Wadenkrämpfe, Wehen, Magnesium FRAGE:-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneckchenonline 30.12.09 - 19:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin zum 2.Mal schwanger. Bei der 1. SS habe ich zuerst kein Magnesium genommen. In der 18. SSW setzten dann Wehen ein, Muttermund war 2cm geöffnet und fortan bekam ich massig Magnesium. Das ich am Ende dann auch 10 Tage nach ET keine Wehen mehr bilden konnte schob meine Hebi auf das Magnesium zurück das ich bis ca 32.SSW genommen habe#gruebel
Damit mir das mit den vorzeitigen Wehen nicht wieder passiert nehme ich nun Magnesium Verla von Anfang an.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit M. in Bezug auf Wehen? Und wann sollte man absetzen?
Und---- ich habe seit ein paar Nächten stärkste Wadenkrämpfe....dürfte ich doch mit M garnicht mehr haben, oder??? Nehme 3 Mal 2 Tabletten.

LG, Tanja (22.SSW)

Beitrag von melanie237 30.12.09 - 19:31 Uhr

ich denke du solltest auf alle faelle mti deinemFa darueber reden.
Ich musste in der 2.ss-schaft auch M einnehemn udn es ab der 36. ssw wieder absetzen.

lg mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+6

Beitrag von katrinchen-p 30.12.09 - 19:34 Uhr

Finde Du solltest das abklären lassen, sicher ist sicher!

Muss jetzt auch Magnesium nehmen, hab Magnesum Verla verschrieben bekommen. Das nehme ich jetzt 4 x täglich.

Hab kleine Wehen.

Liebe Grüße

Katharina 24. ssw