Umfrage : Brautkleidfrage

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sternchen-80 30.12.09 - 23:23 Uhr

Guten abend !

ich wollte gern mal wissen ob Ihr eure Kleider neu kauft oder gebraucht irgendwo oder ob ihr das nur mietet ?

Eigentlich zieht man es ja nur einmal an und dann in den Schrank hängen is ja auch sinnlos.

Kauft man es aber irgendwo im Internet und das past dann nicht muß man ja wieder umnähen gehen.

Ich bin am Überlegen ob ich eins nur miete #kratz
Was wird das mieten kosten und ist man dann auch abgesichert wenn was passiert?

Danke und gruß sternchen

Beitrag von accent 30.12.09 - 23:29 Uhr

Hallo,
meine Freundin hat nach Modellen aus der Vorjahres-Kollektion gefragt und hatte Glück: Sie bekam ein wunderschönes Kleid für grade mal 170 Euro. Vielleicht wäre das für Dich auch eine Möglichkeit.
Linda

Beitrag von sternchen-80 30.12.09 - 23:29 Uhr

Hat sie da direkt in Brautläden gefragt?

Danke #liebdrueck

Beitrag von accent 31.12.09 - 13:50 Uhr

Ja, sie ging bei uns in das BK-Studio.

Beitrag von sami.flower 30.12.09 - 23:51 Uhr

Hallo,

man möchte doch nur einmal in seinem Leben heiraten und wenn es dann so weit ist möchte ich mein EIGENES KLEID tragen dürfen und damit strahlen#verliebt.

Klar kostet ein solches Kleid Geld und manchmal auch nicht gerade wenig ABER man gibt so viel Geld in seinem Leben für sinnloses Zeug aus,da möchte man doch bei seiner Hochzeit an einem der wichtigsten Sachen nicht sparen. Zumindestens geht es mir so.

Sicherlich muss jeder selbst entscheiden ob er sich ein eigenes Kleid kauft oder doch lieber eines mietet - ABER ich werde mir mein eigenes Kleid kaufen und keinen Cent bereuen. Ich werde es hinterher auch nicht verkaufen,sondern aufheben. Es ist für mich ein Symbol für die Liebe,unsere Liebe- die für ewig halten soll.

Ja,es mag sein das ich altmodisch und kitschig bin aber dazu stehe ich#verliebt.

Ich möchte nochmal sagen das ich niemanden verurteile der ein Kleid nur mietet oder ähnliches. Jede Braut muss wissen was sie ausgeben mag,kann oder möchte. Ich habe viele Bräute kennengelernt denen war das Kleid nicht so wichtig - für mich ist es jedoch sehr wichtig.

Ich wünsche dir eine wunderschöne Hochzeit ob mit eigenem oder gemieteten Kleid#klee

Lg Kathi

Beitrag von sternchen-80 30.12.09 - 23:58 Uhr

Eigentlich war ich auch immer der meinung wie du mit dem eigenen Kleid.

Vielleicht kaufe ich mir doch eins was dann im Schrank hängt bis ich mal gehen muß #schein

Habt dank für Eure Antworten #sonne

Beitrag von widowwadman 30.12.09 - 23:52 Uhr

Mein gesamtes Brautoutfit inklusive Schuhe, Unterwaesche, Kleid, Pelzstola, Handschuhe und Hut hat gerade mal knapp 300 Pfund gekostet.

Das Kleid war von der Stange von einer Kaufhauskette, und wurde dann von meiner Schwiemu fuer mich geaendert (auch weil ich nach dem Kauf noch massiv abgenommen hatte), die Pelzstola hat sie auch genaeht und ich habe den Hut gemacht. Die Schuhe waren auch im Sonderangebot.

Mehr haette ich aber auch nicht ausgeben wollen.

Beitrag von diana1101 30.12.09 - 23:52 Uhr

Hi,

ich habe mein Kleid "damlas" gekauft. Es hängt am Schrank.. seit fast 2 1/2 Jahren. Ich habe es noch nichtmal in die Reinigung gebracht.

Habe es bis heute nicht bereuht mir mein Kleid gekauft zu haben.. es hängen viele Erinnerungen dran.

Vielleicht werde ich es irgendwann mal verkaufen.. aber im Moment geht das nicht.

Wünsche Euch viel Spass bei den Vorbereitungen und einen guten Rutsch..

LG Diana - die so gerne noch mal heiraten würde..in IHREM Kleid. Aber mein Mann will nicht.;-)

Beitrag von xunikatx 31.12.09 - 09:47 Uhr

Hallo,

also ich habe mein Kleid diesen Sommer gekauft.
1640 Euro fuers Kleid einen passenden Bolero und Schuhe.

Wir wollten dieses Jahr im September heiratet aber da mein Schwiegervater im Juli gestorben ist, haben wir die Hochzeit verschoben. Daher haengt das gute Stueck jetzt im Kleidersack im Kinderzimmer...zwischendurch schaue ich es mir an und hab es letztens auch mal wieder angezoegen.#schein#verliebt

Ich finde es schoen sein Kleid zu besitzen.

LG

Beitrag von biene81 31.12.09 - 10:05 Uhr

Hallo,

ich lasse mein Kleid schneidern, da ich eher etwas schlichtes will und nicht aussehen will wie ein Haufen Schlagsahne.
Desweiteren wird mein Kleid nur knielang sein und auch diese Kleider sind schwer zu finden.

LG

Biene

Beitrag von jeanetterl 31.12.09 - 10:12 Uhr

Huhu,

ich habe auch lange darüber nachgedacht, ob kaufen oder nicht. ÜBer die Billig-Ebay-Kleider aus China habe ich nur schlechtes gehört. Also bin ich einfach mal in ein Brautgeschäft gegangen und habe einige anprobiert und bin schon beim dritten fündig geworden. Das Kleid an sich hat 700€ gekostet. Änderungen und Zubehör haben den Preis dann aber fast verdoppelt *g*
Ich war aber auch ein wenig abergläubisch und wollte, dass alles perfekt ist. Daher habe ich keins geliehen (Man weiss ja nicht, ob die Ehe von der, die es vorher getragen hat gehalten hat oder nicht *g*)
Meine Nichte hat schon angekündigt, dass sie auch in meinem Kleid heiraten möchte und vielleicht hab ich ja eine ganz neue Tradition begründet?
Ich lad mal ein Foto in meine VK hoch.
Wünsche dir viel Spass bei der Suche nach deinem persönlichen Traumkleid. Nimm dir Zeit und schlaf ne Nacht drüber, wenn du es gefunden hast.

Liebe Grüße

Beitrag von rebecca2906 31.12.09 - 10:20 Uhr

Hallo Sternchen!

Ich bin da sehr altmodisch und habe daher ein neues Kleid getragen. Da meine Mama mir mein Kleid geschenkt hat, werde ich es NIE NIE NIE verkaufen..
Es hängt verpackt im Arbeitszimmer und immer, wenn es mal auspacke und in meiner Hand halte, kriege ich feuchte Augen :-) Es hängen einfach sooo schöne Erinnerungen an dem Kleid... Und es immer noch das schönste Kleid, das ich je gesehen habe ;-)

Was ich mir vielleicht geliehen hätte,wäre der Reifrock gewesen, mehr aber nicht.

Viele Grüße und viel Spaß beim aussuchen.
Rebecca

Beitrag von sunny-1984 31.12.09 - 11:14 Uhr

Ich sehe es auch so wie sami.flower.

Ich habe auch die Möglichkeit gehabt Modelle vom Vorjahr anzusehen aber nein, ich wollte ein neues...
Ich hab mir ein limit gesetzt wie teuer max. mein Kleid sein darf und dies hab ich auch eingehalten.

Ich selber bringe es auch gar nicht übers Herz es zu verkaufen. Ich liebe mein Kleid.
Vorallem bin ich als kleines Kind in dem Kleid meiner Mum manchmal rumgehupft und wer weiß, vielleicht macht es ja meins auch, wenn ein Mädel wird :-D

Aber jeder sollte selber entscheiden was er macht...

Ich bereue es aufjedenfall nicht das ich ein gekauft habe.

Wir haben für meinen Mann z. B. keinen richtigen Hochzeitsanzug gekauft, sondern sein Traum ist es immer einen Boss-Anzug zu haben. Diesen Wunsch haben wir ihm dann erfüllt. Er war auch nicht teurer als die richtigen Hochzeitsanzüge und er kann seinen Anzug jetzt immer noch anziehen, da es ein ganz normaler ist.
So kann doch noch jemand ein Kleidungsstück nach der Hochzeit tragen.

Wünsch viel Spass beim Kleidersuchen...

Lg Sandra

Beitrag von sternchen-80 31.12.09 - 15:33 Uhr

Danke,ihr seit ja so lieb #liebdrueck

Ich denke nun auch das ich ein neues nehme,wollte ich ja immer eigentlich aber man kann ja mal nachdenken über ander optionen.

Ich werde mir auch ein Limit setzen,nur welches weis ich noch nicht #zitter

Wünsche Euch allen einen guten rutsch :-D

Beitrag von nudel-08 01.01.10 - 19:24 Uhr

Hallo sternchen,

Deine Frage ist schwer zu beantworten, da es Ansichtssache ist. Ich habe kein Problem damit,ein gebrauchtes Kleid zu tragen. Die Brautmode in den Geschäften sind nach meinem Geschmack 08/15 ,d.h. alle gleiche bzw.ähnliche Modelle für wahsinnig viel Geld.Ich war lange hin und her gerissen.Die Ebay Kleider haben mir gefallen,aber ich hatte auch bedenken dazu.Dann erzählte meine Tante von einer Freundin,die so ein Kleid gekauft hat (Import China).Meine Tante ist Schneiderin und hat die Freundin vorher genau ausgemessen und war für den Notfall da zum umändern. Aber meine Tante sagt,sie habe noch nie so ein schönes,günstiges und perfekt geschneidertes Kleid gesehen.Sie musste nichts mehr dazu machen. Also wollte ich auch so ein Kleid. Aber dann bot mir eine gute Freundin ihr Hochzeitskleid an(auf das ich auch ein Auge geworfen hatte), dass ich sah,probierte und ihr abkaufte.
Ein bißchen Zubehör(Schuhe,Schleier..) kaufe ich noch und dann fühle ich mich wohl.
Mieten ist auch teuer,dafür kann man auch ein neues Kleid aus China bekommen.
Allerdings spricht für das Mieten folgendes:Du kannst das Kleid dort probieren und sehen,ob es Dir steht. Das was man sich einbildet an Kleid,steht einem nicht immer. Das solltest Du bedenken.Die Erfahrung kannst Du machen,indem Du mal in ein Brautmodengeschäft gehst und versch.Kleider anprobierst. Mir ging es genauso.Ein Kleid das ich stets nur abgelehnt habe stand mir am Ende am Besten. Ich kaufte es nur nicht,weil es 3000 Euro kostete#schwitz ohne Schleier und ohne Jacke.

LG nudel