Am Gitter hochziehen statt schlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ornella1978 30.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo ihr lieben Mütter eines nicht-schlafen-wollenden Kindes,

unsere liebe kleine Ronja hatte es noch nie so recht mit dem Schlafen. Vom ersten Tag hatte sie Sorgen etwas zu verpassen. Über Tag wird praktisch garnicht geschlafen. Und wenn, dann garantiert nicht über einer halben Stunde.

Aber mal von vorne:

Ronja ist nun fast neun Monate alt. Bis vor zwei Monaten habe ich das Einschlafstillen praktiziert. Leider immer öfter mit Problemen, da sie sich nach dem Einschlafen nicht mehr Legen lies. Sie wachte sofort auf und wollte dann garnicht mehr schlafen.

Seit sechs Wochen "arbeiten" wir nach dem Buch "Jedes Kind kann Schlafen lernen". Nach einiger Überwindung hatten wir tolle Erfolge und wir hatten kaum noch Theater.

Seit einer Woche zieht unsere Maus sich nun an den Gittern hoch, schafft es aber nicht sich wieder runter zu lassen, bzw. will es auch garnicht. Also schreit und schreit und schreit sie. Ich gehe immer wieder rein und lege sie liebevoll wieder hin.

Natürlich ist es auch schon passiert das sie runtergerutscht ist und hat sich den Kopf angerannt. Dann war an Schlafen natürlich erst recht nicht mehr zu denken.

Wie "hindert" ihr eure Kinder am Hochziehen? Legt sich das wieder? Was soll ich machen?

Übrigens, sie trägt einen Schlafsack seit ihrer Geburt. Der hindert sie nicht im geringsten!!

Gruss

Ornella

Beitrag von ann-mary 30.12.09 - 20:46 Uhr

Hi,

vielleicht ist es möglich die Gitterstäbe abzudecken, damit sie keinen Halt an diesen bekommt.

Evtl. auch das Lattenrost tiefer legen, damit sie nicht über das Gitter greifen kann.

HG ann und jan, der zum Glück immer selig geschlafen hat ...

Beitrag von twingas 30.12.09 - 23:06 Uhr

Hallo,

ja das kenne ich-Tage hat sich auch immer wieder an den STäben hochgezogen, bin tagsüber manchmal 20 mal rein, habe ihn immer wieder hingelegt, abends das gleiche, sogar nachts hat er sich hingestellt.
Und das alles natürlich mit viel gebrüll:-p
Und es hörte auf, als er sich von alleine wieder zurück setzen konnte und jetzt lege ich ihn hin ohne das er den wunsch hat sich an den Stäben hochzuziehen-
Also halte durch.


LG Annika

Beitrag von pinocchiokroete 31.12.09 - 14:41 Uhr

wir haben seit neuestem den kinderwagengurt im bett - seitlich verlängert, damit er am gitter festgemacht werden kann.

Bisher weiß ich auch nicht, wann sie wieder einfach so ins bett gelegt werden kann - aber gerade jedenfalls nicht, sie steht auch die ganze zeit auf...

Lg
Claudia

Beitrag von bambeldu 02.01.10 - 19:46 Uhr

Hi,
äh...
ist das nicht n bissl gefährlich? Wie hast du denn diese Gurte befestigt?
Kann er sich noch umdrehen?
Kanns mir grad gar nicht vorstellen.
lg
bambeldu