Was würdet ihr tun? Katze wird woanders gefüttert.

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von dana_maus 30.12.09 - 18:12 Uhr

Hallo,

unser Kater (8 Monate) ist Freigänger. Er geht früh raus und kommt abends zum Schlafen wieder rein. Normalerweise kommt er zwischendurch so dreimal rein um was zu fressen und von Mittag bis nachmittag schläft er auf unserem Balkon.

Seit ein paar Wochen schon kommt er tagsüber nicht mehr zum fressen. Hab mir schon Sorgen gemacht, weil er auch abends nicht viel frisst. Hab dann gedacht, dass er sich vielleicht was fängt. Er hat dann auch seine rohen Hühnerherzen oder seinen Fisch stehen lassen, alles was er sonst gerne frisst, hat es nur bissl angefuttert und dann stehen lassen, also definitiv satt.

Vor zwei Wochen ist meine Stieftochter mit bei uns in die Straße gezogen. Da sie raucht ist sie öfter mal auf ihrem Balkon und beobachtet dann unseren Benni mit seiner Katzenfreundin (auch aus unserer Straße). Gestern hat sie mich besucht und mir erzählt, dass die zwei Katzen oft vor einem Balkon ein paar Eingänge weiter stehen würden und dass da ein Mann immer was zu ihnen raus wirft, was sie dann fressen.

Na prima. Was soll das denn? Ich hab dann überlegt, ob ich da mal klingel, aber sie kann mir nicht genau sagen, welcher Balkon es ist, weil sie es nur so von der Seite sieht, da kämen dann also so ca. drei Wohnungen in Frage. Schlimmstenfalls würden dann alle, wo ich klingel sagen, Nein, wir füttern keine Katzen und dann hab ich auch nichts gekonnt. Die zweite Überlegung war, dass ich allen einen Zettel in den Briefkasten lege, so in der Art: Falls sie das sind, die die Katzen füttern, haben sie noch nicht bemerkt, dass die Katzen Halsbänder drum haben und demzufolge ein zu Hause, wo sie gefüttert werden.

Wer weiß, was der den Katzen da hin wirft. Irgenwelche Wurst, die vielleicht weg muss oder andere Essensreste. Oder viell.sogar Hack, vom Schwein womöglich noch :-[, weil er es süß findet, wie die Katzen da zu ihm kommen und betteln.

Ich würde schon ganz gern meinen Kater selber artgerecht versorgen, sowas regt mich auf.

Was würdet ihr in so einem Fall unternehmen?

lg Sandy

Beitrag von herzensschoene 30.12.09 - 19:21 Uhr

hallo sandy,

die idee mit dem zettel im briefkasten finde ich gut. ich kann verstehen, dass du sauer bist. darum warte noch etwas, damit du es schaffst den zettel in einem freundlichen ton abzufassen.

die leute mögen vielleicht katzen und wissen nicht, dass hack nicht gut ist für sie. sie haben spaß daran deine katze zu füttern und das macht sie ja nun nicht wirklich unsympatisch.

also ein netter brief mit wünschen zum neuen jahr und einem dankeschön für die netten zuwendungen für die katze und einer freundlichen erklärung, warum du sie lieber selber füttern möchtest. wird die leute bestimmt überzeugen.
um dein anliegen noch etwas zu unterstreichen, kannst du ja reinschreiben, dass deine katze allergien hat und nicht alles essen darf.

viele grüße maren

Beitrag von farina76 30.12.09 - 19:31 Uhr

Hallo!

Ich würde ihn mal drauf ansprechen was er denn da füttert und erzähl im Notfall was von schlimmen Allergien etc.

Ich hab das Problem hier seit Jahren mit 2 Omas. Und hab mittlerweile kapituliert. Da kriegt mein Kater immer schön sein Kitekat weil er ja auch so verhungert ausschaut (eigentlich ist er eher zu dick). Gott sei Dank mögen sie keine Katzenhaare und lassen ihn nicht rein.

Meine Mutter hat ebenfalls das Problem mit ner Nachbarin die ständig ihre Katze füttert und nicht damit aufhört. Ich versteh die Leute nicht.

LG Sabine