kinder abschieben?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von manu0376 30.12.09 - 20:04 Uhr

hallo zusammen,

ich muß euch jetzt mal ein bißchen nerven, sonst platze ich :-[

seit fast einem jahr bin ich mit meinen beiden kindern, 9 und fast 4 jahre, alleinerziehend.

meine beiden haben nicht denselben vater, der des großen kümmert sich GAR NICHT, es besteht kein kontakt von seiner seite so gewollt.
der vater der kleinen hat viel und regelmäßigen umgang mit ihr, möchte das auch so und wir verstehen uns sehr gut.

nun ist es so, das die kleine jedes wochenende von freitag abend bis sonntag nachmittag bei ihrem vater ist und sie freut sich immer sehr darauf!
(ab und zu fährt der große auch mit, er entscheidet es selbst)

weihnachten jetzt war es so, das der vater die kleine und den großen am 1. feiertag geholt hat, sonntag wieder gebracht, und heute bis sonntag wieder abgeholt hat.
wir haben das so geregelt, nächstes jahr ist es dann anders rum (heiligabend bei ihm, silvester und weihnachtsfeiertage die kinder bei mir) und es fahren alle sehr gut damit, keiner ist beleidigt, die kinder freuen sich, alles spitze :-D

mein großer hat nun vorher, er wollte bei mir bleiben, seine oma angerufen ob er silvester bei ihr übernachten darf. es geht nicht, da sie erkältet ist, für mich natürlich absolut kein problem, da ich eh nicht feiern geh.

und kurz darauf ruft sie mich zurück, warum ich den großen vorschick, ob ich sie nicht selber fragen kann und
das ich ihn loswerden will. (stimmt nicht!!! er hat mich gefragt ob er bei oma schlafen darf und ich hab gesagt da mußt sie selbst fragen)...

dann fragt sie mich, ob ich die kleine schon "weiter hab",
sag ich ja, die kleine wurde schon geholt vorher.
sagt sie "ja gott sei dank gell".. sag ich "ne, wieso gott sei dank?". meint sie doch glatt "ja weil du die kinder immer abschiebst und loswerden willst"...

aber das stimmt nicht! ich verstehe mich lediglich mit dem vater der kleinen gut, die jedes-wochenende-regelung findet meine kleine, und auch der große super!... und warum sollte ich dann dagegen sein!?!

ich verstehs net :-(
findet ihr ich schiebe meine kinder ab, nur, weil sie regelmäßig und oft ihren vater sehen?

liebe grüße
m.

Beitrag von schnuffeline-09 30.12.09 - 20:17 Uhr

Nö, da kann deine Ma doch froh sein drüber, das es so gut läuft und er sogar noch den Großen, der ja wie du schriebst nicht von ihm sei, nimmt. Kenne solche ähnlichen regelungen zwecks Weihnachten, Ostern und Ferien auch, find sie super und die Kinder haben trotz allem kontakt zum Vater:-). Lass sie eben meckern, vielleicht ist sie nur etwas Eifersüchtig auf die Wochenenden;-). LG #snowy

Beitrag von silbermond65 30.12.09 - 21:04 Uhr

findet ihr ich schiebe meine kinder ab, nur, weil sie regelmäßig und oft ihren vater sehen?

Nein,finde ich nicht. Im Gegenteil,euch allen geht es super mit dieser Regelung.Die Kinder sehen ihren Vater.
Was deine Mutter da labert ,sollte dir am Allerwertesten vorbeigehen.

Beitrag von fraggel01 30.12.09 - 21:54 Uhr

Ich sach nur Mütter der Töchter , fürchterlich. Meiner Mutti passt auch nix. Der passte meine Ehe nicht (sie hats ja gleich gesagt, dass es nicht klappt) mein neuer Partner nicht, mein toller Job nicht (glaub da ist sie auch ein wenig neidisch drauf), es passt nicht , dass meine Tochter regelmäßigen Umgang mit dem Vater hat etc....Am Arsch ist da langsam meine Meinung....

LG Svenja

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 21:25 Uhr

?deine? Mutter hat nen Knall-sorry.
Ist doch gut wenn es für euch alle, vorallem aber für die Kinder, die perfekte Lösung ist.
Ich finds toll dass du dich mit deinem Ex so gut verstehst denn wenn die Kinder glückliche Eltern haben-ob zusammen oder nicht-sind die Kinder auch glücklich

Beitrag von lassmichclonen 01.01.10 - 19:46 Uhr

Hallo und gutes neues Jahr!!

Ich weis ja nicht, was für ein Typ deine Mutter ist, aber es hört sicher für mich unter umständen auch an, als währe da einiges im argen- die Geschichte mit dem Abschieben war da nur ein Ventiel, ein Vorwand.

Erst dachte ich, vielleicht hatte sie ein schlechtes Gewissen, weil sie den Jungen nicht nehmen kann- da sie erkältet ist.

Da neigen einige ( ich übrigens erst auch manchmal, muss ich zugen) erstmal anzugreifen, ist nicht fair, ich arbeite auch dran, aber dazu neigen manche wenn sie ein schlechtes Gewissen haben- sie machen anderen ein solchiges!

Aber so Vorwürfe, in denen es heißt, du würdest sie sozusagen gerne loswerden das kommt nicht von ungefähr und vielleicht solltet ihr das mal klären.

Ansonsten finde ich die Regelung super, eine Freundin von mir hat mit ihrem Ex ebenfalls so eine Regelung, das klappt seit 8 Jahren sehr gut.

Ich wünsche dir und deiner Familie noch ein gutes 2010!

Beitrag von manu0376 01.01.10 - 20:45 Uhr

hallo ihr lieben,

danke für eure antworten!
fühle mich da wieder bestätigt, das wir
schon richtig geregelt haben.
die kinder fühlen sich so sehr wohl,
ebenso wie der vater und ich :)

im übrigen hat meine mutter am nächsten vormittag
knurrenderweise doch noch angerufen das ich meinen
großen schatz bringen könnte.
aber ich habe ihn dann doch mitgenommen (waren
"nur" bei einer freundin raclette essen)...

sowas in der art hat sie ja schon öfter gesagt,
und wenn ich freitags mal bei meinen eltern bin
heißt es immer "und, die kleine endlich weg?"...

es kann aber keine rede davon sein das ich meine kinder
WEG HABEN will... im gegenteil.
aber ich, bzw mein ex und ich finden eben, das sie
immer und zu jeder zeit zu ihm können wenn sie möchten.
warum auch nicht?!!?

naja, gegen die kommentare meiner mutter kann ich wohl nicht viel machen. "früher" war das wohl alles nicht so, wir haben NIE woanders geschlafen oder sonstwas, hatten keinen babysitter. es war immer nur mama für uns "zuständig"... ich denke das sie einfach meint das sich das nicht gehört oder so?!? keine ahnung...

ich danke euch nochmal für eure antworten
und noch einen schönen restlichen neujahrstag :)

lg
m.

Beitrag von kabama1944 03.01.10 - 15:22 Uhr

Hallo manu ,

nach dem ich deinen Bericht gut durchgelesen habe , kam mir ganz spontan der Verdacht , deine Mama bedauert es , daß sie deine kleine Tochter nicht öffters bei sich hat . Sie ist schlichtwegs eifersüchtig darauf , daß sich die Enkeltochter so gut mit ihrem Papi (und vermutlich auch mit dessen Eltern )versteht . Es ist ganz klar , daß du das Sagen hast für deine Kinder und es genau richtig machst . Doch um des Familienfriedenswillen , kannst du deine Töchterchen vielleicht auch mal der Oma (deiner Ma) überlassen .
Ansonsten finde ich es schon toll , wie du das Ganze meisterst . Alles Gute fürs neue Jahr und bleibe so wie du bist .
Liebe Grüße kabama1944