duphaston - Blutung wie stark damit?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teddybriefmarken 31.12.09 - 16:26 Uhr

Hallo!

Mußte jetzt für 10 Tage Duphaston nehmen. Hab jetzt 2 Tage später eine ganz ganz leichte Blutung bekommen. Hat jemand von euch eine Erfahrung damit wie stark die sein sollte?

Nehme jetzt Agnucaston, bin schon gespannt ob damit meine Blutung regelmäßiger wird. Hat jemand damit Erfahrung?

Aufjedenfall ein Prosit 2010, damit jedem seine Wünsche in Erfüllung gehen mögen!

Lg. Gabi

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 17:03 Uhr

Hi, das kommt darauf an wie lange du keinen Eisprung und keine Blutung davor hattest.
Ich habe mit Duphaston im Juni ausgelöst nachdem ich 3 Monate keine Menstruation hatte.
Meine Blutung war demnach extrem stark.

Beitrag von teddybriefmarken 31.12.09 - 19:18 Uhr

Hallo!

Ich hatte seit 140 Tagen keine Blutung. War aber eh ständig beim FA zur kontrolle. Meine Eierstöcke arbeiten nur ganz langsam seit ich mit der DMS aufgehört hab. Was aber auch schon über 1,5 Jahre der Fall ist.

Lg. Gabi