Nächtliches Wickeln-2 Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausebaer86 30.12.09 - 17:05 Uhr

Hallöle,

ich hab da mal 2 Fragen zum nächtlichen Wickeln.

Da Khira mit 2.5 Wochen durchgeschlafen hat, hatte ich damals die Probleme nicht#schein

1) wie oft wickelt ihr nachts? Meine Hebi meint, ich soll nur wickeln, wenn Alea stinkt aber die "produziert" bei jedem Stillen (2 mal)eine Stinkewindel und dann muss ich jedesmal wickeln.....#schwitz

2) wie macht ihr das mit dem Schlafsack beim wickeln? Alea hat Innenschlafsack-und Außenschlafsack an und wenn ich sie wickeln will muss ich den komplett ausziehen da das sonst zu viel Gewurschtel ist #kratz#schwitz Dabei wird sie dann natürlich richtig wach und das Gebrüll ist groß weil Wickeln momentan noch das schlimmste der Welt für sie ist#schein


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von hafipower 30.12.09 - 17:14 Uhr

Ich wickel einmal in der Nacht - wenn mein Kleiner halt n Fläschchen will! Egal was drin ist!

Meiner hat n Schlafsack von Odenwälder an und n Schlafanzug!

Ich lass den Schlafsack einfach normal liegen und klappt nur das obere Teil zur Seite und Schlafanzug und Body schieb ich nur nach oben!
Windel auf und lass sie dann liegen, tu aber das was vorher oben war (das wo die Motive drauf sind) unter'n Popo so kommt nix an Schlafsack, mach sauber, dann Windel weg und neue dran!

LG

Beitrag von marmeg 30.12.09 - 17:22 Uhr

Hallo. Also ich wickel nachts nur wenn er ein großes Geschäft gemacht hat und bislang hat es gut geklappt. Er hatte nie einen wunden Po oder sonstiges und die Windeln halten das auch noch aus. Ich habe verschiedene Schlafsäcke und drunter trägt er entweder zweiteilige oder einteilige Schlafis und einen Kurzarmbody. Ich öffne den Schlafsack nicht ganz sondern nur so, dass ich an die Kleidung komme. Dann wickel ich ihn ganz normal. Ich dunkle immer das Zimmer etwas ab und er ist bislang nie richtig wach geworden bzw. hat danach ruhig weitergeschlafen.

lg

Beitrag von sonne_1975 30.12.09 - 17:41 Uhr

Wir wickeln nachts nur, wenn das grosse Geschäft drin ist, ist zum Glück selten.

Wir haben auch einen Aussen- und Innensack, von Alvi. Aussensack wird abgemacht (stört ja nicht, geht schnell), der Innensack wird nur am Reissverschluss aufgemacht und der untere Teil weggeklappt. Er ist ja dünn, da stört das Gewurstel nicht so. Später nur noch Reissverschluss zugemacht, das Kind auf den Schlafsack gelegt, Schulterknöpfe zu und der Reissverschluss zu.

LG Alla und Maxim, 7 Tage