wichtige frage zu stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jackie-33 31.12.09 - 18:07 Uhr

hi ihr lieben,

ich hatte vor kurzem einen milchstau auf der linken brust. nun hab ich angst dass es wieder passiert und deshalb frag ich mal sicherheitshalber hier nach:
und zwar mein sohn hatte vorhin die rechte brust die fühlt sich weich an, die linke nur kurz und die spannt. wenn er dann aufwacht muss ich dann mit der linken die sich noch voll anfühlt weitermachen???

sorry bin jetzt etwas übervorsichtig.

DANKE UND LG UND GUTEN RUTSCH#fest

Beitrag von susa31 31.12.09 - 18:11 Uhr

Jac, ich würde ihn dann das nächste Mal erst links anlegen. Mir hat bei solchen Sachen übrigens Phytolacca ganz gut geholfen, das sind hoöopathische Globuli.

Beitrag von tweety111 31.12.09 - 18:14 Uhr

Hey

die Frage hab ich mir vorhin auch gestellt weil meine Kleine vorher rechts angelegt war und die is jetzt weich. Und links is richtig prall und stellenweise hart! Oh ich freu mich schon wenn die Kleine aufwacht und trinkt #freu!

Lg und einen guten Rutsch!

Beitrag von schwilis1 31.12.09 - 20:55 Uhr

ich vergess immer wo ich angelegt hatte. ob ich deswegen wohl schon einmal nen milchstau hatte?.... ich tu dann auch fuehlen welche sich schwerer und praller anfuehlt und die seite bekommt er auch. fuehlen sich beide gleich an dann kriegt er die seite die mir in dem moment am praktischten erscheint :)