenzen soll, ich werds wohl nie erfahren. Was ich auch mit sicherheit sagen kann, meine freundin würde sich nie prostituieren.
Dein extrem sexbezogene monogame Denkeweise macht mir sorgen!

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 18:32 Uhr

Danke das ist nett von Dir aber Du brauchst Dir darüber keine Sorgen machen.
Ich verschiesse ledeglich meine Freundinnen nicht für die sexuellen Wünsche meines Partners und da Du Angst davor hast das Dein Partner ins Bordell geht, würde ich meinen, hast Du eine monogame Denkweise ;-) Denn so kannst Du ihn besser kontrollieren.

Zudem bin ich in keinster Weise monogam und das habe ich auch nicht geschrieben. Mir ist ledeglich eine Freundschaft soviel Wert als das ich sie durch Sex mit meinen Partner gefährten würde.
Für swingern - wie oben schon geschrieben - bin ich auch offen.

PS.: Wenn Du eh erwartet hast das Du zuspruch bekommst, warum schreibst Du denn dann hier überhaupt?

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 18:41 Uhr

Hallo, ja auch wenn man sich selber einer Sache im klaren ist und auch überzeugt davon ist, sollte man das Forum nutzen dürfen. Hoffe es sei dir genehm!

Und ja, er kann/darf ins Bordell gehen, wollte ihm eigentlich nur die Kosten dafür ersparen, er verdient nicht so gut!

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 18:46 Uhr

Na dann tut wonach es euch gelüstet ;-) Ganz einfach. Werdet ja sehen ob es gut geht oder nicht.

Beitrag von das kann schief gehen 30.12.09 - 18:34 Uhr

Hallo,

aber ich finde auch, dass du das so beschreibst, als wenn dein Freund da etwas erpresserisch vorgeht, denn du sagst ja, wenn du/deine Freundin es nicht macht, geht er ins Bordell, und das möchtest du nicht.

Damit erpresst er dich.

Aber was mir Sorge macht...du schreibst gar nicht, ob du das eigentlich selbst MÖCHTEST!

Deine Überschrift heißt: er will zu zweit! Nicht "ich" oder "wir".

Findest du das eigentlich selbst gut? Oder machst du es nur - wie es sich andeutet - damit er es sich nicht woanders holt?

Dann ist es das Gegenteil von Freizügigkeit. Dann ist es trauriger Zwang.

lg ausm hinterwald

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 18:37 Uhr

Sie meint sie findet das selbst super das seine Freundin da an ihm rumspielt. Ich finde es - genau wie Du - zwar verwunderlich da ihre Überschrift sowie ihr Schreibstil eher darauf hinweisen das sie da keinen Bock drauf hat. Dem scheint aber nicht so zu sein.

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 18:50 Uhr

hallo hinternwald!

Also wenn mich diese Situation anekleln würde, dann würde ich nicht danach fragen.

Ob ich das möchte? Ich weiß nicht genau, die Zeiten ändern sich aber auch die Zeit ändert mich!

Hatte auch schon mal Gruppensex mit Frauen, sogar vor Jahren schon mal einen Schulkollegen mit meiner hand geholfen, war immer alles schön. Nun bin 30 und da gibts ja sicher Leute die darin erfahrung haben.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 30.12.09 - 18:58 Uhr

Aber guck mal,

du sagst ja selbst, du weißt nicht genau, ob du eigentlich dazu bereit bist. Da liegt doch der Hase im Pfeffer!

Es ist doch gar nicht deine Phantasie! Du sollst vielmehr DARSTELLERIN in einem Kopf-Porno deines Freundes werden, der sich irgendwelchen vorgestanzten Quark ausm Netz holt und noch nicht so erwachsen ist zu begreifen, dass Phantasie manchmal der bessere Sex ist und man Menschen im eigenen Umfeld nicht einfach benutzen kann, wie man mag!

Wo bleiben denn da deine Phantasien, deine Wünsche, deine kreativen Sexideen? Vielleicht hast du ja ganz anderes im Kopf...

Es geht bei diesem Ding zwischen Euch vielleicht um viel mehr als um ein bißchen Sex. Was ist eine Partnerschaft wert, was ist der Sex in ihr wert, wenn es darum geht, dass Menschen einander benutzen?

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 19:09 Uhr

Hallo hinterwäldlerin!

Was ich einfach nicht verstehen kann, warum "die Frau von heute" immer für alles eine Gegenleistung erwartet.

Wie schon jemand zu diesen Thema auch geschrieben hat, "es würde keinen Spaß machen, da zu EINSEITIG...." -> Also schon wieder wird eine sofortige Gegenleistung vom Partner erwartet.
Das finde ich einfach nur blöd, obwohl mir ein gemeinsames Sexleben sehr wichtig ist. Nur mach ich mir keinen Kopft, wenn er mal mehr davon hat.
Nach diesen Beiträgen wird mir immer mehr klar, dass ich ihn den Wunsch erfüllen werde, wer soll genau das bekommen, was er sich wünscht. Und wenn wir zu dritt sind...
Von meinen Freund bekomme ich auch guten Sex und as nicht selten. Und genau darum ist es mir wichtig, daß er seine Phantasie, und sei sie noch so schmutzig, auch real und nicht über Gedanken ausleben kann.

Gedanken können nicht so befreien wie der Sex, denn mann sich sehnlichst wünscht. Das ist meine Meinung dazu. Danke nochmals für eure Anregungen, wir wissen jetzt, was wir machen werden#schwimmer

Beitrag von hinterwaeldlerin09 30.12.09 - 19:17 Uhr

Ach Liebes,

mach, was immer du für richtig hälst.

Son bißchen Netzporno nachstellen ist ja nun alles andere als schmutzig und zeugt auch nicht von großer Phantasie oder gar Freizügigkeit, aber schaden wird es ja auch keinem!
Viel Spaß!

lg ausm hinterwald

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 19:23 Uhr

och meine liebe,

jeder beginnt eben mal klein :-p

Ich nehm dich bei deiner Nase;-)

machs auch gut aber nicht zu oft#rofl

Beitrag von das kann schief gehen 30.12.09 - 17:31 Uhr

....kann meiner Vorrednerin nur zustimmen!

Man weiß vorher nicht, was der Sex mit den Gefühlen der Beteiligten macht...da können Freundschaften und Beziehungen ernsthaften Schaden nehmen....

...übrigens, um mal deine krasse Ausdrucksweise zu übernehmen: ich kann mir echt nicht vorstellen, irgendeinen Freund einer meiner Freundinnen "mit der Hand zu wichsen"...

ich würde das unter Freunden echt lassen.

Beitrag von tetddgbl 30.12.09 - 17:39 Uhr

Abgesehen davon würde mir meine Freundin ganz einfach einen Vogel zeigen.

Manchmal frage ich mich sowieso was manche Menschen für ein Sozialleben haben das sie anscheinend unverblümt einen sexuellen Wunsch äußern können und der sofort, dank des großen Freundesnetzwerkes, erfüllt werden kann ;-)

Ich habe schon so manche Geschichte gehört das sich die Nachbarn regelmäßig zu Gruppenaktivitäten getroffen haben, etc.


Beitrag von das kann schief gehen 30.12.09 - 17:50 Uhr

...Oh Mann, wenn ich da an meine Nachbarn denke...nichts für ungut...ach und der ach-so
unverblümte sexuelle Wunsch...irgendwie eine traurige Phantasie, kommt mir so Spießer-Porno-mäßig vor... irgendwie traurig.

Beitrag von antwort!! 30.12.09 - 18:22 Uhr

Ich würde das echt nicht wollen. Ich würde mich fragen: Was hab ich nicht, was er noch sucht? Warum will er das? Es ist doch viel schöner zu zweit?!

Lass dich nicht stressen...

LG

Beitrag von black_girl30 30.12.09 - 18:37 Uhr

hallo antwort, danke auch dir für deine einschätzung!

Weiß nicht, ob man hier einen link posten darf, darum tu ich das lieber nicht.

Aber er googelt immer die jerkygirls und verbringt Stunden auf dieser seite. Er holt sich da wohl seine Ideen für.

Beitrag von allages 30.12.09 - 18:38 Uhr

#liebdrueck Hallo,
genau DAS habe ich mit meinem EXfreund und meiner damaligen Freundin gemacht...es war seine große Phantasie und ich blöde Kuh dachte, das werde ich ihm erfüllen. Sie war auch gleich einverstanden.
Es endete in der totalen Katastrophe. Erst ging es, dann kippte es, ich war auf einmal total eifersüchtig und fühlte mich wie das 3. Rad am Wagen, als er sie leckte und ich daneben saß. Grausam war das.

Danach war sie nicht mehr meine Freundin (sie hat den Kontakt abgebrochen), der Bruch war auch bei meinem Freund da und kurze Zeit später war er mein Exfreund.

Es kann natürlich gut gehen, aber bitte NICHT mit der Freundin! Das wird nix, das kann ich Dir so sagen. Laß es lieber, es gibt Dinge, die sollte man niemals tun, und dazu gehört genau diese Konstellation.

In seiner Phantasie mag das ja ganz toll sein mit zwei Frauen, scheinbar findet er Deine Freundin auch ziemlich attraktiv, dass er sie vorschlägt. Aber sag ihm, es soll Phantasie bleiben, ihr könnt sie Euch im Kopf durchspielen. Aber die Realität sieht meist ganz anders aus.

Viele Grüße!

Beitrag von nicht die Freundin 30.12.09 - 19:00 Uhr

... also wenn Du Dir sicher bist Du kommst damit klar (kann nicht jede.... ich war mal die dritte, hatte Spaß die Sache war abgehakt.. aber sie kam nicht damit klar und zwischen den beiden war Schluß) - dann bitte nicht mit der Freundin. Suche einfach nach einer Frau, die Euch gefällt im Net & macht ein Date aus... alles muss nichts kann und immer schön safer Sex

Beitrag von sandycheeks 31.12.09 - 13:17 Uhr

Wenn DU das selbst auch willst, wirklich willst, nicht nur mitmachst um ihm zu gefallen, dann ja. ABER: nicht mit der Freundin.

Wobei mich dieser Satz daran zweifeln lässt das ein flotter Dreier auch ein von Dir gehegter und ersehnter Wunsch ist:

"Wir könnten dann ja einen flotten Dreier machen und mein Schnucki wär glücklich. "

Nein das ist der falsche gedankliche Ansatz. In Sachen Sexualität muss auch frau eine gesunde Portion Egoismus mitbringen. Er äußert seinen Wunsch ja auch aus Egoismus heraus.

Wovor hast Du Angst? Das er Dich "prüde und verklemmt" schimpft? Das er es auf jeden Fall tut, notfalls heimlich mit fremden Frauen? Tja sollte das so sein, hast Du den falschen Mann, für den Liebe und Respekt Fremdwörter sind.

Kompromisse sind in einer Partnerschaft unabdingbar, aber niemand muss seine Seele verkaufen damit "Schnucki glücklich ist".

Beitrag von romance 31.12.09 - 15:07 Uhr

Und was willst du?

Wie würde es dannach weiter gehen. GEht ihr noch zum Kaffee und tut so, als wäre nichts passiert?
Wie wird das Verhalten dannach mit der Freundin werden.

Und hast du nicht Wünsche?

Ich würde es ablehnen, da ich es mir mit eine Frau vorstellen kann. Schon eher mit zwei Männern, nun ja das möchte mein Mann nicht. Also bleibt es lieber eine Phantasie...die kann nicht zerstört werden.

Beitrag von sonja7682 31.12.09 - 17:02 Uhr

Also ich könnte es mir - gerade in einer so ausgefallenen Version - nicht vorstellen. Aber das musst du selbst entscheiden.