Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von monet-x3 30.12.09 - 20:08 Uhr

Hallöchen,

bin ganz neu hier und weiß nicht genau ob das Thema hier richtig ist oder ob ihr das vielleicht auch schon hundert mal diskutiert habt.

Mich würde interessieren ob ihr eure Schwangerschaft von eurer Arbeit abhängig gemacht habt? Is ne doofe Frage, ich weiß, aber mich beschäftigt das schon eine ganze Weile. Ich habe nur einen befristeten Arbeitsvertrag und hätte doch so gerne ein kleines Würmchen.

Vielleicht gibt es ja noch mehr die solche Gedanken haben.

Beitrag von engel.83 30.12.09 - 20:11 Uhr

den richtigen zeitpunkt gibt es nie ;-)

Beitrag von naturgurke 30.12.09 - 20:13 Uhr

Hallo, ich kenne solche Überlegungen!
Stehe auch diesem Thema erst so locker gegenüber, seit ich unbefristet angestellt bin, aber das liegt auch daran, das ich momentan fürs Geld sorge....
Ich meine aber auch, dass es immer irgendwie geht, auch mit Befristung... kommt halt drauf an, in wie fern einem Sicherheit wichtig ist.
Aber wann der persönliche RICHTIGE Zeitpunkt ist, kann einem wirklich niemand anderes sagen. Vorallem entscheidet das auch der eventuelle Wurm, wann er sich einnistet...
Geh nach Deinem Gefühl, und wenn sich das gut anfühlt, dann kann das nicht so verkehrt sein!
Guten Rutsch

Beitrag von piccina84 30.12.09 - 20:13 Uhr

Also ich denke der richtige zeitpunkt ist dann, wenn man selbst (und natürlich auch der Partner ;-)) dazu bereit ist...
Die Arbeit die kommt und geht (auch mit nen Festvertrag ist man vor Kündigung nicht sicher #zitter) aber so nen kleinen würmchen, der kommt und bleibt #schein

LG Sandra

Beitrag von engel1675 30.12.09 - 20:18 Uhr

Hi!

Ich glaube auch, dass es den richtigen Zeitpunkt nicht gibt.
Ich bin seit Juli arbeitslos bzw. arbeitssuchend und wünsche mir ein zweites Kind. Jetzt hat mein Freund seinen Job leider auch noch verloren.
Meine Tochter wird in 2 Monaten 4 und wünscht sich eine Schwester (keinen Bruder!). Ich möchte auch nicht, dass der Altersunterschied so hoch ist. Wann also ist der richtige Zeitpunkt? Soll ich mir erst nen Job suchen und dann gleich schwanger werden? Ist auch doof, oder? Es kommt wie's kommt.

Alles Liebe und guten Rutsch ins neue Jahr!

Nadin

Beitrag von monet-x3 30.12.09 - 20:26 Uhr

Stimmt schon irgendwie. Eigentlich sollte man sich nicht so viele Gedanken machen, Nachwuchs ist doch was schönes.
Aber andererseits habe ich irgendwie Angst, dass es ein Fehler ist wenn man noch nicht so richtig abgesichert ist. Wisst ihr was ich meine? Ich will nicht, dass sich dann später rausstellt, dass ich lieber noch gewartet hätte. Klingt ein bissl krank, oder?

Beitrag von engel1675 30.12.09 - 21:07 Uhr

Deine Angst ist berechtigt. Ich denke ja auch daran, wie's weitergehen soll. Aber ich suche jetzt schon seit 1 Jahr ne neue Arbeit, weil ich wusste, dass ich ab Juli arbeitslos sein werde. Ich bekomme einfach keinen. Ist zur Zeit sehr schwierig. Jetzt kann mich jemand sozialschmarotzer nennen wenn er will, aber wenn ich schon mit 1 Kind keinen Job bekomme, dann kann ich ja aufs zweite Kind hin arbeiten. Klingt jetzt doof, ich weiß. Aber ich will jetzt nicht mehr warten.

Tue das, was Du für richtig hälst. Und wir leben ja in einem Staat, in dem es immer irgendwie weitergeht...

Liebe Grüße