Rasieren vor der Entbindung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mebsi2010 30.12.09 - 17:05 Uhr

Hallo

Also momentan bin ich nicht sooo toll rasiert, weil ich da einfach nicht mehr drankomme und auch nix sehe und das auch nicht sooo schlimm finde, da ich auf Sex gerade eh so gar keine Lust habe.
Zwecks Hygiene hilft mir mein Mann derzeit mit dem Trimmteil des Trockenrasieres aus, so, dass da kein Urwald wuchert.
Nun ist es ja so, dass man evtl, geschnitten werden muss, was man ja vorher nicht weiß. Rasiert ihr Euch da vorher selber oder habt ihr das im KH machen lassen. Sonst müsste mein Mann nämlich nochmal ran, was ich irgendwie nicht so toll finden würde, hab Angst, dass der mich schneidet:-p

LG, mebsi 39. SSW

Beitrag von nadine1013 30.12.09 - 17:15 Uhr

Ich hab mich nicht rasiert und im KH hat es auch keiner gemacht - und ich wurde geschnitten. Die Haare (die auch etwas mehr als gewöhnlich waren, da ich ja auch nicht mehr rangekommen bin bzw. nichts mehr gesehen habe) haben da absolut nicht gestört.

Beitrag von mebsi2010 30.12.09 - 17:18 Uhr

Oh danke für die Antwort.
Ich dachte, dass das generell gemacht wird, aber wenns nicht stört, dann lass ich es so.

Danke und einen guten Rutsch, mebsi

Beitrag von goldengirl2009 30.12.09 - 17:44 Uhr

Ich habe mich von meinem Mann rasieren lassen da ich auch nicht ran gekommen bin.
Und es war danach alles schön glatt und ohne Haare.

Gruß

Beitrag von anyca 30.12.09 - 17:54 Uhr

Ich hatte bei beiden Geburten einen Dammriß und bei der zweiten noch eine manuelle Plazentaablösung unter Vollnarkose plus Ausschabung. Rasiert hat da keiner was, ist nicht nötig!

Beitrag von mebsi2010 30.12.09 - 18:11 Uhr

Ich danke Euch nochmal für die Antworten. Das mit dem Rasieren lass ich dann einfach. Nur wegen der Optik finde ich das unsinnig. Das ist denen eh egal.


Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und drückt mit die Daumen, dass die Bauchmaus sich nun bald aufn Weg macht:-)

Beitrag von krabbe77 30.12.09 - 19:04 Uhr

Also ich hab mich am Tag der Geburt (bzw dem Tag an dem die Wehen einsetzten) noch selbst rasiert - mit nem Spiegel zum aufstellen, damit man noch genug sieht, dann hat man noch ne Hand frei, um den Bauch aus dem Weg zu kriegen.

Beitrag von antares01 31.12.09 - 07:56 Uhr

Interessieren bzw. stören tut es niemanden, aber mich hätte es gestört. Ich kann das blind, wie Zähne putzen.

Alles Gute

Beitrag von jacky 31.12.09 - 09:34 Uhr

Mach dir keinen Kopf, kaum eine Schwangere wird wohl perfekt rasiert erscheinen ;-) Bisschen stoppelig ist doch nicht schlimm und geschnitten werden kann trotzdem. Alles Gute für die Geburt!

Beitrag von natalie14876 31.12.09 - 10:08 Uhr

Ich kann mich der Antares anschliessen.Klar,stört es keinen.Mich aber hätte es gestört.Ich würde mich nicht wohl fühlen,wenn ich unten ein Urwald hätte,auch aus den hygienischen Gründen.Ich hatte bei der 1.Geburt einen Dammschnitt,bei dem 2. einen Dammriss.Ich habe es für angenehmer empfunden rasiert zu sein.So hatte ich unten alles im Griff was die tägliche Pflege angeht.

Liebe Grüsse

Natalie

Beitrag von mposchim 31.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo mebsi!

Ich habe morgens, als die ersten leichten Wehen eingesetzt haben, noch gemütlich geduscht und auch rasiert. Gesehen habe ich allerdings nicht mehr viel - war also mehr nach Gefühl ;-). Man muss nicht rasiert sein oder werden, wenn man einen Dammschnitt oder -riss genäht bekommt. Da ich mich aber eh rasiere, wollte ich mich einfach wohl fühlen... Witzig übrigens im nachhinein: ich habe mir sogar noch die Fingernägel lackiert! Das hätte man mir mal vorher erzählen sollen, hihi #rofl.

LG, mposchim