Erfahrungen Wehentee

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sunflow82 30.12.09 - 20:17 Uhr

Ich weiß, sind noch 3 wochen hin bei mir, aber es geht langsam echt nicht mehr! Hier ist alles fertig, bin körperlich und seelisch bereit das Nummer 2 denn nun kommt!
Hat jemand Erfahrung mit dieser Mischung?
1 Zimtstange
10 Nelken
1 Stück Ingwer
1 EL Verbenentee
mit heißem Wasser übergießen (1 liter) und warm über den Tag verteilt trinken.
Soll innerhalb 1-2 Tagen Wehen auslösen. Und ja, ich weiß das gilt nur wenn das Kind fertig ist, ich erwarte keine Wunder.
Die Frage ist eher, sind die Wehen dann "normal" oder kann es vermehrt wie beim Rizinusöl zu nem Blasensprung kommen?
Will mir den tee morgen kochen und mal testen, dazu noch ne Runde Fenster putzen und Wäsche machen.

Und ja, ich hab schon im SS- Forum gepostet ehe mir auffiel das es hier wohl besser aufgehoben ist.:-p

Beitrag von kleiner-gruener-hase 30.12.09 - 20:26 Uhr

Ich habe das Zeug bei ET- 10 getrunken, mir ging es nämlich wie dir, ich konnte nicht mehr und alles war fertig.

Abgesehen davon dass das Zeug einfach richtig wiederlich war denke ich hat es nichts gebracht. Aber bei ET- 9 ist morgens um 5 die Fruchtblase geplatzt. ;-)

Beitrag von sunflow82 30.12.09 - 20:31 Uhr

Naja, vielleicht hat es dein baby so geschüttelt das dabei die Blase draufgegangen ist! #rofl
Ne Freundin meinte ohne vorherigen Blasensprung wöre es angenehmer. Ich hab da ja keine Ahnung!

Beitrag von superschatz 30.12.09 - 20:30 Uhr

Hallo,

ich habe keine Erfahrungen mit diesem Tee, ich habe allerdings einen Wehencocktail genommen, da eh ein fester Termin 2 Tage später für eine Einleitung feststand. Mir ging es danach nur füchterlich mies.

ich würde es nicht mache, du bist doch erst in der 37. SSW. Das fände ich ehrlich gesagt viel zu früh. Und wenn du von dem Tee Wehen bekommst, die aber nicht bewirken, ist es nur unnötiger Stress für den Zwerg.

Ich würde wirklich abwarten. #gruebel

LG
Superschatz

Beitrag von sunflow82 30.12.09 - 20:35 Uhr

Joah, darüber hab ich mir auch Gedanken gemacht, aber andersrum heißt es ja, der wirkt wie Rotwein, Zimt, Sex und heiße wanne nur dann, wenn das Kind fertig ist.
Die Finger lass ich lieber von sowas wie Eisenkraut oder etlichen Globulis, das erscheint mir dann doch zu drastisch.

Beitrag von crystall 01.01.10 - 13:43 Uhr

hi

also erst mal wär ich echt neugierig obs geklappt hat und übrigens, wenn mich nicht alles täuscht:

verbenentee= eisenkraut

Beitrag von ali939 07.01.10 - 19:32 Uhr

Hi, ich habe den
Tee bei 37+0 begonenn zu trinken (ich weiß, sehr früh, aber ich hatte meine Gründe - eine BEL Geburt, das Baby sollte nciht zuu groß werden, am Termin wäre schon eingeleitet worden) und was soll ich sagen - bei 37+1 fing es ein bisschen zu ziehen an und bei 37+2 war mein Sohn geboren:-D
Habe mir den Tee (allperdings den Yogitee klassik (praktischer,weil im Beutel zu haben und aus den gleichen zutaten) wirklich literweise reingekübelt ;)

Alles Liebe
Alexandra