Geplanter Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von gluecksyabe 30.12.09 - 17:59 Uhr

Hallo.
Ich bekomme am 15.01. einen geplanten Kaiserschnitt. Einen Tag vor her muss ich zur Blutabnahme und Narkose-Gespräch (Spinale).
Am 15. muss ich dann morgens um 7 Uhr da sein.
Wie läuft das dann ab? Wann wird unsere Kleine wohl auf der Welt sein?

Beitrag von leona23 30.12.09 - 18:20 Uhr

Also ich wurde um 6.45 Uhr vorbereitet für den KS und um 8.11 Uhr war mein Kleiner dann da.

Als erstes musst du dir schicke Trombosestrümpfe anziehen, dann wirst ans CTG angeschlossen, die Flexüle wird gelegt, du wirst rasiert und der Blasenkatheter wird gelegt und dann ab in den OP

wenn noch fragen hast gerne über meine VK

Beitrag von widowwadman 30.12.09 - 20:45 Uhr

Ich wurde nicht rasiert bei meinem ungeplanten. Ich dachte Rasieren waere heute auch eher unueblich?

Beitrag von leona23 30.12.09 - 23:03 Uhr

Na da wo sie schneiden mussten haben sie nur rasiert nicht alles

Beitrag von melli0327 30.12.09 - 22:02 Uhr

das kann man nie sooo genau sagen. Wir waren auch um 07 Uhr im Kh u. unser kleiner wurde um 10:29 Uhr geboren.
weil ein Notfall dazwischen kam.

Lieben Gruss

melanie

Beitrag von bjerla 30.12.09 - 23:36 Uhr

Ich musste schon eine Nacht vorher da sein. Am Tag vorher alle Aufklärungsgespräche, Blutabnahme, CTG, US und Rasur.

Am nächsten Morgen bekam ich OP-Hemd und Strümpfe und um 8 kam die Schwester und brachte uns in den Kreißsaal. Wurde dann im Vorzimmer zum Op von der Schwester vorbereitet. Bekam einen Zugang gelegt und schon mal Flüssigkeit i.v.

Dann gings in den OP und die Narkoseärztin kam rein. Dann kletterte ich vom Bett auf den Tisch und sie setzte sie örtliche Betäubung und dann die Narkose. Konnte dann noch mithelfen beim Hinlegen und schwupp hatte ich ein Tuch vor der Nase.

Vom Katheder legen, desinfizieren usw. bekam ich nichts mehr mit. Auf einmal ruckelte es dann auch schon und jemand meinte sie hätten dann mal angefangen. Kurz darauf hörten wir schon den ersten Schrei. Da war es dann 9.15Uhr. Die kleine wurde uns kurz gezeigt und ging dann in den Nebenraum. Als feststand, dass mit ihr alles ok ist, durfte mein Freund hinterher.

Zwischendrin kam die Hebi und sagte mir ihre Maße und zeigte sie mir dann auch nochmal. Nach dem Nähen hievten sie mich mit nem flotten Spruch ins Bett und ich kam zu meinem Freund und meiner Tochter. Dann hatten wir Zeit für uns. Gegen 11 kam wieder die Stationsschwester und nahm uns alle mit nach oben. Dann hatte ich erstmal Hunger ;-)

LG und alles Gute

Beitrag von kathrincat 31.12.09 - 17:01 Uhr

du bekommst zum gespräch gesagt, wann ihr dran seit, am tag kommst du dann, ziehst dich um, gespräch mit hebi. dann bald in den op, und ca. 1 stunde dann ist alles vorbei, du hälst den kind in den armen, am gleichen tag oder einen später kommt auf die klinik an, stehst du dann auf, kannst dann auch schon dein kind selber versorgen, nur das aufstehen macht schmerzen, aber je ofter du es machst um so besser wird es. ich war 3 nächte im kh nach dem ks, wäre aber schon früher heim wenn die u2 nicht erst am 4 tag früh gewessen wäre, nach der u2 hatte ich meine abschluß untersuchen und wir sind heim

Beitrag von maxtissi 02.01.10 - 13:56 Uhr

hallöchen,

also wir sollten auch um 7h da sein, ich war die erste und einzige an diesem tag. alles lief reibungslos ab und mein kleiner war um 9h da.
den katheter legen sie erst wenn du schon die spinale hast, merkst also nix.

spinale war top, hab nix gespürt.....

mach dir keinen kopf, ist wirklich alles total locker.

allerdings danach wirst du schon schmerzen haben, aber laß dir was geben....

lg und alles gute für dich