krankes Kind gleich ins krankenhaus oder warten bis morgen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dany2410 31.12.09 - 13:02 Uhr

Hallo,

ahh jetzt ist leon richtig krank, ich meine die Nase läuft er hustet stark und hat heute vormittag 2 Stunden geweint,... Fieber hat er nur ganz wenig (nur erhöht bis max 38grad)

Ich habe ja eher das gefühl es kommt ein backenzahn ganz hinten, man spürt auch schon die spitze und er beisst auf allem herum...

er will nicht in seinem bett schlafen, hat gesagt er will schlafen gehen, aber wie ic hihm ins bett gelegt hat hat er gesagt er will ins wohnzimmer gehen,.. naja jetzt liegt er auf der couch und schläft - nach dem ich ihm nureflex gegeben hab und er auf mir eingeschlafen ist.

ich reißt auch dauernd auf seinem Ohr herum,... aber wenn ich ihn frage obs weh tut sagt er nein,... dann sagt er wieder mama hab i weh beim ohr....

was würdet ihr tun gleich ins krankenhaus (heute hat ja wiedermal kein arzt dienst nur der notdienst - da kann ich gleich ins kh fahren) oder abwarten wies morgen ist???

lg DAny

Beitrag von knuffel84 31.12.09 - 13:11 Uhr

Hallo,

wenn es nur der Husten und Schnupfen wäre, würde ich abwarten,aber die Ohren würde ich doch lieber untersuchen lassen.

LG
Jasmin

Beitrag von knutschka 31.12.09 - 13:11 Uhr

Hallo,

wenn es dich beunruhigt, wäre es in meinen Augen max. ein Fall für den kassenärztlichen Notdienst. Die können dir notfalls ein Antibiotikum verschreiben.

Bei Husten und Schnupfen in die Notaufnahme zu fahren, finde ich ein wenig übertrieben...

Hat sich das heute morgen noch nicht abgezeichnet? Da hätten doch sicher noch einige Ärzte aufgehabt?

Ist das Ohr rot? Wenn Heli Probleme mit den Ohren hat, ist es immer knallrot.

Wie hoch fiebert dein Sohn denn im "Normalfall"? Heli hat meist gleich über 40°, wenn sie irgendwas hat. Da würde ich bei knapp über 38° nicht an einen Arzt denken.

Ist es ungewöhnlich, dass er am Tage schläft? Dann würde ich zum Arzt (Notdienst) fahren. Auch damit die Silvsesternacht heute nicht allzu stressig wird.

LG Berna

Beitrag von dany2410 31.12.09 - 13:17 Uhr

nein, er hat früh noch gespielt und war eine stunde beim opa im 1. stock spielen, usw...
und dann von jetzt auf gleich gings los, er wollte getragen werden und hat los geweint!

das ohr ist nicht rot, ich werd jetzt mal sehen wie er tut wenn er auf wacht!

ich werd mal schaun welcher arzt heute dienst hat,...
ansonsten fahren wir ja nicht in die notaufnahme sondern ins kinderkrankenhaus! dort kann man bei uns immer hinfahren,....


lg dany

Beitrag von knutschka 31.12.09 - 13:22 Uhr

Gut, ich weiß nicht, wie das bei euch geregelt ist. Bei uns ist es halt so, dass es einen kinderärztlichen Notdienst gibt, der abends bis 22 Uhr offen ist.

Wir waren auch schon wegen der Ohren dort (allerdings mit über 41 Fieber). Ich denke, du solltest ihn schlafen lassen (vielleicht zwischendurch mal kontrollieren, ob er nicht zu sehr glüht) und dann nach dem Schlafen nochmal entscheiden. Vielleicht war er auch einfach nur müde - da wird Heli dann auch ungenießbar... ;-)

Wenn es dir Sorgen bereitet, würde ich lieber heute als morgen fahren.

LG Berna

Beitrag von miau2 31.12.09 - 13:15 Uhr

Hi,
mit dem Verdacht auf Ohrenschmerzen würde ich zum kinderärztlichen Notdienst gehen.

Der ist zwar bei uns zufälligerweise in den Räumen der örtlichen Kinderklinik, hat aber mit "ins KH fahren" nichts zu tun - da hat ein niedergelassener Kinderarzt halt Notdienst.

Mit Verdacht auf Ohrenschmerzen würde ich nicht warten, und morgen ist garantiert nicht weniger los als heute.

Normal "ins KH fahren" würde ich mit einem ganz normal kranken Kind nicht, dafür gibts halt hier den Notdienst.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von coronacora 31.12.09 - 13:42 Uhr

Hallo,

kommt bei deinem Sohn ein oberer Backenzahn?

Mein Sohn hatte auch mal von jetzt auf gleich "Ohrenschmerzen", was für ihn sehr untypisch ist. Ich bin mit ihm zur KiÄ gefahren und das Problem war nicht das Ohr selbst, sondern der herausbrechende Zahn, der da draufdrückt und ein sog. Ohrkatarrh auslöst.

Wir sollten ihm Schmerzmittel geben, wenn er Schmerzen hat und ansonsten beobachten. Nach ca. 3 Tagen war der Spuk vorbei, wobei der 2. Tag am schlimmsten war und er sehr weinerlich war.

Ich glaube, an deiner Stelle würde ich noch ein bisschen abwarten oder den kassenärztlichen Notdienst kommen lassen. Aber ich würde es vermeiden, mit dem Kleinen womöglich stundenlang im Krankenhaus sitzen zu müssen.

Alles Gute #blume,

cora

Beitrag von emilia72 31.12.09 - 13:50 Uhr

Hi Dany,

Johannes bekommt auch gerade seine letzten 2 oberen Backenzähne und vor 2 Wochen war lt. Kinderärztin (bei der U7) das Ohr innen leicht rot. Sie meinte auch, das käme vom Zahnen und hat uns für ein paar Tage Paracetamol-Zäpfchen empfohlen bzw. meinte, wir können die nächsten Tage mit Schmerzmittel gern großzügig (im Rahmen des Erlaubten natürlich) sein.

Unser Kleiner hat sich allerdings strikt gegen Zäpfchen und Saft ausgesprochen und musste in Folge dessen seine Zähne so ausbrüten. Die Spitzen sind jetzt alle durch - insgesamt hat er ca. 6 Wochen an den Zähnen gebrütet.

In der Zeit hat er jetzt auch die meißte Zeit bei uns im Bett geschlafen - anscheinend ist Mama das beste Schmerzmittel.

Wenn aber das Fieber raufgeht würde ich zum Arzt fahren - ansonsten so lange vielleicht mit Paracetamol überbrücken... Ferndiagnosen sind aber immer so eine Sache. Und: wir gehören zu den Leuten, die eher später zum Arzt fahren...

Trotzdem guten Rutsch!

Chris

Beitrag von jenny133 31.12.09 - 13:51 Uhr

Hallo Dany

ich würde ehrlich gesagt auch abklären lassen, das es keine Mittelohrentzündung ist oder so.
Bei uns gibts auch heute noch Notdienste, ansonsten halt wirklich mal kurz ins KKH :-(

Wäre es nur Fieber und Husten würde ich allerdings auch warten!

LG
Melanie mit Nico (der eine Magen Darm Grippe durchhat und heute trotz Durchfall auch ein bisschen mit Feiern muss ;-) )

Beitrag von butler 31.12.09 - 14:46 Uhr

Falls Du noch nicht zum Arzt rennst: Für die Ohren Zwiebelsäckchen rauflegen ( Zwiebel würfeln, in ein Taschentuch/ handschuhwaschlappen auf das Ohr legen und Stirnband/ leichte Mütze auf.
Zwiebelsaft als Hustensaft
Meistens sind kinder mit leicht erhöhter Temperatur quengeliger als bei hohem Fieber.
lg und gute besserung

Beitrag von nana141080 31.12.09 - 15:25 Uhr

DAS wollte ich auch grad schreiben. Hilft besser und schneller als jedes Antibiotikum:-D
Evtl. noch Otovowen geben#aha
Zwiebelsaft ist bei Husten immer gut.

VG Nana

Beitrag von kathrincat 31.12.09 - 15:38 Uhr

ihn einfach seine ruhe lassen, schlafen versuchen, kuscheln, .....

Beitrag von mamajeannine 31.12.09 - 17:33 Uhr

hallo,

wenn du denkst er hat was mit dem ohr würde ich ins krankenhaus/notdienst fahren..

lg jeannine