Bitte Hilfe; die lieben Verwandten

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kyella 31.12.09 - 18:36 Uhr

Hallo,

ich hab da mal ein vielleicht etwas umständliches „Problem“:

meine Tante, Anfang 50, war nie verheiratet, kinderlos, lebt allein in einer irgendwie komischen Beziehung zu einem Mann (seit ca. 25 Jahren). Sie ist voll berufstätig, leidet alle Nase lang an Migräne (angeblich so schlimm, dass sie es sich dann vor lauter Leiden mit allen Freunden und Bekannten „verscherzt“) ; sie hat vor Kurzem beschlossen im Dunkeln kein Auto mehr fahren zu können (insgesamt hat sie es bei 23 Jahren Führerschein auf ca. 30.000km Fahrpraxis gebracht;-)). Mein Mann und ich wohnen nur etwa 5km weg, die restliche Verwandtschaft ca. 50km.
Sie wurde von ihren Eltern immer „gestreichelt“, immer war in deren Augen alles was sie tat richtig. Nun ist vor ca. 4 Monaten ihre Mutter/ meine Oma gestorben und meine Tante ist nun offensichtlich auf der Suche nach jemandem, der sie nun „betüddelt“ und ihr übers Haar streichelt.
Da sie damit bei mir auf Granit beisst (sie kann uns gern mal besuchen, ich stehe aber nicht ständig auf unangemeldete ganztägige Besuche;hab sie dann nach 3 Stunden freundlich „durch die Blume“ herausgeworfen), war sie nun vielleicht ein kleines Bissi beleidigt. Aus diesen und ähnlichen Gründen ist mitunter auch das Verhältnis zwischen meinen Eltern und meiner Tante etwas „auf Sparflamme“.

Nun das eigentliche Problem: meine Schwiegereltern (67 und 71 Jahre) möchten nun einen näheren Kontakt zu meiner Tante aufnehmen. Nicht so ganz uneigennützig, denen ist nämlich auf oft sehr langweilig, seit sie im Ruhestand sind und wir nicht täglich die Zeit haben uns die „Dorfleiden“ anzuhören, da wir beide voll berufstätig sind.

Da nun meine Tante gern ihre eigenen Vorzüge hervorhebt und gern mal über meine Eltern herzieht, hätte ich da Bedenken und sehe das bisher gute Verhältnis zwischen meinen Eltern und Schwiegereltern gefährdet.

Wie sollen wir uns verhalten? Hatten schon überlegt, meinen Schwiegereltern einen näheren Kontakt zu untersagen bzw. auf unsere Bedenken hinzuweisen.

Was meint Ihr?


Sorry für´s #bla,
Danke,
Kyella

Beitrag von petra1982 31.12.09 - 19:06 Uhr

also verbieten kannst du ihnen zu niemandem denn kontakt sie sind schliesslich keine kleinen kinder. und wenn die paare sich mögen werden sie glaube ich nicht wegen deiner tante dieses verhältnis ändern :D

Beitrag von brotli 31.12.09 - 19:12 Uhr

hallo
das ist quatsch. wenn sie gerne mehr kontakte hätten und es in dieser tante sehen, dann würde ich das fördern.
niemand wird sich stressen wegen jemand anderes, sie sind alt genug, am ende zu entscheiden mit wem sie gerne ihre zeit verbringen und ich würde nie auf die idee kommen jemanden kontakt zu untersagen,
nichtmal meinen kindern, da weise ich nur darauf hin was mir nicht gefällt, aber den rest müssen alle selber sehen.

l.g. und einen guten rutsch

Beitrag von kyella 31.12.09 - 20:58 Uhr

#danke, so hatte ich es eigentlich auch gemeint.

Selbverständlich sind sie alt genug, das zu entscheiden.

Hatte nur Bedenken, weil ich nicht auf innerfamiliären Stress stehe und irgendwie ist man ja dann doch immer mittendrin, ob man es will oder nicht...

Dir auch nen guten Rutsch und alles Liebe für´s neue Jahr.
Kyella

Beitrag von cinderella2008 31.12.09 - 19:26 Uhr

*Hatten schon überlegt, meinen Schwiegereltern einen näheren Kontakt zu untersagen*


Deine Schwiegereltern als auch Deine Tante sind erwachsene Menschen. Du kannst Ihnen den Kontakt untereinander nicht untersagen, wenn sie ihn wünschen.

Auf Deine Bedenken kannst Du natürlich Deine Schwiegereltern hinweisen, das war es dann aber auch schon.

Beitrag von kyra1971 31.12.09 - 19:37 Uhr

Entschuldige mal, wie willst Du denn erwachsenen Menschen einen Kontakt untersagen?

Gönn es ihr doch, scheinbar ist sie bedürftig.
Kyra

Beitrag von gh1954 31.12.09 - 19:50 Uhr

Dieses afällige Schreiben über deine Tante spricht nicht für dich.
>>>sie hat vor Kurzem beschlossen im Dunkeln kein Auto mehr fahren zu können<<<
Wie arrogant!!!

Ich kann auch seit Jahren nicht mehr im Dunklen fahren, außer sehr bekannte Strecken... und wie schlimm Migräne sein kann..., fast würde ich es dir mal wünschen.

Du scheinst keinen Deut besser zu sein, als du deine Tante darstellst.

Beitrag von widowwadman 31.12.09 - 19:52 Uhr

#pro

Beitrag von kyella 31.12.09 - 21:06 Uhr

Bist Du immer so angriffslustig oder hast Du den Silvester-Sekt schon ALLEIN ausgeschlabbert;-)

Beitrag von gh1954 31.12.09 - 21:28 Uhr

Ich habe lediglich geschrieben, wie dein Beitrag über deine Tante auf mich gewirkt hat.

Angriffslustig hast du mich offenichtlich noch nicht erlebt... :-)

Beitrag von kyella 31.12.09 - 21:48 Uhr

Klaro, mag ja sein, dass es so, wie ich es formuliert habe, falsch rüber kam, aber das mit dem nicht mehr im Dunkeln Autofahren geht mir schon ziemlich auf den Kranz, eben weil es von einer Minute auf die andere "beschlossen" wurde. Nämlich in dem Moment, an dem mein damals 82jähriger, leider schon verstorbener Opi das mal von sich gesagt hat (und im Nebensatz: "Und Du kannst das bestimmt jetzt auch nicht mehr"). Woran liegt es bei Dir? Bist Du Brillenträgerin und/oder nachtblind?

Und das Thema Migräne ist wirklich sehr schlimm, glaub mir, ich weiss, wie sich das anfühlt. ("Erbstück" seit Generationen!)
Daher weiss ich aber auch, dass man mehr dagegen tun kann, als zu heulen, zu toben #wolke und mit allen Freunden und Verwandten zu stänkern und sich hinterher zu wundern, dass die sich das dann irgendwann entsprechend reagieren. Und was ganz spannend ist: sie kann auf Wochen vorhersagen, wann sie Migräne haben wird;-)

Nun denn, verbieten kann ich es ihnen nicht, das war mir schon klar. Habe nur eben keine Lust, in der Schusslinie zu stehen, wenns daneben geht...#schock

Guten Rutsch und noch guten Durst;-)

LG,
Kyella

Beitrag von deinemudder 01.01.10 - 14:38 Uhr

"Nun denn, verbieten kann ich es ihnen nicht, das war mir schon klar. Habe nur eben keine Lust, in der Schusslinie zu stehen, wenns daneben geht..."

Da kann ich dir einen ratschlag geben: wenn man sich nicht einmischt in die zwischenmenschlichen beziehungen anderer, dann kann man eigentlich auch nicht in die schusslinie geraten ;-)

Grüße
Alex

Beitrag von carrie23 31.12.09 - 21:34 Uhr

Nein sie hat recht-der Satz alleine spricht Bände:
Du bist arrogant und herablassend und scheinst wenig Erziehung genossen zu haben

Beitrag von kyella 31.12.09 - 22:21 Uhr

Na mit schlechter Erziehung scheinst Du Dich ja auszukennen...