16 Wochen alt und total durch den Wind! 19-Wochen Schub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mavios 31.12.09 - 17:47 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter war am Mittwoch 16 Wochen alt und auf einmal ist sie wieder so unzufrieden.

Sie war ein Schreibaby, von daher bin ich einiges gewohnt. Tagsüber ging es jetzt aber schon so gut mit uns beiden, sie war gut gelaunt, lachte und brabbelte gerne am Boden liegend. Schlafen tut sie nach wie vor nur im Tragetuch,aber die Wachzeiten "entschädigten" bisher echt.#liebdrueck

Seit vorgestern ist allerdings wieder der Wurm drin. Ich glaube echt, wir stecken im 19 Wochen Schub. #gruebel
Auf einmal kann man ihr nichts mehr recht machen. Beim Wickeln macht sie ein Theater als wenn wer weiß was wäre und schwankt ständig vom lauten Lachen zum Weinen. Richtig durch den Wind die Kleine.

Und der Kinderwagen funktioniert auch mal wieder nicht. Gestern bin ich 20 min. mit ihr gefahren und sie schrie die ganze Zeit aus Leibeskräften. Als wir zu Hause waren hab ich auch nur noch geheult ....

Gleichzeitig machen wir so viele Fortschritte, dass ich es gar nicht fassen kann. Sie dreht sich so gut mit Hilfe auf den Bauch und mag es jetzt sogar so zu liegen. Vorher war es ihr das Bauchliegen noch zu anstrengend. Durch Zufall hat sie sich sogar vom Bauch zurück auf den Rücken gedreht.
An ihrem Schmetterlingsmobile kann sie seit ein paar Tagen sogar selber klimpern, in dem sie den Schmetterling=Griff in die Hand nimmt und hin und her wackelt. Außerdem erzählt sie neuerdings mit offenem Mund und bewegt dabei die Zunge hin und her. Total witzig. #verliebtSie erzählt jetzt auch nachts oder beim Aufwachen und muss darüber auch selber lachen. Ihr Spiegelbild lacht sie seit heute auch an. Naja und das Greifen klappt sowieso richtig gut, ganz gezielt. Und sie ärgert sich sehr, wenn sie etwas nichts zu fassen bekommt. Wenn ich bedenke, was das alles für viele kleine Schritte sind, das ist schon enorm! Da kann man schonmal durch den Wind sein, wenn man so viel neues lernt!

Wem geht es gerade genauso? Und wie lange dauert's wohl, bis sie wieder " die Alte" ist?

Übrigens merke ich noch nichts von Zähnchen und mit den Bauchweh sind wir zum Glück auch durch.

LG#klee

Beitrag von ferkel.puuh 31.12.09 - 20:05 Uhr

Wir haben im moment das selbe Problem.

Man kann ihm nichts recht machen.
Entweder lachen oder schreien, was anderes gibt es im moment nicht!

Anstrengend, aber schön wenn es wieder vorbei ist.

Aber ich finde wenn man des morgens mit einem breiten lächeln begrüsst wird entschädigt das den anstrengenden Tag zuvor.

LG
Jessica mit Simon 17 Wochen

Beitrag von nachbars.kirsche 31.12.09 - 20:19 Uhr

Hallo,

unser Kind ist auch um die gleiche Zeit plötzlich "anstrengend" geworden. Nach ungefähr 4 Wochen war er wieder der Alte. Also ich denke schon, dass es sich bei dir um den 19-Wochen Sprung handelt!

LG, jacqueline mit Dario, 5 Monate alt