Eine Frage an die 3D-Erfahrenen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinchen.. 30.12.09 - 18:19 Uhr

Ich weiss nicht, ob diese Frage hier 100%ig reinpasst, zumindest möcht ich die fragen, die bereits Mami sind in in der vorangegangenen SS 3D-Bilder gemacht haben.
Findet ihr, dass die Aufnahmen das Baby so genau darstellen können wie sie auch in real aussehen?
Also ob z.B. falls ein baby auf einem Bild eine kleine Nase hat, oder auffällig dicke Backen, oder große Ohren oder oder oder das auch der Wahrheit entsprcht?!

LG

Beitrag von sihf811 30.12.09 - 18:26 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren. Hab am Montag wunderschöne 3D-Bilder bekommen und unser kleiner Schatz sieht aus wie mein Mann in Miniatur. Gleiche Nase, gleicher Mund #schein...total süß #verliebt#verliebt

LG Simone

Beitrag von sabrinimaus 30.12.09 - 18:26 Uhr

Also mein Sohn sah schon so aus wie auf dem 3-D-Bildchen, aber ich habe sehr spät noch eines bekommen!
Meine FÄ hat auch gemeint, dass man bei 3-D sehr gut eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte erkennen könnte, also nehme ich an, dass das Bild schon sehr nah an die Realität kommt!

Wenn mein Töchterchen nun auch so aussieht, wie auf dem 3-D Bildchen, dann hat sie eindeutig die Nase ihrer verstorbenen Urgroßmutter, so ein eher breiteres Näschen hat sonst keiner mehr;-)

LG Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (ET-38)

Ach, was mir eben noch einfällt: Bei dem tollen hightech-Gerät des Pränataldiagnostikers konnte man bei meinem Baby im 2-D-Schall sogar die Haare auf dem Kopf sehen!

LG Sabrina mi

Beitrag von caitrionagh 30.12.09 - 20:17 Uhr

Hab bei meinem Sohn den 3D-US in der 19. SSW gemacht und man konnte deutlich erkennen, wie er aussieht. Wenn man die ersten Bilder nach der Geburt (in der 33. SSW) mit den US-Bildern vergleicht, kann man genau sehen, dass es das selbe Kind ist.