Hund zugelaufen, und nun???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sun_power 30.12.09 - 21:08 Uhr

Huhu

Ich hab hier ein großes Problem und ich erzähle mal von Anfang an.

Heute gegen frühen Abend wollte ich mich mit meiner Freundin treffen um mit ihr zusammen einkaufen zu fahren für Silvester morgen. Sie schellte bei mir an was bedeuten sollte das ich runter kommen soll und unten an der Haustüre angekommen stand plötzlich ein alter Mann vor der Türe und etwas schwarzes flitzte in unser Hausflur! Der Mann erzählte mir er habe diesen Hund herrenlos gefunden und er wollte unbedingt in unser Haus. Er gehe mal davon aus das dieser Hund dann zu uns in diesem Haus gehöre. Ich guckte mir den Hund so an (ich kenn ja alle Hunde die bei uns wohnen) und sagte sofort das der hier nicht hin gehört! Der Mann aber wollte sich auf keine weitere Gespräche einlassen und ist wieder abgehauen und ich stand da.
Ich habe auch ein Hund, und kenne dadurch hier auch einige Hunde aus der Nachbarschaft. Aber diesen Hund hab ich hier noch nie gesehen! Hab dann überall rumgefragt aber keiner konnte mir helfen.
Nun ist es so das ich den Hund mit zu mir nach oben genommen habe. Sie ist ein Mischlingshund, weiblich, schwarz mit ein bisschen weiß auf der Brust und ca. 1-2 Jahre alt Sie ist auch ganz gut erzogen, hört auf Kommandos. Ich hab eine 1 Jährige Jack Russel Hündin aber sie verstehen sich nicht 100%ig. Meine ist ihr etwas zu wild und aufdringlich. Generell weiß ich das meine sich niemals als Zweithund eignen würde. Aber das ist jetzt auch nicht das Problem weil ich eh nicht vor habe sie zu behalten!
Ich habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Wo muss ich sie jetzt überall als Fundhund angeben? Hab schon Flyer erstellt mit ein Foto von ihr drauf was ich gleich überall anhängen möchte mit der Hoffnung das sich jemand findet! Bis Montag könnte sie jetzt hier bleiben wenn das mit den beiden nicht zu wild wird aber dann muss ne Lösung her! Ins Tierheim möchte ich sie auf keinen Fall bringen #heul

Was mach ich jetzt??????

Beitrag von andreag1302 30.12.09 - 21:17 Uhr

Naja wenn sich niemand meldet bleibt dir wohl nur das Tierheim,wenn du sie nicht behalten kannst.
Ruf doch mal dort an ob schon jemand nach solch einem Hund gefragt hat,oder vielleicht auch bei der Polizei.

Alles Gute Andrea

Beitrag von kja1985 30.12.09 - 21:38 Uhr

Hast du ein Foto? Ich kanns in diversen Hundeforen weitergeben.

Ausserdem könntest du eine Anzeige aufgeben (kostenlos) bei
kijiji.de
quoka.de
dhd24.de

Ausserdem zum Tierarzt fahren und gucken ob sie einen Chip hat, dann kannst sie bei Tasso melden.

Beitrag von dana_maus 30.12.09 - 22:09 Uhr

Huhu,

ich kenne mich zwar nicht weiter mit Hunden aus, aber spontan kam mir die Vermutung, dass sie ihrem Besitzer vielleicht davon gerannt ist, weil sie wegen der Knallerei Panik hatte. Warum sie allerdings unbedingt in euer Haus wollte, wer weiß.

Ich würde beim Tierheim anrufen und nachfragen, ob jemanden einen Hund als vermisst gemeldet hat. Ich denke mal der Besitzer wird sich auch dort melden und fragen, ob ein Hund abgegeben wurde.

Drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass sich die Besitzer bald melden.

lg Sandy

Beitrag von kawatina 30.12.09 - 22:48 Uhr

Hallo,
zuerst bei der Polizei anrufen (nicht Notruf ;-)) und den Hund dort beschreiben. So bin ich noch jeden Fundhund (und das waren einige) immer wieder los geworden- leider!#heul
Den Labrador, hätte ich gerne behalten.
Der Dicke wollte gar nicht zurück und die Leute haben sich nicht gerade gefreut.

Anschließend direkt morgen bei den Tierheimen und Tierärzten anrufen und den Hund so gut es geht beschreiben.

LG
Tina

Beitrag von cloud07 31.12.09 - 07:46 Uhr

Hi, hatten schon sooo oft Findelhunde hier..
Der Richtige Gang ist folgendermaßen:
Polizei- die gucken ob ne Suchmeldung raus ist die den Hund beschreibt bzw. nehmen eure Personalien auf falls sich jemand meldet.
Dann zum Tierheim. Dort wird geschaut ob die Kleine Dame einen Chip hat und dort jemand Sucht(Bei vorhandenem Chip auch über tasso). Meist kann man den hund wieder mitnehmen, wird er nicht gesucht, um ihm den Tierheimaufenthalt zu ersparen.

Wird er nicht gesucht (und würde im Tierheim bleiben) wäre der Weg so, das der Hund 5 Tage dort bliebe und anschließend zur Vermittlung stehen würde.

Ich weiß nicht woher du kommst aber bei uns reißen sich die Leute um eine kleine Hündinn die noch dazu unkompliziert scheint. So ein Hund ist nicht länger als nötig im Tierheim.
Es wäre also nicht sooooo schlimm würdest du sie dort abgeben.

Aber den bürokratischen Weg musst du schon gehen! Alles andere könnte dir sogar als aneignung von fremden Eigentum ausgelegt werden!

Beitrag von herzensschoene 31.12.09 - 09:15 Uhr

hallo,

du musst dich aus rechtlichen gründen dringend bei der poilizei melden. einer bekannten ist auch mal ein hund zugelaufen. sie hat ihn mit nach hause genommen und zum glück gleich bei der polizei gemeldet. als sie dann später mit dem hund raus ging,hat sie den echten besitzer getroffen, der gerade auf der suche nach seinem hund war.

der hat sich tierisch aufgeregt und ihr unterstellt, dass sie den hund gestohlen hätte. anderen tag hat sie einen anruf von der polizei bekommen. der mann war da und wollte sie wegen diebstahl anzeigen.

zum glück hatte sie sich aber schon bei der polizei gemeldet.

guten rutsch

maren

Beitrag von keks9 01.01.10 - 09:11 Uhr

ohaaa solche leute gibt es#schock anstatt danke zu sagen sowas...*kopfschüttel*

Beitrag von sun_power 31.12.09 - 11:47 Uhr

Das hat sich nun alles aufgeklärt ist ist somit erledigt!

Hab heute direkt bei unserem Tierheim angerufen. Dort sollte ich dann die Hündin beschreiben und wurde auch sofort in der Kartei gefunden. Ich bekam dann die Telefonnummer wo ich mich auch umgehend bei der Besitzerin meldete.
Sie war so glücklich das sie vor Freude direkt anfing zu weinen #freu.
Jetzt hab ich die Hündin wieder übergeben und alle sind happy :-D

Beitrag von herzensschoene 31.12.09 - 11:50 Uhr

das ist ja toll.
schön, dass du dir die mühe gemacht hast.

viele grüße maren

Beitrag von keks9 01.01.10 - 09:12 Uhr

suuuper !!!!!!!! Find ich toll !!!!!