Wie komme ich damit zurecht, und mit meinem Mann klar

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber so 30.12.09 - 17:51 Uhr

Hallo ihr. Zu meinem Problem, ich bin mit meinem Mann fast 7 Jahre zusammen, davon bald fünf Verheiratet, haben eine kleine Tochter von 4 Jahren. Mein Mann hat mir immer gezeigt was für eine tolle Frau ich bin, hat sehr oft mit mir geschlafen, nie musste ich mir irgendwelche Gedanken um ihn (uns ) machen spricht andere Frauen.



So vor etwas über einem Jahr kam er mir sehr komisch vor. Kaum wollte er Sex mit mir, aber ich wusste er macht es sich selber, was für ihn sehr untypisch war. ich würde hellhörig und ging in den Verlauf, ich weiß macht man ja nicht.

Ja was soll ich sagen, er guckte sich halt gewisse Frauen an, hatte sein Spaß dabei. Aber nicht nur das er meldete sich auf sehr viele Sexkontaktanzeigen an. Mir hat es wirklich den Boden unter den Füßen gerissen, da gerade ich im Bett so gut wie alles mit mache, und er einiges von mir gelernt hat, hört sich doof an ist aber so.




Wir hatte eine sehr lange Krise dadurch da mein Vertrauen weg war. Er versprach mir es nie wieder zu tun und halt gewisse Filme ersteinmal gemeinsam zu gucken. Versprchen gebrochen, ich stand einen Abend in der Küche und Kochte für Freunde und er zieht sich Frauen rein. Auch oft unter Alkohol sagt er mir, ich wehr nicht seine Traumfrau, die sei Blond . Er verglich mich total mit anderen Frauen. Na ja jedenfalls als er das letzte mal vorm Pc saß, stand mein endschluss fest, die Trennung. Tagelang hat er geweint, und versprochen es nicht mehr zu tun. ich sagte ok einen Neuanfang. Aber ich kann nicht vergessen#schmoll. Immer wieder fange ich damit an, bis es zum Streit kommt. Ich selber frage mich immer warum hat er das gemacht. Er sagt er weiß es nicht. Wenn man einen Menschen so Liebt, tut man ihn dann immer wieder so weh`? Ich weiß das ich es nicht vergessen kann, damit ist der Neuanfang im A....



Würdet ihr das alles so hin nehmen? Könntet ihr vergessen? Wer dankbar wenn ihr schreiben würdet. lg Lieber so:-(

Beitrag von incuria 30.12.09 - 18:09 Uhr

Hi,

ihr seit 7 Jahre zusammen. Ich finde es ist kein vergehen wenn er sich Filme anschaut. Auch wenn Du sexuell aufgeschlossen bist hat Dein Mann noch eine eigene Sexualität.
Ich bin auch sehr aufgeschlossen und trotzdem hat mein Freund oft Spass mit sich, Spielzeug für Männern und Filmchen.
Ich finde das überhaupt nicht schlimm.

Ich würde in übrigen auch diesen Satz "Du bist meine Traummfrau" nie all zu ernst nehmen ;-)
Was ist schon eine Traumfrau. Eine fiktive Person mit fiktiven, perfekten Körper und Charakter.

Und mal ganz ehrlich...wegen blonden Haaren?

Also ich finde das ist eine Sache die man echt klären kann. Sei etwas lockerer...
Oder färb Dir die Haare ;-)

Beitrag von Keine Sorgen? 30.12.09 - 18:11 Uhr

Wegen irgendwelcher Tussis im Internet willst du dich trennen?
Von wirkichen Ehehproblemen hast du noch nichts gehört.

Kontaktanzeigen sind nicht ok.

Beitrag von lieber so 30.12.09 - 18:15 Uhr

Es geht darum das er gesagt hat: dein Körper endspricht nicht meinen erwartungen, gern würde ich mal eine andere Poppen. Ja und wenn eine Frau es oft hört, sich in gewisse Seiten anmeldet finde ich schon das es krass ist.

Beitrag von incuria 30.12.09 - 18:20 Uhr

Nun, wenn mein Freund mir soetwas sagen würde, wäre er nicht länger mehr mein Freund.

Warum lässt Du Dir soetwas sagen? Wo ist denn Deine Selbstachtung.

Beitrag von lieber so 30.12.09 - 18:30 Uhr

Ich weiß es selber nicht. ich stand kurz davor mich zu trennen. Aber ich sehe es , alles kommt immer wieder hoch

Beitrag von incuria 30.12.09 - 18:35 Uhr

Ich bin keine Psychologin und Meinungen gehen ja immer auseinander aber ich finde solche Dinge braucht man sich nicht bieten lassen.

Man sollte vor einer Beziehung/ Ehe wissen ob man in der Lage ist dafür auch zu arbeiten und Dein Mann scheint es ja nicht zu sein.

Und solche Dinge muss man sich weder sagen noch gefallen lassen.

Tu Dir lieber einen Gefallen und reflektiere diese Beziehung sehr gut und ausgiebig. Denn lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Beitrag von vicky75 30.12.09 - 18:31 Uhr

Ich kann dem nur zustimmen.

Filme anschauen oder im Internet finde ich nicht so schlimm, macht meiner auch. Kontaktanzeigen geht garnicht finde ich. Lügen auch nicht, finde ich extrem daneben.

Mach dir Gedanken, ob du das wirklich willst. Er hat dir ja schon mehrmals was versprochen und nicht gehalten, das finde ich persönlich sehr bedenklich.

Lg Vicky

Beitrag von lieber so 30.12.09 - 18:38 Uhr

Das ist ja mein Problem, ich komme damit nicht klar. Seine Lügen gehen auch nicht. Vertrauen ist weg.

Beitrag von vicky75 31.12.09 - 08:57 Uhr

Aber dann ist ist dir doch eigentlich klar, was jetzt weiter zu tun ist oder?
- Du kannst ihm nicht verzeihen
- du hast kein Vertrauen mehr

Keine Basis für die Beziehung. Manchmal stimmt der Spruch:
"Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende".

Ich kann gut verstehen, dass du dich sehr schwer tust mit dem Ganzen... "trenn dich halt" ist leicht ausgesprochen...klar kann ich jetzt sagen, wenn ich in deiner Lage wäre, dann wärs vorbei...nur wenn dann so eine Situation da ist, dann kann ich mir vorstellen, dass es nicht wirklich so einfach ist.

Wünsch dir viel Kraft für deine Entscheidung #liebdrueck

Lg Vicky

Beitrag von kyra1971 30.12.09 - 18:47 Uhr

Die Filme finde ich persönlich nicht so schlimm.

Sehr verletzen würde mich der Spruch, du bist nicht meine Traumfrau.
Vergessen würde ich den Spruch nicht. Verzeihen ehrlich gesagt auch nicht. Das Schlimme daran ist ja , dass es wahrscheinlich auch noch stimmt.
Habe solche Sachen auch zu hören bekommen. Die trage ich dem Typen in Gedanken immer noch nach.

Ist er denn Dein TRaummann? Vielleicht seid ihr darüber ja wieder quitt und Du kannst es vergessen.

tja.
Kyra

Beitrag von silk.stockings 30.12.09 - 19:08 Uhr

Liebe Lieberso schwarzschreibend

Er guckt Filme, er geht auf Kontaktanzeigen .. geht er weiter? Weißt du das? Frag ihn. Das wäre für mich wichtig. Alles andere nicht.

Du bist nicht blond und somit nicht seine Treumfrau? Darüber würde ich milde lachen.

Ich bin auch nicht die Traumfrau meines Partners, er ist nicht mein Traummann. Ich liebe ihn für gewisse Dinge, viele. Er tut viel für mich, ist ein toller Partner, aber mein Traummann ist er nicht.
Und ich bin nicht seine. Wen er im Traum hat, das ist sein Ding, es geht mich nichts an.
Aber er LEBT mit mir und nicht mit irgendeiner Traumfrau. Die gibt es nämlich gar nicht wirklich. Und das wird dein Mann auch wissen. Er lebt mit dir zusammen. Ihr habt Sex.

Ist die Partnerschaft ansonsten glücklich? Wenn ja, dann würde ich mir keine Gedanken machen.
Wenn nicht, dann mach dir darüber Gedanken, warum nicht. Und arbeite daran. An der Haarfarbe wird es nicht liegen.

Meint

Silk

Beitrag von grafzahl 30.12.09 - 19:36 Uhr

Hallo Silk,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen. Sehr schön mit dieser gequirlten Traumpartnerkacke aufgeräumt.

Bei Frauen, von denen ich träume, habe ich null Chance. Und die Chancen meiner Frau, bei Brad Pitt zu landen, sind - bei allem Respekt - auch sehr überschaubar.

Partnerschaft ist doch im Normalfall ein Ausloten von Möglichkeiten. Und das ist auch völlig in Ordnung.

Und ob eine Sophie Schütt oder Eva Habermann meine Traumfrau bleiben würden, wenn ich sie an der Angel hätte, sei mal dahingestellt. Die werden auch so ihre Macken haben. Und an die Macken meiner Frau habe ich mich inzwischen gewöhnt... ;-)

LG
Christian

Beitrag von silk.stockings 30.12.09 - 21:13 Uhr

Genauso ist das doch.

Klar, manchmal wünscht man sich die Macken des Partners weg - oder die eigenen. Seis drum. Perfekt ist keiner und wenn der Partner es wäre - wie langweilig wäre das Leben?

Aber ich glaube, es braucht Zeit, um das zu begreifen.

Gott, bin ich alt und abgeklärt ... #heul

Beitrag von fraukef 30.12.09 - 19:35 Uhr

REDET MIT EINANDER!

Ich persönlich hab mit Pornos kein Problem - wenn mein Mann welche schauen will - BITTE - wenn ich Lust hab (und die Dinger gut sind - ja sowas gibt es - allerdings leider recht selten ;-)) schau ich mit - sonst mach ich was anderes...

Die Frage ist aber nicht, womit ich ein Problem hab oder kein Problem hab - die Frage ist, wie ihr das ganze regelt - und da gilt SPRECHENDEN MENSCHEN KANN GEHOLFEN WERDEN.

Schau doch erst mal für Dich, wo genau dein Problem liegt. Für mich fallen Pornos zB auch in die Kategorie "APPETIT HOLEN KANN MAN SICH WO ANDERS - GEGESSEN WIRD ZU HAUSE!" - dh Pornos kann mein Mann meinetwegen Nächtelang gucken (da seh ich keine wirkliche Konkurrenz) - wenn was mit ner anderen Frau liefe, wär hier Party- bzw die Party wäre ganz schnell aus - oder wie auch immer...

Und dann redet! Erklär Deinem Mann, was Dich verletzt. Vielleicht kann er dir dann auch erklären, was ihn an den Dingern so anmacht. Vielleicht schafft ihr es dann, ne gemeinsame Regelung zu finden, mit der ihr beide klar kommt. Anders wird es nicht funktionieren. Es geht nicht, dass er die Dinger guckt, obwohl du es par tout nicht ab kannst - es geht aber genauso wenig, dass du es ihm verbieten willst. Ihr müsst einen gemeinsamen Weg finden!

LG
Frauke

Beitrag von pheromon 30.12.09 - 19:42 Uhr

Deine Aussführungen gipfeln in dem Satz "Na ja jedenfalls als er das letzte mal vorm Pc saß, stand mein endschluss fest, die Trennung"
Das ist jetzt nicht wirklich dein Ernst. Ihr seit seit sieben Jahren zusammen, seit fünf Jahren verheiratet und habt ein vierjähriges Kind und du willst dich trennen, weil dein mann dich mit seinem Computer betrügt

Beitrag von asimbonanga 30.12.09 - 21:25 Uhr

Die TE will sich trennen ,weil sie nicht die Traumfrau ihres Mannes ist,ihm irgendetwas nicht gefällt ( Haarfarbe oder Figur??) an ihr , er Sex- Filme schaut und auf Sex-Kontaktanzeigen geht.
Das habe ich gelesen.

Beitrag von joshua0709 31.12.09 - 08:04 Uhr

Hallo,
was mich bedenklich stimmt, ist die Tatsache, dass er es scheinbar nicht lassen kann, selbst dann nicht, wenn Du in der Küche stehst und für gemeinsame Freunde kochst.
Die Sache mit der Lügerei ist ein weiterer Aspekt. Meiner Meinung nach hat das Ganze schon eine Art "Suchtcharakter"
oder er verhält sich wie ein kleines Kind nach dem Motto "jetzt erst recht"- da, und allein da würde reden weiter helfen. Ich verstehe Dich, denn so direkte Ansagen (Traumfrauillusion hin oder her) lassen auf mangelnden Respekt schließen. Außerdem noch wichtig: Er hat sich ja verändert, wie Du schreibst. Das schließt "einfach mal Appetit holen" meiner Meinung nach aus.
Ich wäre genauso gekränkt wie Du und würde an eine Trennung denken!
Erläre Dich noch mal und stelle ein allerletztes Ultimatum.
Das würde ich machen.
LG und alles Gute