Werde ich wirklich damit klar kommen??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von die_verzweifelte 2009 30.12.09 - 19:26 Uhr

Hi,
ich hoffe, ihr habt alle ein schönes Weihnachtsfest verbracht!

Meins war eher bescheiden.
Vor guten 2 Monaten habe ich erfahren, dass mein Mann mich 1,5 Jahre betrogen hat...
Am Anfang war für mich die Trennung gar keine Frage, nun, nach der gewissen Zeit, in der wir viel geredet haben, habe ich eigentlich gehofft, dass ich ihm vielleicht doch noch verzeihen kann, dass ich mein Leben mit ihm teilen will (er ist beruflich momentan nicht zu hause und wird in ca 3 Wochen wieder bei uns sein), aber schaffe ich es wirklich??
"Leider" bin ich schwanger, hätte ich seine Affaire vorher erfahren, hätte ich alles verhindert, um ein Kind zu planen. Wikrlihc freuen kann ich mich auf das Kind noch nicht, und das tut auch weh. Ich versuche, unserem älteren immer eine starke Mama zu sien, aber immer geht das leider auch nicht...

Bin grad so verzweifelt udn weiß eigneltihc, dass auch ihr nicht helfen könnt, aber es hilft manchmal, einfach zuschreiben und Leid zu klagen - ich versteh einfach nicht, warum er nicht mit mir gesprochen hat, wenn ihm was in unserer Beziehung gefehlt hat. Warum kann er mir keine vernünftigen Gründe nennen??? Oh man, habe soooo Angst, alles zu verlieren, was ich /wir uns mühsam aufgebaut haben....

Danke für s Lesen

LG
die_verzweifelte

Beitrag von bruja2005 30.12.09 - 20:18 Uhr

Ich denke Du musst Dir ueberlegen ob Du so einem Mann noch vertrauen kannst.

Eine Affaire von 1.5 Jahren ist der Hammer die koennte ich weder vergessen noch verzeihen. Das war geplant durchdacht etc. Ein durchzechte Nacht die im Bett mit einer Anderen endet dann doch eher.

Wenn Du mit Dir klarhast ob Du es vergessen kannst dann kannst Du den naechsten Schritt machen. Nur wegen einem oder zwei Kindern bei einem Mann bleiben weiss ich nicht ob ich das koennte wenn ch weder vertraue noch liebe....

Alles Gute

Beitrag von carla_columna 30.12.09 - 21:09 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht.

Eine einmalige Geschichte finde ich schon schwer zu verzeihen, aber 1,5, Jahre.... never!

Er hat dich 1,5 Jaher belogen und betrogen und dir weh getan.

Ich würde mich immer fragen, ob er es wieder tut.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft das alles durchzustehen und viel Kraft um für deine Kinder da zu sein.

LG Carla

Beitrag von imselbenboot 30.12.09 - 21:29 Uhr

Kenne das, und komme auch nicht mit klar! Selbst nach so einer langen Zeit nicht! Ich hoffe bald endlich meine Therapie zu bekommen.

Vielleicht wäre das was für dich auch?

Viel Glück

imselbenboot

Beitrag von die_verzweifelte 2009 31.12.09 - 09:44 Uhr

Hi,
wir haben am 20. nen Termin bei der Caritas zur Eheberatung.Bin schon sehr gespannt, ob s was bringt.
Klärung in jedem Fall, hoffe ich, aber hlat in welche Richtung?

Wie war s denn bei euch? Wie hast du s rausbekommen? Wie lange lief es und wie lange ist s schon her?

Dir auch viel Glück

Beitrag von .....123 30.12.09 - 21:45 Uhr


hast du was zu verlieren ?
1,5 jahre?
das ist einfach zuviel.
ich könnte das nicht mehr.
über monate belogen werden-
er hat verloren würde ich sagen. seine familie.

Beitrag von die_verzweifelte 2009 31.12.09 - 09:48 Uhr

Ja, eigentlihc hast du recht, aber dennnoch ist s sooo schwer.
Was hab ich zu verlieren? Gute Frage, auf jeden Fall die Materiellen Dinge wie Haus, etc - aber gut, damit könnte man ja noch irgendwie auskommen. Vielleicht hab ich zu viel Angst vor dem Alleine sein? Mit zwei Kindern klar kommen?
Ich weiß esnicht, die Tage sind so unterschiedlich, mal komm ich damit klar, heute ist wieder einer der Tage, an denen ich alles in den Wind schießen möchte - vorgestern war noch alles anders. Wieso ist das nur so???
Na ja
Ich wünsche dir eine tolle Silvesternacht und ein schönes, glückliches Jahr 2010

Beitrag von imselbenboot 31.12.09 - 12:18 Uhr

Meine Gedanken! Schade das wir uns nicht austauschen können.

Lg
Kopf hoch, du bist nicht alleine damit

Beitrag von hubi25 30.12.09 - 21:55 Uhr

Hallo
ich habe das selbe letztes Jahr durch. Durch Zufall entdeckte ich 2 Tagen vor Weihnachten das mein Freund (12 Jahre zusammen, eine Kind) eine Affäre hatte.Zu dem Zeitpunkt war ich in der 20 ssw. Er bereut bitterlich. Die Frage ist, wie lief es in eurer Beziehung? Er hat mit dir noch ein Kind angesetzt, er wollte sich also nie trennen. Wie heftig war diese Affäre, usw... Mein Freund geht seit einem Jahr einen steinigen Weg, da es in mir immer wieder hoch kommt und er will ihn weiter gehen, er bereut so sehr. Bei uns lief es damals nicht sonderlich gut. Alles keine Entschuldigung, aber eine Erklärung. Es läuft heute ganz anders zwischen uns , wir reden viel mehr. Hat dein Mann die Affäre beendet? Will er kämpfen? Welche ssw bist du? Mein Sohn war sehr unruhig als Neugeborener, sicher ein Grund der traurigen Schwangerschaft. Er ist jetzt 8 Monate und ganz toll!
LG