Ich 44 meine Frau 28 alles ist prima...

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von wernersen65 31.12.09 - 12:56 Uhr

..sind hier noch andere Paare die einen grossen altersunterschied mit ihrem Partner haben?
Ich lebe jetzt seit 3,5 Jahren mit meiner Frau, die ich im September 09 geheiratet habe, zusammen. Da wir beide die selbe Arbeitsstelle haben sehen wir uns im Prinzip 24 h am Tag. Nun ist es auch "endlich" soweit, dass wir Nachwuchs erwarten. Der wird, wie es aussieht in 08/10 geboren werden( Sternzeichen wahrscheinlich Löwe oder Jungfrau beides keine einfachen Zeichen). Da ich mit der Frau aus meiner ersten Ehe keine Kinder habe, sie wollte keine, bin ich nun sehr glücklich.

Da ich hier schonmal in dem einen oder anderem Beitrag gestöbert habe, muss ich wirklich sagen, dass man als werdender Vater manche Sachen nicht ganz so auf die leichte Schulter nehmen solllte (Arbeitstelle, Verhältniss zur werdenden Mutter...) aber manche Sachen vieleicht durch die eigene Lockerheit ein wenig entschärfen kann (Schlechte Laune der Frau, besonders verhalten der Frau).

Was auf alle Fälle hilft ist die Frau so gut es geht zu unterstützen und über ihrer und meine Probleme zu reden. Allerdings braucht man sich auch nicht alles gefallen zu lassen, zum richtigen Zeitpunkt ist manchmal ein klärendes Wort ganz ganz wichtig. Mit dieser Taktik kommen wir ziemlich gut klar, immerhin verändert sich für meine Frau quasi alles und das ist nicht zu unterschätzen. Was auf alle Fälle fehl am Platz ist, ist die Frau zu ignorieren...!

Was weiterhin zum Glück beiträgt ist eine gute Planung für die nächsten Jahre im Bezug auf die Finanzen. Es hat uns viel geholfen, im Vorfeld viel über Erziehung zu reden um zu sehen ob hier die Meinungen ähnlich sind (mal sehen ob es dann auch klappt ;-)) Alles in allem, sollte man im Vorfeld soviel wie möglich klären und regeln damit man ruhig und gelassen dem Baby entgegensehen kann!

Werde jetzt mal so langsam aber sicher mit dem Nestbau beginnen (altes Bauernhaus renovieren), werde wohl vieles selber machen um die Hütte energietechnisch so fit wie möglich zu machen.

LG Werner

Beitrag von liebestoll 31.12.09 - 18:05 Uhr

Du bist mir sehr symphatisch! Tolle Einstellung!
LG Nicole

Beitrag von diana1101 31.12.09 - 23:04 Uhr

Dann drücke ich Euch mal ganz doll die Daumen.

Und glaube mir in der Erziehung kommt doch immer alles anders als man denkt.;-)

Mein Mann und ich sind 11 Jahre auseinander. Und es klappt auch wunderbar..#verliebt

..Ok, manchmal sind da schon ein paar Dinge.. z.B. wenn er mir etwas aus seiner Jungend erzählt (kennste das Lied, kennste den Film, ect.pp)..
Überleg doch mal.. mein Mann ist aus der Schule gekommen, da bin ich gerade mal Eingeschult worden.#schwitz

LG Diana mit Mann und Baby (7 Monate) an ihrer Seite#verliebt

Beitrag von wernersen65 01.01.10 - 13:26 Uhr

Da gehen wir auch von aus, dass alles anders kommt, aber zumindest können wir versuchen unsere Wertevorstellung an unsere Nachkommen weiter zu geben,

Mit den Dingen, Lieder, Filmen usw gibt bei uns auch schonmal das ein oder andere Rätseln! Aber alles in allem kann ich nur sagen, dass meine Frau sich für vieles interessiert, allerdings nicht alles gut findet bzw. ihr bei manchem der Bezug fehlt.

Ich war schon in der Lehre, da ist meine Frau geboren worden.

LG Werner mit Anhang

Beitrag von dany2308 01.01.10 - 10:50 Uhr

Hallo Werner,

schön, dass man hier mal einen so positiven Beitrag liest :-)

Na, dann wünsche ich euch beiden viel Glück bei der Familienplanung und beim Nestbau!

LG Dany

Beitrag von wernersen65 04.01.10 - 17:39 Uhr

Hallo Dany,

warum auch nicht, ist doch was positives wenn man Papa bzw. Mama wird.

Kann leider so manchen werdenden Vater überhaupt nicht verstehen, dabei ist es doch nun wirklich nicht zu viel verlangt sich um die werdende Familie zu kümmern! Bei manchen habe ich echt den Eindruck, dass sie meinen Ihre Frau/Freundin wäre krank...!

LG

Werner

Beitrag von 1familie 01.01.10 - 16:50 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich sind 12 Jahre auseinander und bin sehr froh darum.
Auch wir haben im Vorfeld alles mögliche besprochen und ich muss sagen, wir machen es meist auch so..... bis auf Kleinigkeiten in der Erziehung *lach*

Nun haben wir zwei Kinder und stehen auf mit beiden beinen fest im Leben und sind glücklich miteinander und mit unserer Familie. Im Mai 2009 haben wir geheiratet :-)

Ich wünsche Euch viel Glück.

LG
Conny

Beitrag von happymomi 01.01.10 - 20:23 Uhr

mein mann und ich sind 16 jahren auseinander und verstehen uns echt super ,rden überalles was so anfällt.
und haben einen ganz süssen 8 monaten sohnemann und arbeiten fast schon auf das zweite hin:-)

Beitrag von positiones 01.01.10 - 23:08 Uhr

Hallo Werner,

dann möchte ich mich auch mal dazu äußern :-)

Ich bin 30 mein Mann wird 40 bzw. mein NOCH lebenspartner.
Er hat schon einen Sohn aus vorheriger Beziehung sowie ich auch.
Seiner ist 12 meiner ist 4.
Sein Sohn kommt regelmäßig an den Wochenenden zu uns.
Bekommen jetzt gemeinsam Nachwuchs im April und wohnen auch schon seit einem halben Jahr zusammen.

Ehrlich gesagt....der Altersunterschied ist mir nie so richtig bewusst geworden....
Und es war auch beim kennenlernen nicht die Frage wie alt man ist..sondern was vom Kopf und Herz her kam...
Ich denke es kommt auf die gegenseitige Akzeptanz,Toleranz und auch nötigen Respekt zueinander an.

Wir kommen prima miteinander auch und ich bin froh so einen tollen Mann zu haben :-)
LG Nic

Beitrag von kathyundjannik 02.01.10 - 23:11 Uhr

Tolle Einstellung! Liest sich sehr schön. #blume

Dein Beitrag lässt mich hoffen. *lach*
Bin 26 und ER 43. Wir wohnen allerdings noch nicht zusammen. Haben aber wie ihr ebenfalls den selben Arbeitgeber. Was den Altersunterschied angeht beschäftigt es ihn hin und wieder mal. Er befürchtet er könnte mir irgendwann zu runzlich sein. :-p Aber wirkliche Probleme sind es nicht. Wir verstehen uns prima und ich stehe dazu Ältere reizbarer zu finden. (Er ist nicht mein Erster) #schein Ich hoffe sein Herz in naher Zukunft ganz für mich zu gewinnen, um mit ihm dann auch endlich in eine gemeinsame Zukunft als Patchwork Familie zu blicken.

Euch alles Liebe der Welt. #klee

Beitrag von wernersen65 04.01.10 - 17:47 Uhr

Hallo Kathy,

ich kann Ihn schon verstehen, wenn er so drüber nachdenkt und zaudert. Da helfen auch keine Beteuerungen und so weiter. Das einzige was hilft, so war es bei mir und meiner Frau, das sie mir gezeigt hat das sie mit allen Konsequenzen zu mir steht. Allerdings muss ich sagen, dass meine Frau eher sehr vernünftig ist und ich eher ein Kindskopf, so haben wir uns in der Mitte getroffen. So haben wir unser Alter auf jeweils 36 gelegt, dann passt es ungefähr.

Viele Grüße

Werner

Beitrag von joel-laurin 06.01.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

mein Mann ist 40 und ich bin 30. Wir sind seit 6 Jahren zusammen (davon 4,5 Jahre verheiratet). Haben zwei Kinder im Alter von 4 und 1.

Wir haben auch zusammengearbeitet bzw. tun es immer noch. Mein Mann ist mein Chef.

Klappt ganz gut zwischen uns. Das einzige was nicht so schön ist, dass er kaum da ist und die Kinder nicht oft sieht. Aber gut das wussten wir ja vorher auch schon.

Dann viel Spass und Erfolg beim Nestbau :-).

LG Sandra

Beitrag von cludevb 08.01.10 - 18:34 Uhr

Hi!

Mein mann ist 48, ich bin 24 ;-)
wir haben vor 4,5 Jahren geheiratet und kennen uns 6 Jahre (Internet :-p)
Waren beide vollzeit Berufstätig, jetzt sind unsere beiden Wunschzwerge (3 und 8Mon und jetzt ist - erstmal - Schluss #schein) da und ich bin seitdem "nur" noch auf 400€ am Gange...
Klappt alles super, der Unterschied ist nicht allzusehr zu merken... obwohl schon ab und an mal ein "bei uns früher..." rauskommt zum Beispiel zum Thema Erziehung:-p:-p:-p Klappt aber mit ein bisschen Kommunikation untereinander #verliebt
Nestbau ist fertig. grosser Bungalow, riesen Garten am Stadtrand (Miete allerdings...)... Familie kam ziemlich schnell mit dem Unterschied klar...

... könnt mir gar nicht Vorstellen mit so einem Hose-in-den-Knien-Macho und Dauer-Disko-Gänger zusammen zu sein #cool

LG Clude, Lukas (3) und Michel (8 Mon)

Beitrag von bunny1986 09.01.10 - 11:29 Uhr

Hallo Werner,

mein Mann und ich sind 11 Jahre auseinander. Er st fast 35 und ich bin fast 24. Sind seit 6 Jahren zusammen und seit April 2009 verheiratet.

Den Altersunterschied bemerke ich ehrlich gesagt nie, wir schwimmen einfach auf der selben Wellenlänge und haben die selben Interessen. Was die Erziehung der Kinder angeht, kann ich dir leider voraussichtlich erst 2011/2012 Auskunft geben, noch ist bei uns nichts unterwegs :-(

Muss aber dazu sagen, dass meine Eltern extrem gegen die Beziehung waren, was sich aber zum Glück mittlerweile zum Guten gewendet hat :-)

Wünsche euch 3 alles Gute für die Zukunft!

Beitrag von sandra.d 16.01.10 - 19:57 Uhr

Hach, das hört sich einfach mal schön an :-)

Mein Mann und ich sind 12 Jahre auseinander (38 J. und 26 J.) . Wir sind seit 5 Jahren zusammen, leben seit 4 Jahren in einer Wohnung, sind seit 2 Jahren verheiratet und haben eine zuckersüße 9 Monate alte Tochter. Unser gemeinsames Leben ist einfach wunderschön und ich wüsste nicht, was 12 lächerliche Jahre Unterschied daran ändern sollten :o)
Im normalen Leben fällt das überhaupt nicht auf und wenn wir dann mal von "früher" reden, dann lachen wir uns scheckig bei der Vorstellung, wie "groß" er schon war, als ich noch in die Windeln gepupst habe!

Viele liebe Grüße und weiter so (tschakkaaaaa),

#verliebt Sandra die Glückliche #verliebt

Beitrag von nicole9981 18.01.10 - 21:11 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es noch krasser. Mein Mann ist 50 und ich 28. Aber es funktioniert und das seit 10 Jahren. Es ist besser als jeder Beziehung die ich vorher hatte (waren nur 2 relativ kurze Beziehungen). Keiner hätte es gedacht und es gibt zwar auch paar Dinge in denen wir uns unterscheiden, aber das sind eher Kleinigkeiten.

Wir streiten kaum, wir sind sehr offen, wir können tolle Gespräche führen (auch mal die halbe Nacht durchquatschen), im Bett stimmt es auch...es ist fast zu perfekt. Das Glück perfekt machte unser kleiner Sohn der jetzt 2 1/4 ist. Wir haben uns erziehungstechnisch viel vorgenommen aber bestimmte Sachen direkt nach der geburt verworfen z.Bsp. auch den Vorsatz dass das Kind im eigenen Bett schlafen sollte ;-) Es lief und läuft auch wenn uns viele Leute etwas anderes prophezeit haben.

LG Nicole

Beitrag von 2009babywunsch 28.01.10 - 22:31 Uhr

Hallöchen,

ich finde deine Einstellung auch super!

Mein zukünftiger Mann, wir heiraten im Mai, ist 41 Jahre und ich bin 28 Jahre - also ähnlich wie bei euch. Nur wir haben beide schon ein Kind.

Leider haben wir im Oktober im 4. Monat unser Baby verloren - das war eine sehr schlimme Zeit und ich musste feststellen, dass Männer anders trauern, als Frauen (zumindest in diesem Fall). 6 Wochen lang dachte ich, dass wäre es nun gewesen.. aber wie du schon geschrieben hast, durch reden und alles zu klären, kann man alles bewältigen. Wir haben uns ausgesprochen und versuchen nun auch wieder unser Glück. Ich hoffe, dass es bald klappen wird. Aber wir fangen jetzt auch schon mal mit Hausbau usw. an. Ist doch besser, wenn alles schon mal seine Wege geht!

Ach ja und bei meinen Eltern sind auch 15 Jahre Altersunterschied. Es klappt bestens und sie haben Ihre silberne Hochzeit schon ein paar Jahre hinter sich.
Ich denke, wenn es menschich passt, ist das Alter nur noch Nebensache!

Ich wünsche euch eine schöne Zukunft mit Kind und allem was dazu gehört!!
Grüße Milla

Beitrag von mami08-08 30.01.10 - 22:05 Uhr

Hallo Werner,


mein Mann ist jetzt 51 und ich 29:-D. Meine Eltern waren selbst 18 Jahre auseinander.... .
Mein Mann hat aus seiner ersten Ehe zwei erwachsene Töchter.
Im August 2008 wurde unser Sohn geboren :-D(ein Löwe - und so benimmt er sich auch). Jetzt im Februar bekommen wir noch eine Tochter (mein Mann hatte ja auf einen zweiten Sohn gehofft...:-p.
Wir sind bald seit 5 Jahren zusammen und bei uns ist auch alles prima.
Deine Frau kann sich glücklich schätzen da du eine wirklich gute Einstellung hast.
Ich wünsche euch alles Gute.

Lg Julia

Beitrag von feuteu77 07.07.10 - 11:06 Uhr

Hallo Werner...

Also ich 33 und mein Freund 45 wir sind
12 jahre auseinander ich denke
das das alter keine rolle spielt es
muß einfach passen........

Bei uns gibt es zwar hin und wieder
mal zoff aber ich denke das ist nicht
vom alter abhängig....

Ich finde ältere erfahrene männer
intressanter als junge ....
Und männer die schon kinder haben,
wissen auch was man an verantwortung
zu tragen hat egal ob als mutter oder vater...

Ich wünsche euch alles glück der welt Gruß jenni