brauche dringend hilfe,nach Umzug nur noch terror beim schlafen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alexandra1982 31.12.09 - 13:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir sind vor 2 1/2 Wochen umgezogen und seitdem schläft unser Sohnemann (im Januar 2) nicht mehr richtig! Ich lege Ihn abends zwischen 7 und 8 hin,kuschel noch ein bisschen mit Ihm,kraule ihn und dann gehe ich,meist ist es so das er noch gute 10 mal raus kommt,dann wenn er endlich eingeschlafen ist,dauert es vielleicht eine halbe Stunde bis Stunde dann ist er wieder da,das geht dann bis in die Nacht rein! Klar einige würden jetzt sagen lasst ihn bei euch schlafen,doch das geht nicht,mein Mann muss sehr früh raus und der kleine ist kein ruhiger schläfer,er wühlt sich richtig durs Bett und da bekommt keiner schlaf. Klar muss er sich auch erstmal an das neue hier gewöhnen,aber wie gehe ich nachts vor? Immer wieder hinlegen? Wir sind mittlerweile beide so geschlaucht von den Nächten...hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht?

Ich danke euch,einen guten Rutsch und LG
Alexandra #gaehn

Beitrag von emilia72 31.12.09 - 13:44 Uhr

Hi Alexandra,

sein Bett in euer Zimmer geht nicht? Dann könntest du eventuell nur die Hand von deinem Bett aus halten und er beruhigt sich vielleicht?

Ansonsten kann ich dir nicht viel Rat geben. Unser Kleiner hat seit er auf der Welt ist vielleicht 5-6 Mal durchgeschlafen. Ansonsten wacht er nachts zwischen 3 und 15 Mal auf... Ich kenne deine Müdigkeit...

Chris

Beitrag von alexandra1982 31.12.09 - 16:23 Uhr

Hi Chris,

leider geht das nicht,haben im schlafzimmer nicht so viel Platz.... es ist komisch,er rennt den ganzen tag nur rum,da müsste er doch total müde sein.....naja da müssen wir wohl durch.....alles liebe und auf ein neues Jahr in dem die kleinen vielleicht mal richtig schlafen ;-)

LG
alexandra

Beitrag von susanne85 31.12.09 - 13:57 Uhr

hallo

vielleicht kannst du ein paar nächte deine matratze in sein kinderzimmer legen? so bekommt dein mann schlaf du läufst nicht die ganze zeit hin und her und der lütte gewöhnt sich an die neue wohnung

lg susanne

Beitrag von alexandra1982 31.12.09 - 16:25 Uhr

Hallo,

ja ich denke das werde ich wohl machen müssen,denn mittlerweile bekommen mein mann und ich uns auch deswegen nur in die haare....hoffe es klappt!

LG und einen super start ins neue Jahr
Alexandra

Beitrag von murmel22 31.12.09 - 16:26 Uhr

Hallo!
Wir sind selber vor 8 Wochen umgezogen. Und wir haben geschaut, dass Paulis Bettchen (er ist heute genau 14,5Monate alt) genauso steht wie in der alten Wohnung. Das heißt, dass sein Bett an der gleichen Seite steht, dass er mit dem Kopf genauso liegt wie vorher (er lag vorher in Richtung Tür und macht jetzt auch). Wir haben alles getan, dass er soviel Vertrautes wie möglich hat. Und es hat ganz gut geklappt.
Laß ihn sich in Ruhe an die neue Umgebung gewöhnen.

Es wird schon. (Doofer Satz, oder? Aber mir fiel jetzt echt nichts besseres ein)

Ich wünsche dir für 2010 alles Liebe und Gute!

murmel + Paulchen, der heute Silvester bei Oma und Opa "feiert" :-( :-)

Beitrag von alexandra1982 31.12.09 - 18:18 Uhr

Hallo Murmel,

ja daran habe ich auch schon gedacht,habe es auch schon so gut es ging wieder umgeräumt,aber ich bekomme es einfach nicht so hin,da das neue zimmer ganz anders geschnitten ist wie das alte,er liebt eigentlich das neue zimmer,spielt auch gerne da drin,nur schlafen will nicht klappen....es wird scho :-(....muss ja ;-)

auch euch alles liebe und gute für 2010!!!!

Beitrag von p.sylvie 31.12.09 - 18:10 Uhr

Hallo
Als wir umgezogen sind hatten wir das gleiche Problem. Wir haben dann in der neuen Wohnung das KZ genau so gestellt wie es in der alten Wohnung war, z.B. bett gegenüber der Tür, Lichtchen an der gleichen Stelle.
Das hat geholfen.
Lg Sylvie

Beitrag von alexandra1982 31.12.09 - 18:20 Uhr

Hallo,

ja wie ich weiter oben schon geschrieben habe,geht das schlecht,habe es so gut es geht versucht,zumal er davor auch das zimmer hinter seiner großen schwester hatte,man musste also durch kiaras zimemr durch damit man in seins kommt,ob es daran liegt???? Ich denke mal....da müssen wir jetzt durch !!!!!

Alles Liebe und Danke für die Antwort
Alex

Beitrag von susanne23 31.12.09 - 18:50 Uhr

Hallo Alexandra,

wir haben keinen Umzug hinter uns, aber ich kann dir schreiben, dass sich bei meiner Tochter auch um den 2. Geburtstag herum das Schlafen total verändert hat. Wir haben auch einige Wochen viele schlaflose Nächte mitgemacht und es hat wirklich viel Geduld erfordert, weil wir das ja überhaupt nicht mehr gewöhnt waren, nachts regelmäßig und über Stunden wach zu sein... Ich habe dann in einem Buch nachgelesen, dass die Kinder mit 2 Jahren einen anderen Schlaf bekommen und sich auch erst daran gewöhnen müssen.

Ich wünsche dir, dass es bald besser wird und sich dein Sohn nachts wieder selber in den Schlaf helfen kann.

LG
Susanne