versteht das einer ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bienchen48 30.12.09 - 19:51 Uhr

Unser Sohn ist 3 Jahre alt und eigentlich trocken aber auch wieder nicht... das ist ja das Problem an einem Tag klappt es so super gut und nichts geht daneben doch sobald er einen Tag hat wo er müde ich oder schlechte Laune hat geht er nicht aufs Töpfchen sondern macht Pipi in die Hose.


Ich verstehe das nicht wieso klappt es den einen Tag super und den anderen wieder gar nicht#kratz

Ich hoffe ihr habt eine Erklärung fürmich

schonmal lieben dank

Bienchen

Beitrag von vogelscheuche 30.12.09 - 21:53 Uhr

Was sollen dir andere erklären, wie dein sohn "Tickt"?






Beitrag von bienchen48 31.12.09 - 09:39 Uhr

Forum= erfahrungsaustausch!!!!!!!!!

Noch fragen????????????????

Beitrag von elli110 30.12.09 - 21:57 Uhr


Hallo !!

Du hast es ja geschrieben : Dein Sohn ist ERST 3 Jahre alt !!!

Lass ihm einfach seine Zeit die er eben braucht und mach dir nicht zu viele Gedanken darüber!!!

Mein Neffe hat noch mit 4 oder 5 tagsüber oft beim Spielen vergessen auf die Toilette zu gehen und es ging etwas in die Hose ...obwohl er schon lange "trocken" war... Da hätte man auch fast dran verzweifeln können...

Aber auch das ging vorbei :-)

Es wird sich sicher bald von alleine erledigen :-)

LG

elli

Beitrag von engelshexle 30.12.09 - 22:07 Uhr

Hallo Bienchen,

trocken bzw. sauber werden ist ein langer Prozess und ich hab in meiner beruflichen Zeit (hab über 15 Jahre als Erzieherin gearbeitet ) häufig erlebt, daß Kinder, die eigentlich schon trocken waren immer mal wieder " Rückschritte" machten.....

Das ist normal und nicht erwähnenswert...Es ist ein Entwicklungsschritt, der sich oft über längere Zeit ziehen kann...

Versuch dich über die Tage zu freuen, die super sind und mach dir über gelegentliche "Unfälle" keine Gedanken und vorallem deinem Süßen keinen Stress....

Gerade wenn ein Kind müde, oder z.B. im Spiel versunken ist, gibt es für das Kind wichtigeres als auf die Toilette zu gehen....

Je entspannter du mit dem Thema umgehst, desto besser ;-)

Liebe Grüße vom engelshexle

Beitrag von bienchen48 31.12.09 - 09:38 Uhr

ganz ganz lieben dank du hast mir sehr geholfen:-D

Beitrag von engelshexle 31.12.09 - 10:41 Uhr

Gern geschehn ;-)

kannst auch unter www.familienhandbuch.de gucken, da sind immer super Artikel von vielen Fachleuten, bestimmt auch zum Thema Sauberkeitserziehung....

Aber wie gesagt : keep cool... ist alles im grünen Bereich :-)

Schönen Silvester und nen guten Rutsch in ein gesundes und fröhliches Jahr 2010

Beitrag von teedey 31.12.09 - 14:15 Uhr

unser pascal hatte auch eine weile das problem, dass er sich in emotionalen situationen nicht "im griff" hatte...
ist nicht böse gemeint, er ist auch erst im november 3 geworden.

immer wenn ein gefühlsausbruch kam ging was in die hose, was ihn nochmehr aufregte als alles andere..

ich habe ihm dann zu hause gesagt, wenn ich merkte, dass er sich wieder wo reinsteigert, dass er doch bitte an seine Hose denken sollte und lieber aufs klo gehen sollte, bevor er gleich nen anfall bekommt, weil die hose nass ist...

hat auch gut geholfen... er regte sich net so sehr auf und die hosen blieben trocken(er).
mittlerweile muss ich ihn nichtmehr erinnern. das legt sich von ganz allein. denk dran, dein kleiner ist erst 3!

wir haben nur jeden abend die lästige diskussion, dass er abends keine easy up anziehen mag... aber solange da morgens noch n bissl pipi drin ist, bleib ich hart;-) sollte diese dann 3 tage am stück trocken sein, dann können wir es gern nochmal probieren :-p

gglg steffi