Dammriss, wer hat Erfahrungen? Bin jetzt 37.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lionceau 30.12.09 - 19:17 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe es nun mittlerweile endlich geschafft, mich positiv auf eine natürliche Geburt einzustellen. Aber irgendwie habe ich natürlich trotzdem Angst. Momentan denke ich besonders über einen Dammriss /schnitt nach.

Kann man schon im voraus erkenne, ob man wahrscheinlich reißen wird? Gibt es dafür irgendwelche ANzeichen?

Jetzt in der 37.SSW, kann es sein, dass da unten schon alles doll gespannt ist, wegen dem Druck nach unten? Habe nämlich dass Gefühl, dass ich da schon leichte oberflächliche Risse habe, weil alles so gespannt ist und jetzt habe ich ANgst, dass ich bei der Geburt noch die volle breitseite an richtigen Dammriss/schnitt mitnehme....

habt ihr da irgendwelche erfahrungen?

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...


viele grüße

lionceau

Beitrag von gemababba 30.12.09 - 19:21 Uhr

Hallo ,

also ich habe mich nie drauf vorbereitet d.h keine Dammmassage etc !!

Und beim ersten bin ich gar nicht gerissen , geschnitten etc und beim zweiten bin ich gerissen aber auch nur weil er in 15 min raus geschossen ist ;-)

Ich denke wenn die Hebamme richtig Dammschutz macht und man die Presswehen so veratmen kann das man nicht reißt braucht man sich keine Sorgen machen !!

LG Jenny 38 SSW

Beitrag von jackywaldi 30.12.09 - 19:22 Uhr

Hi lionceau
leider kann man das im Vorraus nicht sagen ob es reißen könnte oder nicht!
Also bei mir ist es leider gerissen sie wollten noch schneiden aber waren leider zu langsam :-[
Eine Sorge kann ich dir nehmen, spüren wirst du davon nichts also ich hab rein gar nichts bemerkt noch nicht mal als sie es zusammen genäht haben.Mein Mann meinte nur das der Anblick alles andere als schön war er wollte es auch gar nicht sehen aber beim trennen der Nabelschnur ging es nicht anders#schmoll.
Und ich muss sagen ich habe mir die Zeit danach mit der Naht auch schlimmer vorgestellt,klar es war nicht grad angenehm aber auszuhalten.
LG und Kopf hoch#liebdrueck es muss ja gar nicht dazu kommen

Beitrag von lucymama 30.12.09 - 19:23 Uhr

Hallo,

ISt es dein Erstes Kind? also bei meinem Erste hatte ich einen hab mich auch erst total verrückt gemacht war aber halb so wild.nein mann kann es vorhher nicht erkennen ob mann einen Bekommt und kriegt.Das entscheidet meistens die Hebamme und FA dan wärend der geburt.und glaub mal du bist da Zimlich Dänbar. :)

Beitrag von vs26 30.12.09 - 19:29 Uhr

also vorhersehen kann man das nicht. entweder es passiert oder eben nicht.

aber mach dir darüber jetzt keine gedanken. selbst wenn du reißt oder geschnitten werden musst, ist es halb so schlimm. während der geburt merkst du es gar nicht und danach ist es auch nicht so schlimm.
ich bin bei der ersten geburt ziemlich stark gerissen, aber das war ganz schnell vergessen. bei der zweiten geburt rechne ich schon fast wieder damit und freu mich, wenn es nicht passiert. aber es gibt wirklich schlimmeres.

was du natürlich vorneweg machen kannst, sind dammmassagen. das will ich bei dieser schwangerschaft auf jeden fall machen. vorallem um die narben geschmeidig zu halten...

Beitrag von mine80 30.12.09 - 19:35 Uhr

Das mit dem Dammriss/-schnitt war auch eine Sache die mich sehr beschäftigt hat. Meine Hebi hat dann aber im GVK erzählt, dass das die wenigsten mitbekommen und wenn überhaupt nicht als sehr schmerzhaft beschrieben wird.
Das hat mich sehr beruhigt und ich mach mich jetzt nicht mehr verrückt deswegen.

Ab uns zu, also wenn ich mal dran denk, mach ich mit speziellem Öl Dammmassage. Vielleicht hilfts, vielleicht auch nicht.

Beitrag von sabrinimaus 30.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo,

also im vorfeld kannst du es eigentlich nicht wissen ob du reissen wirst, oder nicht....

Ich bin bei meiner ersten Geburt 3. Grades (bis einschließlich Schließmuskel Anus) gerissen!

Möchte dir aber gerne die Angst nehmen! Es tut nicht weh! Das merkst du garnicht! Die Wehen sind viel schlimmer! Beim Nähen bekommst du eine lokale Betäubung..war also nur ein Pieks! Und hinterher ist es superschnell verheilt! Hab auch heute keine Probleme mehr damit! Viel schlimmer fand ich persönlich die Hämhoriden, die ich bei der Geburt bekommen habe! WAren viel schmerzhafter als der Riss! Aber die gehen ja auch wieder weg!!!

Also keine Angst! Ich war heute beim Hebammengespräch zur Geburtsanmeldung im KH und ahbe festgestellt, dass ich überhaupt keine Angst habe vor der 2. Geburt! Eher, dass ich es spannend finde, wie es wohl diesmal wird!

LG Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (ET-38)

Beitrag von sunflow82 30.12.09 - 20:16 Uhr

Mach dich nicht verrückt, das ist das Wichtigste! Ich habe ein Dammmassageöl hier. Aber noch nie benutzt. #hicks
Genauso hat mir ne Freundin Heublumen gegeben, für ein Sitzbad, ob ich das testen werde??
Bei meinem 1. Kind hatte ich keinerlei Blessuren, und das bei 4460g und nem KU von 36,5cm. Und ner dafür recht rasanten Geburt von 10 Stunden ab der ersten Wehe (gleichzeitiger Blasensprung).