Wäschetrockner

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von stracciatella 31.12.09 - 14:56 Uhr

Hallölle

Wolte mal fragen obs da irgentwie Tricks gibt wie man Strom sparen kann #pro

Wenn ich den anmache da läuft der zähler so schnell #schock

aber jetzt wo so viel Schnee liegt und es kalt ist muß ich drauf zurück greifen ..villeicht habt ihr ja tipps für mich ?:-D

Beitrag von ivik 31.12.09 - 15:02 Uhr

Komisch, bei mir ist es umgekehrt. Im WInter benutze ich den Trockner nahezu gar nicht. Ich hänge die Wäsche nachmittags im Keller auf und am nächsten Morgen ist sie trocken. Den Trockner benutze ich zur Zeit nur für Bettwäsche oder Handtücher.
Einen Stromspartipp habe ich nicht auf Lager. Du kannst höchstens sehen, dass die Wäsche möglichst stark geschleudert wird bevor sie in den Trockner kommt.

lg ivik

Beitrag von stracciatella 31.12.09 - 15:06 Uhr

wir haben leider kein keller #schmoll

dann würd ich die dort auch aufhängen ..naja egal ..ich versuch halt ein bissel zu sparen ..ich werds mal mit doll Schleudern versuchen ..dann kann ich ja das halb Trocknen programm nehmen..

Danke

Beitrag von freyjasmami 31.12.09 - 15:11 Uhr

Warum hängst Du die Wäsche nicht ganz normal auf Standwäschetrockner auf?#kratz

Machen gaaaaanz viele andere auch - die besitzen (so wie ich) nämlich gar keinen elektr. Trockner #schein:-p;-)

Beitrag von stracciatella 31.12.09 - 20:03 Uhr

mache ich schon ;-) aber ich habe sehr sehr viel wäsche #zitter

Beitrag von sonne_1975 31.12.09 - 18:07 Uhr

Mein Trockner verbraucht nicht viel Strom, trotz Klasse C.

Wichtig ist: nur volle Ladung, vorher gut geschleudert (mind. 1200 Umdrehungen sollte die WaMa schon haben).

Und ansonsten vielleicht weniger waschen?:-p

LG Alla

Beitrag von jennychrischi 31.12.09 - 21:31 Uhr

1. die Wäsche sehrt hoch schleudern.
2. nicht alles in den Trockner. Denn bsp. 7kg Waschmaschinenbefüllung bedeutet nicht auch das du sie in nen 7kg Trockner schmeissen kannst. Da die Wäsche nass logischerweise schwerer ist.
3. es gibt Energiesparbälle, die sehen aus wie Igelbälle. Werden mit in den Trockner getan. Lockern das Gewebe und sorgen für schnellere Trocknung.

Beitrag von miau2 01.01.10 - 16:42 Uhr

Hi,
was helfen soll (muss man sich im Detail angucken, ich kenne es nur vom Hörensagen):

Wäschetrockner Marke Eigenbau...

Wäsche auf einen Standwäschetrockner stellern, einen Ventilator so aufstellen, dass er schön reinpustet, und dann laufen lassen - soll ziemlich schnell die Wäsche trocken bekommen, und das bei deutlich weniger Energieverbrauch als ein normaler Wäschetrockner.

Ansonsten - wenn ihr den Trockner oft braucht überlegt Euch, ob die Investition in einen mit Klasse A (die leider nicht billig sind) vielleicht das Geld wert wäre.

Oder - je nachdem, was man hat - in eine neue Waschmaschine mit 1400/besser 1600 Umdrehungen investieren. Spart beim Trocknen dann auch Geld.

Viele Grüße
Miau2