Fährt jemand Renault?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von petra24 30.12.09 - 20:07 Uhr

Hallo an alle,

wow, ich glaub das ist mein erster Beitrag hier im allgemeinen :-)

Wir sind drauf und dran uns einen Renault Grad Espace zu kaufen. Einen Benziner.

Nun haben wir schon viel schlechtes gelesen von wegen Motorschaden ect (angeblich aber nur beim Diesel).

Fährt jemand von euch Renault? Ich mein im Gegenzug hab ich auch schon sehr viel positives gehört...
Pech haben kann man ja mit jedem Auto, oder??

LG

Beitrag von glu 30.12.09 - 20:20 Uhr

Ich fahre meinen dritten Clio (Bj. 91, 97 + 2001) beim ersten ist mir die Zylinderkopfdichtung hochgegangen, aber das kann man mit jedem Auto haben, er endete dann als Totalschaden.
Beim zweiten waren ständig die Radlager hin, beim Dritten hab ich auch schon zwei Neue. Da ist mir dann der Zahnriemen gerissen, Folge Motorschaden, aber das war meine eigene Schuld, schließlich lässt man Verschleissteile ja erneuern.

Beim Dritten sind ständig die Zündspulen hin, sehr nervig!

Trotz allem mag ich Renault, irgendwie #schein

Meine Eltern fahren seit über 30 Jahren Renault und hatten nie Probleme (R17, Fuego, R25, Clio, 3 Twingo und mittlerweile den 3. oder 4. Laguna) Der 2. Laguna fährt auch noch, den hat nämlich ein Freund genommen (allerdings ist da ein Volvo-Motor drin), sie sind auch immer Benziner gefahren mit verschiedenen Motorleistungen.

lg glu

Beitrag von spatzl27 30.12.09 - 20:22 Uhr

Ich fahr auch Clio.. Bj. 99.. Hammer das Teil.. Wo ich mit dem schon gewesen bin. Alpenpässe und der macht nicht schlapp. Bis auf normale Verschleißteile toi toi toi.. also ich hab jetzt 190.000 km drauf. 160.000 selbst gefahren und bin rundum zufrieden...

Jedes Auto kann Macken haben.

LG Spatzl

Beitrag von dominiksmami 30.12.09 - 20:23 Uhr

Huhu,

mein erstes Auto war ein Renault 9 *g*...geerbt von meinem Opa.

Der war 14 Jahre alt als wir ihn verkauft haben und da er in der Nachbarschaft weiterfuhr, weiß ich das die Käufer ihn noch weitere 4 Jahre gefahren haben.

Mein nächstes Auto war ein Renault 5, ich weiß den Kilometerstand nicht mehr, aber er war 12 als ich ihn zugunsten eines größeren Autos verkaufte. Das einzige das an dem mal hinüber war der Auspuff.

Mein Mann fährt einen Renault 19, der ist jetzt gute 16 Jahre alt, hat Alterschwächen, aber mehr auch nicht.

lg

Andrea

Beitrag von buzzfuzz 30.12.09 - 20:31 Uhr

Hi

ich fahre seit 1 Jahr auch einen Renualt. Hatte bis jetzt noch nichts dran kaputt.
Habe nur Zahnriemenwechsel gehabt und die Bremsen neu gemacht.(verschleissteil,hat jedes auto).
Achso und einen Querlenker musste neu gemacht werden.
Aber es ist auch ein Secenic von BJ 1999.
Diana

Beitrag von schnuffeline-09 30.12.09 - 20:42 Uhr

Ja mein Freund und mein Bruder, beide sind zufrieden;-). Mein Vater hatte früher auch mal einen 19er und einen Kombi, gab selten Prob. und wenn war die Reparatur noch bezahlbar:-).
LG#snowy

Beitrag von tweetyengel 30.12.09 - 21:07 Uhr

Hallo,

meine ganze Familie fährt Renault, ich glaube schon immer. Außer ganz normalen Verschleiß war an keinem Auto was dran.
Mein Papa ist damals mit dem R5 gestartet, hatte dann den R16, Nevada, Megane, Kangoo etc. Zwei von uns fahren den alten Twingo, ich bin mittlerweile auf den neuen umgestiegen. Obwohl es mein Alter sicher noch lange gemacht hätte, wenn mir nicht jemand reingebrettert wäre...
Ich kann also nur gutes von Renault erzählen.

LG
Ela

Beitrag von miss-bennett 31.12.09 - 09:23 Uhr

Hi Petra!

Wir haben mittlerweile schon den zweiten Espace (immer etwas ältere Modelle) und sind damit absolut zufrieden. Mein Mann möchte in einem Jahr einen Multivan holen, da wir eigentlich einen 8-Sitzer brauchen, und ich glaube nicht, dass ich dem zustimmen werde.

Man kann an dem Auto so ziemlich alles umbauen und rausschmeissen, toll beim Transport oder langen Fahrten!

Der einzige Nachteil: Reparaturen. Man muss meistens in die Werkstatt, da im Motorraum alles ziemlich unzugänglich eingebaut ist - sprich, Renault-Werkstätte haben sich ihre Kunden gesichert. Aber wir mussten jetzt in den 9 Jahren erst 2 mal hin. Daher ist es okay.

LG Miss Bennett

Beitrag von lobelia 31.12.09 - 12:09 Uhr

Hallo,

wir haben uns im Sommer einen Espace Bj. 97 gekauft, weil die noch aus Plastik sind und hier in den Niederlanden Zahlt man Autosteuern nach Gewicht.
Super Auto, hatte aber einige kleinere Mängel, die Mein Mann selber behoben hat mit hilfe vom Espace-Forum. Falls man selber überhaupt keine Ahnung von Autos hat, mußte man dafür zur Werkstatt und das ist sehr teuer!!!
Welches Baujahr habt ihr vor zu kaufen? Falls es ein Vorgänger sein sollte, bloß nicht mit Automatik-Getriebe!!!

Ansonsten fährt er sich prima und das Cockpit in der Mitte ist einmalig. Die erstenmale fühlte ich mich wie in einem Raumschiff ;-)

Meine Eltern haben sich dann auch gleich einen Renault Senic gekauft. Mein Paps wollte eigentlich auch einen Espace, aber der wäre viel zu groß für die beiden!

LG,
Tanja

Beitrag von mama2012 31.12.09 - 15:41 Uhr

Hallo,

wir fahren seit 3 Jahren einen Renault Scenic (BJ 2001) - ein Benziner und wir haben ihn auf Flüssiggas umrüsten lassen. Bisher hatten wir absolut keine Probleme mit dem Auto.

Seit ca. 1 Jahr fahren wir als Zweitwagen noch einen Twingo und auch mit dem sind wir super zufrieden.

Würden uns jederzeit wieder einen Renault kaufen