Ich kann es nicht fassen-Der Arzt im KKH meinte, dass Baby sei tot!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicky2308 30.12.09 - 21:10 Uhr

Hey Mädels,

ich bin fix und fertig.

Am 03.Dezember hielt ich einen positiven Test in der Hand.

Am 18.Dezember bestätigte mir meine Frauenärztin diese Schwangerschaft, sah eine Fruchthülle, einen Dottersack und einen "Miniembryo" mit Herzschlag.

Am 23.Dezember bekam ich Blutungen und der Arzt im KKH schrieb in den Befund:
- starke Blutungen
- Fruchthülle und Dottersack vorhanden
- embryonale Strukturen nicht darstellbar

Es handelt sich um eine nicht intakte Frühgravidität, der Patientin wird zur baldigen Ausschabung geraten.#schock

Heute war ich nochmals im KKH (der Arzt bestellte mich noch einmal, um mit mir die OP zu besprechen) und bot mir an, es mit "Abblutungstabletten" zu probieren.
Ich bat ihn um einen erneuten Ultraschall, mürrisch stimmte er zu und da......

war es mein kleines Baby, fast 10mm groß und mit kräftigen Herzschlag.

Er liess mich dann stehen/sitzen (mein Mund stand offen, der meines Mannes ebenso), so sei sie die Natur - unberechenbar-. Es sei eben schwierig, wenn Frauen ihren Zyklus nur schlecht kennen würden.

Ich bin völlig erleichtert.

Ich habe dies alles noch nicht verarbeitet, bin aber fassungslos und kann meine Gedanken kaum ordnen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich dachte die letzten 6 Tage unser Baby sei nicht mehr#zitter.

Liebe Grüße eine völlig glückliche Nicole.

Beitrag von sohappy 30.12.09 - 21:13 Uhr

Oh mein Gott das gibt es doch nicht!Die würde ich verklagen, mal ehrlich das ist ja furchtbar!!Wie kann man denn jemandem sowas antun.
Ich gratuliere dir zu deinem kleinen Weihnachtswunder!!#liebdrueck

Beitrag von melly1404 30.12.09 - 21:16 Uhr

is ja krass!!!!!!!!!!!!!!:-[
sowas hab ich auch noch nicht gehört!!!!
danke deinem instinkt,das habt ihr toll gemacht.
wünsche dir eine tolle SS!!:-D

Beitrag von mousi1982 30.12.09 - 21:16 Uhr

NICHT DEIN ERNST???

Bin total geschockt! Stell dir mal vor Du hättest nicht nochmal auf einen Ultraschall bestanden?

Weiß garnicht was ich sagen soll...

Beitrag von jenjo 30.12.09 - 21:17 Uhr

Mich freuts rioesig, dass es eurem Würmchen gut geht!!!

Aber die Ärzte kann ich echt nicht verstehen... die sind wohl mit so einer Diagnose immer schnell dabei... schade. Meiner sagt auch immer, in den ersten 12 wochen kann so viel passieren... ich solls nicht an die Große Glocke hängen... die sehen das alles irgendwie zu nüchtern find ich.....
Aber dass er dich dann auch noch so doof hat stehen lassen - UNVERSCHÄMT und NICHT NACHVOLLZIEHBAR!!!!!

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und alles Gute!

Beitrag von elfinchen007 30.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo

das ist doch unfassbar. In welcher ssw bist du den.

wünsche dir alles gute und das das Baby gesund bleibt.

Gruß
Yvonne

Beitrag von nicky2308 30.12.09 - 21:23 Uhr

Liebe Yvonne,

die Woche kann ich dir nicht genau sagen, da ich erst seit 3 Monaten keine Pille mehr nehme, war mein Zyklus sehr unregelmäßig (mal 28, aber auch mal 36 Tage).
Meine letzte Mens hatte ich am 3.November.

Der Arzt meinte, der heutige Embryo entspricht Mitte/Ende der 7.SSW.

Nicole.

Beitrag von elfinchen007 30.12.09 - 21:29 Uhr

Hallo Nicole,

bin momentan auch in einer kommischen Situation. Der FA sagte mir am Mo. das er kein herzschlag sehen kann und das ich dan nähste Woche zur Besprechung für die AS kommen soll. Müsste auch so anfang 7 ssw sein weil auch mein Zyklus letzter Zeit total unregelmäßig ist auch ca. 35 tg. Wollte auch noch mal einen anderen Arzt zu Rate ziehen und nicht sofort die AS machen es passieren noch Wunder.

Wünsche dir ne schönne Kugelzeit und alles Gute.

Yvonne

Beitrag von nicky2308 30.12.09 - 21:34 Uhr

Das hört sich fast wie bei mir an.

Jetzt kann ich nur aus Erfahrung sagen, auf jeden Fall eine zweite Meinung und Warten#liebdrueck.

Du siehst ja, was dabei raus kommen kann. Gerade wenn dein Zyklus auch so unregelmässig war, dass kann sich die ganze Rechnerei um mehrere Tage (und ich meine nicht nur 2-3) verschieben.

Ich habe gerade auf den Ultraschallbildern meines 2. Kindes gesehen, dass er bei 9+5 SSW einer Entwicklung von 8+2 SSW hatte. In der 13.SSW hatte er aufgeholt und war 3 Tage über der eigentlichen Rechnung.

Ich drück dir die Daumen!!!

Nicole.

Beitrag von elfinchen007 30.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo Nicole,

ja Danke wie sagt man die Hoffnung stirbt zu letzt.

Gruß

Beitrag von anyca 30.12.09 - 21:19 Uhr

Erst mal wunderschön, daß Euer Baby lebt!#freu

Irgendwie scheinen Ärzte viel zu schnell zur Ausschabung zu raten, in meiner zweiten Schwangerschaft war bei 5+6 ein zu kleiner Embryo ohne Herzschlag zu sehen und die Ärztin kam auch gleich mit "am Montag kontrollieren wir noch mal, kommen Sie gleich nüchtern, damit evtl. am selben Tag noch Ausschabung ..."

Für mich war klar, daß ich keine Ausschabung will, daß das Baby so lange bei mir bleiben soll wie es bzw. mein Körper das will ... glücklicherweise schlug beim nächsten Termin dann das Herzchen.

Alles Gute für Dich und Dein Baby!#herzlich

Beitrag von gutemiene70 30.12.09 - 21:21 Uhr

Dann weißt du ja schonmal in welchem Krankenhaus du nicht entbindest. So ein unsensibles A.....

Freu mich für dich, das alles gut gegangen ist.

Beitrag von nicky2308 30.12.09 - 21:27 Uhr

Ja das stimmt, ich habe hier in Berlin ja gott sei dank die große Auswahl.

Beim ersten Termin war eine junge Assitenzärztin dabei, die da wohl ein Herzschlag sah, sie fauchte er an und meinte, dies sei mein herzschlag, was da bummert:-[.

Er blickt ja immerhin auf ein halbes Jahrhundert Berufserfahrung zurück.

Ich bin einfach nur glücklich und mein Mann natürlich auch.

Nicole.

Beitrag von inoola 30.12.09 - 21:45 Uhr

oh mein gott, das ist ja soooo heftig, wie schnell die ärzte zu einer AS raten, bzw tabletten geben wollen die dann tatsächlich das baby töten würden.
das ist so krass, mir leif es eben kalt den rücken runter. das geht gar nicht!!!!! und donn noch nicht mal vernünftig entschuldigen das er euch weihnachten verdorben hat. na danke auch. ich würde mich an eurer stelle mal bei der krankenhausleitung beschweren, wie schnell dieser arzt mit den abbruchstabletten bei der hand gewesen wäre.

das ist ja sooooo toll das euer kleines noch da ist und vor allem lebt.#huepf
da hattet ihr ja einen holperiegen start in die ss.ich wünsche dir eine ganz wunderbare kugelzeit. #herzlich

lg und alles gute, inoo

Beitrag von bunny007 30.12.09 - 21:26 Uhr

das ist echt der hammer!
welches kh war das denn .. nicht das da eine von uns hingeht #zitter

aber ich freu mich tierisch für euch das es dem kleinen wurm super gut geht! :-D jetzt wird alles gut #sonne

würd mich mal bei na ärztekammer informieren ob du gegen den arzt etwas unternehmen kannst oder beim anwalt nachfragen. wenn der sich nichtmal entschuldigen kann - was das minderste ist - würde ich handeln!

guten rutsch und viel spaß mit euren bauchzwerg!

lg

Beitrag von nicky2308 30.12.09 - 21:29 Uhr

Danke#klee.

Ich kann dich beruhigen, wir kommen nicht aus einer Ecke;-).

Nicole.

Beitrag von bunny007 30.12.09 - 21:36 Uhr

#schwitz da hab ich ja schon mal glück gehabt!

#herzlich

Beitrag von a.m.b.e.r 30.12.09 - 21:33 Uhr

Das ist heftig! So ein Ar..... :-[

Ich würde IMMER eine zweite Meinung einholen, wenn es um tot/nicht tot gehen würde und zwar in einem ganz anderen KH.

Schön, dass Dein Baby lebt!!! #klee

Beitrag von wollywell 30.12.09 - 21:55 Uhr

Hallo,
so ging es mir mit meiner kleinen Tochter. #zitter der FA im KH (assistensarzt) hatte auch schon gedacht ich komm in den OP.
Ich wollte auch noch mal einen US und plötzlich war alles da. #schwitz Und die Kleine ist kerngesund und fast 16 Monate alt. ;-)


Wünsche dir alles alles gute

LG Wolly 24+2#verliebt

Beitrag von diamond1302 30.12.09 - 22:19 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck...einen guten Rutsch und eine schöne Kugelzeit...ich freue mich für Euch...

Beitrag von muttitheresa 30.12.09 - 22:36 Uhr

ich kann sowas immer nicht glauben!? warum ärzte so frühzeitig solche diagnosen stellen! das ist doch wahsinn!!!
bei mir wurde auch eine bauchhöhlenschwangerschaft diagnostiziert und ich sollte zur OP ins KH. eine welt ist zusammengebrochen! ein paar tage später war dann aber in bester ordnung!
Ärzte wissen garnicht was sie damit anrichten! für sie ist es eben nur graue theorie und ich bin sicher, dass fehldiagnosen an der tagesordnung sind!
aber du hast einen kämpfer im bauch, der gezeigt hat, dass er leben will!!!! und nach so einem erlebnis kann nun wirklich nichts mehr schief gehen! so seh ich das jedenfalls!
alles gute für euch!

lieben gruß
diana

Beitrag von puenkchen 31.12.09 - 07:59 Uhr

guten morgen

erst mal herzlichen glückwunsch und zweitens hast du den arzt die meinung gesgat? boh ich wäre nach dem erstenschock total ausgeflippt und hätte gefrgat ob er überhaupt ein fähiger arzt wäre.
man also sowas ist ja echt der hammer.

puenkchen