Kryo - wer hat Erfahrung damit...?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dunki 31.12.09 - 13:35 Uhr

Hallo,
bei uns ist die 1. ICSI fehlgeschlagen. Im Februar werden jetzt die gefrorenen Eizellen aufgetaut.
Wer hat Erfahrung damit? Die Chancen sollen ja deutlich geringer sein als mit frischen Eizellen.

Hat jemand vielleicht eine positive Erfahrung?

Nimmt die Dauer des Gefrierprozesses Einfluß auf die Qualität?

Dank vorab für Eure Antworten.

LG
Dunki

Beitrag von pussicat 31.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo Dunki,
wir kennen uns ja noch von der gemeinsamen ICSI aus 01/2007 ;-)

Ihr wollt also auch noch ein weiteres Kind bekommen??

Mit der negativen ICSI tut mir sehr leid.

Ich hatte diesmal etwas mehr #klee. Unser #schrei Nr. 2 Ist nun schon 2 Monate alt und stellt unseren Alltag mächtig auf den Kopf.

Bei #schrei Nr. 1 hatte ich übrigens 2 negative ICSI´s und 2 positive Kryo´s.
Bin also nicht der Meinung, dass die Quali der EZ leidet oder geringere Chancen bestehen.
Das größte Problem liegt lediglich beim auftauen.

Kannst ja mal in meine VK schauen, da steht meine ganze Geschichte.

Viel Glück für die Kryo
Antje

Beitrag von dunki 01.01.10 - 12:07 Uhr

Hallo Antje,
ja ich hätte nie gedacht das wir uns den ganzen Weg noch einmal antun. Aber unsere Maus ist so süß und bereit so viel Freude das einfach der Wunsch nach einem 2. Kind besteht.

Jetzt hofft man natürlich erneut das es noch mal klappt.

Liebe Grüße
Dunki

Beitrag von bella1725 31.12.09 - 14:08 Uhr

Hallo Dunki,

bei uns war die 1. ICSI auch negativ (in der VK unter Familie detailiert).
Dann hat es mit einer Kryo geklappt (im Spontanzyklus 6 Monate nach ICSI). Ich bin jetzt nur noch genau 3 Monate vom Geburtstermin entfernt und das nach 5 Jahren Kiwu).

Wie lange die Embryos eingefroren sind ist völlig egal, habe dazu damals sehr viel gelesen, auch nach Jahren bleibt es gleich.
Allerdings werden die Embryos durch den Gefrierprozess selbst, etwas schlechter als "frische"
Das zeigt sich dann daran, wie viele Eisbärchen nach dem Auftauen sich weiter entwickeln.
Es ist also egal ob man nach zwei Monaten eine Kryo durchführt oder z.B. erst nach vier Jahren (z.B. für ein Geschwisterchen ;-))
Bei unserer Kryo haben sich beide Eisbärchen auch gleich weiter entwickelt, es waren am TF gerade mal ein Zwei- und ein Vierzeller, aber scheinbar hat es sogar der kleine Zweizeller geschafft #verliebt.

Die Chance bei einer ICSI/IVF liegt bei 30-35 % für eine Schwangerschaft.
Bei einer Kryo sind es ca. 20%.

Dennoch erhöht JEDE Behandlung die Chancen auf die Schwangerschaft an sich.
(Durch die Kryo hat man mehr als nur die 3 ICSI/IVF die von der KK zu 50% finanziert werden.)

Und die ersparte Hormonelle Stimulation die auch Risiken mit sich bringt ist bei der Kryo ja nicht nötig.
Darüber hinaus, ist ein Kryo Zyklus (auch wenn man alles selbst zahlen muss) oft günstiger als eine ICSI/IVF (zu 50% ).


Deshalb habe ich natürlich nur Positives über die Kryo zu berichten.

Liebe Grüße und viel Glück beim Kiwu#klee, Belli

Beitrag von dunki 01.01.10 - 12:14 Uhr

Vielen Dank, das gibt Hoffnung.

Gruss
Dunki

Beitrag von kathrin83395 31.12.09 - 19:23 Uhr

ja hallo Du
endlich wieder da?
du ja die Chance ist nur ca. 10% sagte unser Dok
aber dafür ist die Kryo total easy

bei uns wachten beide Eizellen auf
das ist echt schwierig zu sagen

VIEL VIEL GLÜCK !!

Beitrag von dunki 01.01.10 - 12:10 Uhr

Hallo Kathrin,
schön von Dir zu hören. Ist ja echt super schade das es bei Euch noch immer nicht geklappt hat.

Ich hätte nie gedacht das wir noch ein 2. Mal diesen Weg gehen. Aber nach 1 Jahr hoffen auf ein Wunder und wieder super schlechten Ergebnissen bei den Spermiogrammen haben wir uns doch noch mal für den "schwierigen" Weg entschieden....

Jetzt heißt es wieder hoffen und bangen....

Auch wenn man schon ein Kind hat, es ist wiede genauso wie beim ersten Mal. Hätte ich mir nie so gedacht.

Euch wünsche ich aber viel Glück und 2010 soll nun endlich auch Euch das lang ersehnte Baby bringen.

Grüsse
Dunki

Beitrag von kathrin83395 01.01.10 - 13:23 Uhr

Hallo Dunki

das is sooo lieb von Dir #liebdrueck
vielen Dank

Aber bei euch klappt es bestimmt auch
wenn viell. nicht beim 1. Mal
wirst sehen

Du wir hatten jetz 3 Jahre Pause
ist alles super im Job. Extrem super
Aber der Kinderwunsch ist soooo stark
ich will ein Baby, oder gleich 2 oder 3
mal sehen wieviele es werden

Dir viel Glück und alles Gute für 2010

GLG
Kathy

Beitrag von melanie.1979 01.01.10 - 14:35 Uhr

Hi Dunki,

ich weiß nicht, ob Du Dich noch erinnerst, aber wir haben damals zur selben Zeit die Behandlungen für unser erstes Kind unternommen. Nur, dass unsere Tochter erst Ende November 2007 auf die Welt kam.

Wir haben auch letztes Jahr(2009) wieder mit den Behandlungen im Kiwu-Zentrum angefangen, da Milena kein Einzelkind sein soll, und ich so einfach nicht schwanger wurde(hatte seit ihrer Geburt nicht verhütet). Bei uns war die Kryo die wir mit den Eizellen von damals haben urchführen lassen nicht erfolgreich. Die Eisbärchen haben sich zwar super auftauen lassen, und auch weiter entwickelt, aber schwanger bin ich dadurch nicht geworden. :-(

Wir hatten uns dann dazu entschlossen, noch eine ICSI machen zu lassen. Die Papiere von der KK waren genehmigt, und ich habe drauf gewartet, dass ich meine Tage bekomme, um mit der ICSI loslegen zu können.... Tja, meine Tage habe ich bis heute nicht bekommen :-) ...und bin mittlerweile in der (fast) 33. Woche auf ganz normalem Weg schwanger, und Milena bekommt Ende Februar einen kleinen Bruder.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass auch Euer Wunsch für ein zweites Kind erfüllt wird! Keine Angst vor der Kryo, so wie Kathrin schon geschrieben hat, ist es echt ein Spaziergang gegen eine ICSI!

Liebe Grüße
Melanie