Angeblicher Eb*y-Betrug

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von sandra103 31.12.09 - 16:36 Uhr

Hallo!

Ich wende mich mit einem Problem an euch:

Vor kurzem haben wir einen Kühlschrank bei Ebay verkauft (Privatverkauf). Mein Mann schrieb auch diese "Keine Garantie usw."-Klausel in die Auktion. Eine Frau ersteigerte diesen Kühlschrank für 40 Euro und kam zur Abholung. Am nächsten Tag hat sie uns als Positiv bewertet. Jetzt kommt sie uns mit täglichen E-Mails von wegen der Kühlschrank würde nicht funktionieren und es wäre kein Transportschaden. Sie droht uns mit Rechtsanwalt und hat uns bei Ebay gemeldet.

Im Prinzip kann sie doch gar nichts machen, denn mit der positiven Bewertung hat sie doch erfolgreich den Kauf abgeschlossen. Wir haben sie schon mehrfach auf die AGB´s hingewiesen, aber sie scheint es ja nicht zu kapieren. Angeblich hätte sie ein GUTACHTEN vom Fachmann machen lassen, das bescheinigt, dass der angebliche Schaden nicht vom Transport oder unsachgemäßer Behandlung kommt.

Wie seht ihr das? Wie verhält man sich am Besten in diesem Fall?

LG und Danke im Vorraus,
Sandra

Beitrag von ratzundruebe 31.12.09 - 16:44 Uhr

Hallo

Erstmal würde ich sie bitten mir das Gutachten zukommen zu lassen. Ich glaube nämlich kaum dass es existiert.
Du hast nichts zu befürchten denn sie kann dir nix.

Lass sie reden ;-)

Kerstin

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 17:05 Uhr

Schließe mich an, sie möge dir das Gutachten zukommen lassen du schließt dich dann mit dem Gutachter kurz.
Wetten da kommt nix:-p
Ist ihr Pech, wir haben auch mal nen Fersehr gekauft-gebraucht aber nicht über ebay-der dort funktioniert hat daheim aber nimmer.
Ist halt Pech aber kann man nix machen-geärgert hab ich mich trotzdem fürchterlich;-)

Beitrag von cool 31.12.09 - 17:06 Uhr

manche sind doch wirklich sorry bescheuert...

wenn ich solche geräte kaufe,muss ich damit rechnen das diese benutzt worden sind und es kann wirklich mal vorkommen...das ein kühlschrank ein paar tage nicht angeschlossen ist und wenn man ihn wieder anschliesst...einfach kaputt ist.

ich würde mir an deiner stelle keinen kopf machen,ihr habt darauf hingewiesen das es keine garantie gibt...ich möchte mal wissen was daran nich zu verstehen ist!?

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 17:07 Uhr

Sehe ich auch so und ist ein Grund warum ich zb nie einen gebrauchten Kühlschrank kaufen würde zumal man neu auch schon um 150 einen bekommt.

Beitrag von cool 31.12.09 - 17:34 Uhr

jawohl seh ich auch so...

Beitrag von bezzi 31.12.09 - 18:16 Uhr

Ich habe auch schonmal einen Kühlschrank gekauft. Bevor ich in mitgenommen habe, habe ich in vom Verkäufer nochmal anschließen lassen. 5 Minuten laufen lassen, er wurde kühl also habe ich ihn mitgenommen. Er läuft bis heute tadellos.

Wenn ein Kühlschrank liegend transportiert und anschließend sofort in Betrieb genommen wird, kann er kaputt gehen, da sich Kühlflüssigkeit und Kompressorenöl vermischen.
Vielleicht ist das ja bei der Käuferin passiert.
Ist jedenfalls nicht Dein Problem.

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 19:46 Uhr

Ja das hat uns auch der Spediteur gesagt als wir unsren NEUEN Kühlschrank bekommen haben-2 Stunden stehen lassen bevor man ihn anschließt

Beitrag von cazie71 31.12.09 - 18:31 Uhr

Hi Sandra.

Hat denn der Kühlschrank bei Euch funktioniert bzw. wann habt ihr die Funktionstüchtigkeit denn zuletzt festgestellt? Ist aus deinem Bericht ja leider nicht herauszulesen.

Im Falle, dass er bei Euch einwandfrei funktioniert hat, würde ich der Frau nochmal im Guten raten, ihn einen Tag angeschlossen stehen zu lassen und dann nochmal nachsehen, ob er kühlt.

Auch einen liegenden Transport muss ein funktionstüchtiger intakter Kühlschrank anstandslos überstehen. Man muss ihn dann halt nur eine gewisse Zeit (ca. 1 Tag) angeschlossen stehen lassen, bis er wieder tadellos kühlt.

LG
cazie71

Beitrag von rienchen77 01.01.10 - 14:00 Uhr

die können dir gar nichts....

Beitrag von bianca153 01.01.10 - 20:15 Uhr

Hallo

Also wenn der Kühlschrank vor dem Verkauf tadellos funktioniert hat, dann sehe ich auch kein Problem für Euch.

Sollte allerdings der Kühlschrank defekt gewesen sein und Ihr habt es nicht erwähnt, dann würde ich das Teil zügig zurück nehmen.
( auch wenn Ihr in der AB " Ohne Garantie usw. drin stehen hattet )

Wie gesagt, war er i.O., dann hat die K leider Pech gehabt und lass Dir das Gutachten zuschicken.

LG
Bianca

Beitrag von uschitussi 02.01.10 - 19:45 Uhr

Ein Gutachten vom Fachmann? Das war bestimmt teurer als der Kühlschrank selber...
Der Gutachter war bestimmt ihr Mann.
Wenn sie dich schon Positiv bewertet hat würde ich ihr eine klare antwort schreiben und dann gar nicht mehr reagieren.