Ich könnte mir in den Hintern treten

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von susa31 31.12.09 - 18:08 Uhr

Ich mach mir seit vorgestern Riesenvorwürfe: Am 23. hat der Mäuserich seine zweite Pneumokokkenimpfung bekommen und noch am Nachmittag Fieber gehabt. Er wurde ganz weinerlich, vor allem in der Nacht. Am nächsten Tag war eine Erkältung da und dann begann er zu zahnen - dachten wir (inkl. Kinderärztin in der Verwandtschaft). Die Feiertage über gings ihm gar nicht gut, auch wenn er kein Fieber mehr hatte. Die Nächte hat er fast durchgeweint. Am Montag hatte ich ein ganz mieses Gefühl und wollte zum Arzt, hab mich aber überzeugen lassen, dass er nur schlimme Zahnungsprobleme hat. Ich hab noch Globuli geholt und war recht erleichtert, dass er in der zweiten Nachthälfte ruhiger wurde, bi sich dann am Dienstagmorgen entdeckt habe, dass er ein total verkrustetes Ohr hatte - das Trommelfell ist geplatzt, weil wir nicht mitbekommen hatten, dass er in wirklichkeit eine Ohrentzündung hatte. Ich hätte den ganzen Tag heulen können, weil ich nicht geschnallt hab, warum es ihm so schlecht ging. Vielleicht hätte ich ihm ja viel Schmerz erspart, wenn ich gleich auf mein Bauchgefühl gehört hätte - das macht mich richtig wahnsinnig.

Beitrag von megapapa 31.12.09 - 18:36 Uhr

laß dich ganz feste knuddeln ,leider passiert so ein mist,es tut mir in der seele weh ,es zu lesen ,auch ich telefonierte u jemand fragte mich was am telefon ,in dem moment hupft mein großer sohn und fällt mit dem gesicht auf den tisch ,er ist schwer herzkrank und dass blut sprudelte nur so raus,ich hasste mich dafür.


es war einen tag vor meinem geburtstag

ich wünsche dir alles glück dieser welt und ein frohes 2010

liebe grüße sonja mit familie#liebdrueck


Beitrag von jessie86 31.12.09 - 18:36 Uhr

#schock
oh nein!!!mein güte!!aber du kannst doch nix dafür!!!ihr habt doch richtig gehandelt!!!also du kannst eigentlich niemand die schuld geben weil ihr doch auch n KIA hab wie du geschrieben hast...


Wie gehts ihm jetzt?was passiert jez mit/wegen dem Trommelfell?

Beitrag von rene2002 31.12.09 - 18:44 Uhr

Hi susa,

jetzt mach dich nicht verrückt, du kannst da gar nichts dafür. Vor solchen Unglücken ist keiner gefeit. Wir sind alle liebevolle Mütter, aber keine Hellseher. Du siehst selbst Ärzte sind keine Götter;-) Ich wünsche deinem kleinen tapferen Schatz und Dir/Euch einen guten Rutsch ins Jahr 2010.

LG Anita und Rene

Beitrag von totoloto 01.01.10 - 01:50 Uhr

Gerade das macht dich/ uns so menschlich. man kann sich auf den Kopf hinstellen und tortzdem wird man Fehler machen #liebdrueck

toto

Beitrag von irina76 01.01.10 - 08:55 Uhr

jetzt lass dich erst mal #liebdrueck drück. Wenn die Kidis noch klein sind kann man immer nur erahnen was ihnen fehlt. Jetzt mach Dich nicht verrückt. Man leidet immer mit den Kidis mit, man möcht ihnen jeglichen schmerz abnehmen. Wir allen wissen das nur zu gut, wie schlecht man sich fühlt.
Eine Gute Besserung an Dein Kind.
Irina

Beitrag von susa31 01.01.10 - 17:51 Uhr

Danke, das ist echt lieb von euch. Inzwischen scheint das Ohr wieder ok zu sein, es läuft jedenfalls nichts mehr raus. Am Dienstag sind wir wieder beim Arzt, dann schaut sie nochmal. Ich hab inzwischen gelesen, dass das Babys öfter mal passiert und das Platzen des Trommelfells bei ihnen wohl nicht so problematisch ist. Mir ist das vor ein paar Jahren mal passiert, das musste richtig "geflickt" werden - ich bin natürlich heilfroh, wenn wir das vermeiden können.