Heute muss man wohl schon verh. sein sagt die Gesellschaft

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von bodensee-teufelchen 30.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo !

Ich war schon einmal verh. mit dem Vater meines ersten Kindes. Aber es ging nicht gut er wollte doch keine Familie und lieber sein leben alleine leben.

Bin dann nach 7 Jahren Single dasein mit meinem Lebensgefährten zusammen gekommen,wir sind jetzt fast drei Jahre zusammen haben im Juli 09 eine kleine Tochter zusammen bekommen und sind nicht verh.

Vaterschaftsanerkennung hat er alles gemacht,Sorgerecht hat er nicht, ich bin nur noch so lange bei der KK versichert wie man Elterngeld bekommt,mein Lebensgefährte geht arbeiten und ich mom nicht Árbeitsolengeld 1 bekomme ich nicht weil ich mom nicht verfügbar bin auf dem Arbeitsmarkt (hatte vor SS im Altenheim gearbeitet) Hartz 4 bkomme ich auch nicht´und so weiter und sofort......

Also ist man ja heute schon gezwungen zu heiraten damit man es ein wenig besser hat im Leben,überall wo ich war ob KK,Wohngeldstelle.... wurde mir gesagt heiraten sie dann gehts ihnen besser.

Dabei hab ich mir immer gesagt nach meiner Scheidung ich werde nicht wieder heiraten man kann auch so zusammen leben,bis jetzt blieb ich auch meistens bei meinem Standpunkt aber man soll ja nie nie sagen.

Hat jemand ähnliches erlebt und ist nu verh. obwohl er/sie auch immer gesagt hat er/sie heiratet nicht wieder?

Lieben Gruss Natalie :-)




Beitrag von metterlein 31.12.09 - 09:51 Uhr

hallo,

hab das so auch schon erlebt, bei mir ists im fall wenn ich komplett aus dem alg2 bezug rausfalle so das ich nicht krankenversichtert bin,aber arbeiten kann ich ja erst wenn die kleine ein kiga platz hat....

ich wollte zwar schon immer heiraten, aber nicht aus so einem grund :-p
inzwischen ist es zwar alles anderst und wir werden nächstes jahr heiraten, aber aus anderen gründen.

kann dich daher gut verstehen, einmal gilt man als eheähnliche gemeinschaft (und bekommt kein geld) aber wenn man nicht verheiratet ist hat man nachteile... komische sache!

lg Metterlein

Beitrag von la1973 31.12.09 - 14:25 Uhr

Unser Beweggrund zu heiraten hatte was mit unserer Familienplanung zu tun.
Für uns war heiraten nie wichtig. Wir waren schon 5 Jahre zusammen als wir beschlossen, nun eine "Familie" zu gründen. Als sich dann herausstellte, dass auf normalem Weg dieser Wunsch nie in Erfüllung geht und nur eine künstl. Befruchtung in Frage kommt, haben wir geheiratet, weil man nur als Ehepaar 50% von der KK bezahlt bekommt.
Es gibt sicher romantischere Gründe für eine Ehe - wir sind aber einfach nur glücklich, dass wir somit unser Wunschkind bekommen haben.
Wäre eine SS auf natürlichem Weg zustandegekommen, hätten wir sicher nicht geheiratet.

Beitrag von zaubertroll1972 31.12.09 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich war auch schon einmal verh.
Meinen ersten Mann habe ich sehr früh kennengelernt, ich war 17 und er 16. Wir haben dann nach 6 Jahren geheiratet und ich habe mich nach 3 1/2 Jahren Ehe getrennt.
Wir hatten glücklicherweise keine Kinder. Das macht vieles leichter.
Ich habe nie gesagt daß ich nicht wieder heiraten möchte. Auch bereue ich nichts. Mein Ex war ein toller Mann, verständnisvoll, großzügig, liebevoll, hilfsbereit, intelligent und fleißig. Ach....alle guten Eigenschaften treffen auf ihn zu :-)
Aber die Liebe war weg! Was will man da tun?
Meinen jetzigen Mann habe ich dann nach 2 Jahren geheiratet und im nächsten Jahr kam unser Sohn zur Welt.
Morgen feiern wir 10 jähriges und ich bereue nichts.
Warum soll man nicht wieder heiraten? Wenn es schief geht sind beide Schuld oder auch keiner. Aber nie hat nur einer die Schuld bei sich.
Mit einem anderen Mann kann alles anders laufen. Man muß sich halt wieder trauen :-)

LG Z.