Geheimtipps - Pflege von Parkettboden

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von superschatz 30.12.09 - 17:11 Uhr

Hallo,

ich lebe mit meinem Sohn (11 Monate) in einer Mietwohnung in der Echtholzparkett verlegt ist. In 6 Räumen, außer Küche und Badezimmer, allerdings weiß ich langsam echt nicht mehr weiter.

Wenn ich mit klarem Wasser feucht wische, wird der Boden nicht sauber. Mit speziellem Parkettreiniger wegen dem Wachs streifig und matt, trotz das ich danach mit einem weichen trockenen Wischer nochmal drüber gehe. Normaler Reiniger soll ja nicht so gut fürs Parkett sein, zumal das Parkett ziemlich stümperhaft verlegt und wohl nicht ordentlich versiegelt wurde. Es quillt sofort auf, wenn der Wischer zu feucht ist oder mal was auskippt.

Wie wischt ihr euer Parkett und habt ihr irgendwelche Geheimtipps?

Ich wäre euch echt dankbar.

LG
Superschatz

Beitrag von r.le 30.12.09 - 18:45 Uhr

Hallo superschatz,

wenn das Parkett aufquillt, dann ist es auf jeden Fall aufarbeitungsbedürftig. Ich würde außerdem den Vermieter schriftlich auf die Schäden hinweisen (falls nicht im Übergabeprotokoll bereits festgehalten). Das kann evtl. Unannehmlichkeiten beim Auszug vorbeugen.

Beim Putzen solltest Du nur 'nebelfeucht' wischen (ich gebe hierzu einfach etwas Spülmittel ins Wasser) oder, noch besser, soweit wie möglich saugen.

Etwas Abhilfe kann vielleicht ein geeignetes Pflegemittel schaffen, das unverdünnt aufgetragen wird und dann aber einige Stunden trocknen muss.

Gruß

Ralf

Beitrag von jana-marai 30.12.09 - 19:43 Uhr

Hallo,
ich kenne kein Parkett, welches von Wassertropfen zwischen den einzelnen Stäben nicht aufquillt. Leider!
Also: bei uns gelten folgende "Schutzmaßnahmen" für das Parkett (geölt, unversiegelt):
1. Schuhe ausziehen,
2. keine Mikrofasertücher,
3. so selten wie möglich feucht wischen (wird ja auch kaum dreckig, wenn die Straßenschuhe an der Haustüre im Flur bleiben - oder wie oft wischst Du Teppichboden? ;-)), und wenn wischen ansteht, dann
4. nur nebelfeucht mit klarem Wasser (Der Parkettleger empfahl ein Spezialmittel, eine Freundin hat es bei sich genommen, und echt Probleme bekommen, während bei uns selbst nach Jahren alles noch bestens ist. Als der Parkettleger kürzlich hier war, staunte er nicht schlecht, und fragte mich, was wir mit dem Parkett gemacht hätten, dass es noch so toll aussieht.).
Bei uns wird auf diese Art immer alles wunderbar sauber. (Die weißen Strumpfhosen vom Kleinen sind der Beweis.;-))
LG
jana-marai